Jahresrückblick 2014

Puh, ich glaub ich bin spät dran. Aber ich will es mir nicht nehmen lassen, mit euch zusammen (wie auch schon für 2013) auf mein kreativ-chaotisches Jahr 2014 zurück zu blicken und bei Frau Kännchen mitzumachen. Zunächst gibts ein paar „trockene“ Fakten:

Inzwischen folgen meinem Blog hier 398 (Bloglovin) + 16 (Blogconnect) Leser, während „naehfrosch“ auf Instagram 1.2k mal abonniert wurde und auf Facebook ging 974 mal das Däumchen nach oben. Sogar auf Pinterest schauen 115 Leute, was ich so treibe und bei Google+ habe ich 80 Fans. Diese Zahlen freuen mich sehr, aber da geht bestimmt noch was! 😉

Wenn ich mein Tool hier richtig lese, dann gab es im Vergangenen Jahr über 500.000 Seitenaufrufe. Davon die meisten auf der kostenlosen Schnittmuster Linkparty, gefolgt von meinem Freebook Babyhose RAS, der Anleitung für einen Loop Schal und der Anleitung für eine Wimpelkette.

Die meisten Besucher kamen über Suchbegriffe wie „Nähfrosch“, „Loop Schal“ und „kostenlose Schnittmuster“. Einige wenige landeten mit lustigen Suchbegriffen wie „Babyhose Zierstich“, „Zeitschrift nähen“, „Loop Bands“ (hier sind wahrscheinlich die Loom Bands gemeint, mit denen ich aber nix zu tun habe), „Häkelspitzen zusammensetzen“ (Hä?), „Wo gibts schöne Fimo Knöpfe“ (Das freut mich!), „WM Shirt Damen nähen“ (Sorry, mit Fussball hab ich nix am Hut), „Windeln für Erwachsene“ (Äh ja. Gibts hier nich), „Wieder da Foto von mir“ (aha) und „wie sehen coole Haklmützen aus“ (Hihi). Ihr merkt, sind alles Suchbegriffe mit „w“, weiter bin ich grade beim blättern nicht gekommen. Die Zeit drängt!

Genug Fakten, kommen wir zum eigentlichen Rückblick. Die Kurzfassung ist: Ich habe 2 Freebooks veröffentlicht und 8 kleine Anleitungen. Ich schrieb 126 Beiträge und war bei 3 Treffen mit anderen Bloggern dabei. Und auf meinem Blog wurden ganze 1583 Kommentare von euch hinterlassen! Klingt doch schon mal gut! Fürs nächste Jahr steht schon einiges in den Startlöchern, zum Beispiel habe ich ganze 24 Beiträge schon entworfen die auf Veröffentlichung warten und darauf, das ich mal nicht kurz vor RUMS einschlafe. Aber nun erst mal der etwas auführlichere Blick zurück auf ein tolles Jahr 2014 mit Hochs und Tiefs, wie das halt so ist. Ich habe mir überlegt, diesen Rückblick Monatsweise zu machen!

Schnittmuster-Linkparty-Button

Januar

Im Januar gab es von mir ganze 12 Posts. Die Highlights waren mein ersten Kleidchen, pink mit Eule. Ich freute mich über ganz reale Neujahrspost mit Rekordaufrufen, weil da kurz zuvor Swafing meine farbexplodierte Masunje geteilt hatte. Sophia hatte ihren ersten Reitunfall mit dem Schaukelgaul, bei dem meine Mama-Ninja-Skills noch nicht ausreichten um sie zu fangen. Danach war ich in Düsseldorf beim Elternbloggercafé und versuchte mich an meinem ersten Sempit Shirt, meinem eigenen Shirt Schnitt, der immer noch nicht fertig ist…  Ebenfalls im Januar zog ich um auf meine eigene Domain www.naehfrosch.de und wechselte zu wordpress. Die Linkparty für Werke nach kostenlosen Schnittmustern startete, inzwischen sind 1379 Werke dort verlinkt!

SONY DSC

Februar

Im Februar gab es lustigerweise wieder 12 Posts von mir. Ich begann damit zu erklären wie ich Ausschnitte einfasse oder Bündchen anbringe, habe Holz kreativ bemalt, ein kleines Treffen mit Frau Scheiner und Credogtive also Bloggern aus meiner unmittelbaren Umgebung fand statt und freute mich darüber, dass das kleine Chaoskind mir nun endlich im Haushalt zur Hand geht.

RAS-cover.jpg

März

Im März gab es nur 9 Posts, aber dieser Monat hatte es in sich. Ich ernannte Probenäher und mein Freebook Babyhose RAS schaffte es auf den Blog. (Hierbei handelt es sich um eine gemütliche Babyhose, die aus nur einem einzigen Schnittteil besteht und leicht an jedes Baby angepasst werden kann – ob Moppelpo, Windelfrei oder Spargeltarzan). Ich schaffte ein neues Spielzeug für die Nähmaschine an, das Chaoskind lieferte alleine Stoff für einen ganzen Blogpost, ich schrieb eine mini Anleitung für ein sommerliches Stufenröckchen und ein Jersey-Rock-DIY.

IMG_20140421_075925

April

Der April brachte 10 Posts, wobei in diesem Monat die RAS Linkparty startete wo inzwischen 73 Exemplare verlinkt sind. Das jetzige Nähzimmer wurde renovierungstechnisch in Angriff genommen und eine Ladung äußerst witziger Suchanfragen verbloggt. Ich durfte zum ersten Mal Gastbloggen mit einer Eierwärmer-Anleitung die ich chaotisch erstellt habe und deren Entstehungsprozess ich ausführlichst beschrieben habe 😉
Das Chaoskind suchte sich ungewöhnliche Geh-Hilfen (ich sag nur Stativ…) , ich gönnte mir Labels und ein paar geplottete Bildchen die sofort Fragen aufwarfen. Ich nähte für ein tolles Freebook zur Probe, nämlich eine sehr durchdachte Knotenmütze mit Knoten an den SEITEN so dass sie nicht beim liegen stören. Ich fing an zu genähten Shirts das passende Make-up vorzustellen und trainierte das Chaoskind für Ostern.

COllage5.jpg

Mai

Im Mai gab es von mir 7 Mal etwas zu lesen, dabei das schönste Ereignis: Sophias 1. Geburtstag. Ein weiteres Sempit entstand mit Make-up Beschreibung, Sophia feierte ihren Geburtstag mit der Kinderwa-Gang und ich begann mit der Konfrontationstherapie meiner Baumwollphobie mit einer U-Heft-Hülle. Ich erklärte wie das eigentlich funktioniert mit dem Folgen eines Blogs und hatte einen kleinen Zwischenfall in einem Superdiskont. Ich sag nur zuckerfreie Obstfontäne!!!

Flug1.jpg

Juni

Im Juni schrieb ich 11 Posts, dabei bekämpfte ich weiter meine Baumwollphobie mit einem Kissen, das sogar einen Reißverschluss hat! Und ich gab zu, dass ich die letzten 5 Wochen gar nicht zuhause war sondern im schönen Indonesien weilte. Die Urlaubslinkparty startete und zählt mitlerweile 139 Beiträge! Nach so langer Zeit Näh-Abstinenz feierte ich das „An-Nähen“. Ich begann meine Reihe „Indonesien mit Baby“ mit dem Bericht über den Langstreckenflug. Ich klärte die gewerbliche Nutzung meiner Schnitte , freute mich über einen endlich vollen Sandkasten (ich sag nur Blondi allein im Baumarkt mit Kleinwagen…), gab einen Überblick über das schöne Indonesien, Habe das erste mal Upgecycled und mein neuestes Sempit an den See ausgeführt.

MT5A2660

Juli

Der Juli brachte 8 Posts von mir und ein fertiges Nähzimmer! Das bis heute noch nicht anständig verbloggt wurde. Ich warte noch drauf dass es mal ordentlich ist… Außerdem durfte ich den Giftnotruf anrufen, Ich freute mich über ein Paket von Swafing, die neu gegründete Frankfurter-Nähblogger-Gruppe auf Facebook und das Sophia so gern mit dem Opahund Charly zusammen war. (Ja, war.) Ich schrieb über die Großstadt in Indonesien in der wir waren, freute mich darüber das Sophia nun das Bad putzen kann (mit der Klobürste). Ich teaserte für das Kreativbloggerwichteln, knetete Fimoknöpfe samt kleiner Anleitung, erzählte wie das mit dem Shoppen in Indonesien so geht und beichtete mein langwieriges Taschenprojekt bei dem ich UNGLAUBLICH viele Pannen hatte.

20140725-8225,large.2x.1406381681

August

Im August gab es 14 Post und alles drehte sich um Geburtstag! Zunächst einmal heiratete aber meine Cousine und mein Nähfroschmann begann seine Karriere als Hochzeitsfotograf (hier seine Homepage, buchbar bundesweit übrigens!), in dem Post sind übrigens auch Sophias erste Wortkreationen festgehalten. Ich nähte eine ziemlich coole Indianerlotte auf Kleid und ein knallbuntpinkes Shirt mit Froschstickerei. Beim Kreativbloggerwichteln durfte endlich ausgepackt werden und ich verriet auch mein Wichtelgeschenk wofür ich zuvor geteasert hatte. Außerdem hatte Sophia ein paar neue Worte gelernt und zum einjährigen Blogjubiläum gabs eine riesige Verlosungswoche mit Glasanhänger für Taschen, ebooks von Frau Scheiner, einem Künstlerpaket, einem Kekspaket, einem Stickdateipaket, einem Kinderbuch und einem Videokurs.

Rangafly8

September

Im September schrieb ich 12 Posts, darunter einmal Probenähen fürs Hummelschn, wo die Fotos in einem Einkaufszentrum geknippst wurden. Ich nähte zwei identische maritime Kleidchen, weil ich mir immer schwer tue mit dem wegschenken. Ich erzählte vom Besuch des Tempels Prambanan in Indonesien, erklärte das Smoken welches ich für ein Kleidchen aus Baumwolle zur bekämpfung meiner Baumwollphobie gelernt hatte. Für Sophia startete die Krippe und ich nähte ihr einen Turnbeutel dafür. Ich konnte es nicht lassen und mein innerer Lemming kaufte einen Plotter, bei dem ich erst mal voll versagte und deshalb die  Plotter-Tipps-Linkparty startete, die inzwischen 20 Beiträge zählt. Ich zeigte endlich mein Baumwollröckli, welches ich mir für Indonesien genäht hatte, die Fotos dafür entstanden auch in Indo. Sophia entwickelte ihre eigene geheime Würzmischung, dank ungesicherter Schublade auf dem Küchenfußboden. Im gleichen Beitrag weihte sie ihr Töpfchen ein und ich erzählte wie es mit der Krippeneingewöhnung so läuft! Zu guter letzt wurde mein kleiner Blog als schönster Nähblog Hessens ausgewählt.

Plottertreffen

Oktober

Im Oktober wieder 12 Posts. Das scheint meine Lieblingsanzahl zu sein! Die Baumwollphobie wurde weiter bekämpft mit einem kunterbunten Maxirock den ich mit tollen Fotos von Bali vorstellte. Ich erzählte, wie so ein Behördengang zwecks Visumsverlängerung am andern Ende der Welt funktioniert und was ein Kragen damit zu tun hat. Ich infizierte mich mit dem „Martha-Nähvirus“ und zeigte mein erstes pinkbuntes Exemplar auf einem kleinen Flugplatz. Ich berichtete von Sophias weiterer Krippeneingewöhnung und neu gelernten Worten. Um keinen kalten Kopf zu bekommen nadelte ich mir eine Schirmbeanie mit Bommel. Außerdem entschied ich mich mit welchem Thema ich beim Nähblogcontest teilnehmen wollte. Ich nähte einen Fuchs zur Probe auf dem man Tassen abstellen kann und initiierte ein erstes Frankfurter Plottertreffen weil ich mein Teil immer noch nicht annähernd beherrschte und es am liebsten aus dem Fenster werfen wollte. Bei mir wurde ge-Gastbloggt und ein toller Kontakt entstand! Endlich konnte ich meinen Plotter einigermaßen bedienen und schnitt eine coole Eulen-Laterne für das Chaoskind aus. Sophia war nochmal mit dem Opahund Charly unterwegs und dank verbesserter Mama-Ninja-Skills konnte ich ein Desaster im Superdiskont vereiteln.

MT5A7246

November

Der November brachte 11 Posts und die traurige Gewissheit das der Spaziergang mit dem Opahund im Oktober der letzte war. Ich trat mit meinem Märchenarrangement beim Nähblogcontest an und reichte 6 Einzelbeiträge ein: Kissenschlacht, Schloß, Frosch(könig)mantel, Märchenquilt, Pferd, „der Rest„.  Und natürlich gab es noch das Gesamtarrangement. Nach diesem Mamutprojekt erteilte ich mir nach dem aufräumen meiner Stoffe Stoffkaufverbot was natürlich sofort wieder vergessen war. Beim Contest ging ich leider leer aus, aber ich bin froh teilgenommen zu haben denn so konnte ich richtig viele Dinge von meiner To-Sew-Liste streichen die ich sonst wohl gar nicht angefängen hätte. Ich mein, hallo? Ein QUILT!!! Meine Baumwollphobie war damit erfolgreich therapiert. Ich stellte in diesem Monat auch unseren Tagesablauf im ersten Teil des Indonesienurlaubs mit Baby vor. Außerdem nähte ich mir einen stylischen Stinktierturnbeutel.

20141123_143426_0861-2b

Dezember

Den Dezember beschließe ich mit diesem 8. Beitrag des Monats. Anfang des Monats war ich zu Gast beim Adventskalender von Cuchikind, nähte eine süße Monkeypants mit Sternen, Überraschte alle mit meinem Gastauftritt beim Adventskalender von Lila-Lotta und veröffentlichte dort mein 2. Freebook die Damenhose RAS! Eine kuschelige Gemütlichkeitshose, körpernah und aus nur einem einzigen Schnittteil. Anschließend stellte ich meine mutigen Probenäherinnen vor, die ich klammheimlich rekrutiert hatte ohne zu verraten worum es geht… muahahaha!!! In diesem Monat durfte ich auch einen tollen neuen Stoff probevernähen, und tat dies in Form der 2. hier vorgestellten Martha. Zum Schluß erzählte ich noch von unserem Weihnachtsfest im Jahr 2014.

Nun bleibt mir noch euch einen tollen Silvesterabend zu wünschen! Feiert ordentlich für mich mit, ich werde Silvester ignorieren und „normal“ Schlafen gehen. Hihi. Ich Schnarchnase. Ich wünsche euch einen richtig guten Rutsch, kommt mir gut rüber und besucht mich auch im neuen Jahr!

7 Gedanken zu “Jahresrückblick 2014

  1. Wow, da hast du dir ja richtig viel Mühe mit deinem Rückblick gemacht. Ich bin noch nicht mal so weit, von wegen spät dran 😉 Ich werde ihn wohl morgen erst posten.
    Ich freue mich schon auf dich und das Jahr 2015.
    LG Steffi

  2. Pingback: Astronauten-Martha | Nähfrosch

  3. Ein toller Rückblick…ich habe in 2014 nur gelegentlich mal vorbeigeschaut. In 2015 werde ich das regelmäßig tun. Deine Beiträge sind toll. Liebe Grüße und alles Gute für 2015
    Carmen

  4. ♥ du mein lieber süßer näääääääääääääääääähfrosch duuuuuuuuuuuuuuuu 😉
    könnt ♥ DICH ♥ fressen 😉
    einen tollen rückblick hast du 😉 …so viel schööÖööÖnes und so solle es auch sein 😉
    ich wollte noch …
    dir und deinen liebschätzen ein mega supi dupi tolles und kunterbuntes jahr 2015 wünschen…
    think pink mit glitzer glitzer 🙂 ♥ …dann kommt der rest von ganz alleine 😉
    und dieses JAHR wird endlich gedatet 😉 ♥
    knUUuUtsch dich fett & drück dich lieb ♥
    deine jessi / hummelschn
    summm summmmmm summmmmmmmmmmmmm ♥

  5. Pingback: Jahresrückblick 2015 | Nähfrosch

  6. Pingback: Jahresrückblick 2016 - Nähfrosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.