Magnolien in voller Blüte – oder ein stilltaugliches Toni-Kleid

Na, wer will mal wieder Bilder von mir sehen? Ah, keiner. Und vom Kugelbauch? Aha, ich sehe einige Meldungen! ;) Nagut, dann zeige ich euch heute mal die Kugel in der 34. Woche, gut bedeckt mit einem absoluten Traumstöffchen: Magnolia von Astrokatze!

Magnolia2

Nach den grauen Streifen am Surfer-Boy und -Body (natürlich Babybody) sowie dem tollen gelb für Maus und Bauchzwerg mit Dinos bin nun also wieder ich an der Reihe mit einer neuen Klamotte. Diesmal kein passendes Outfit zu zuletzt gezeigtem, also kein Familienoutfit wie hier, sondern ein ganz anderer Stoff. Ein bisschen “erwachsenentauglich” würde ich ihn wohl nennen! Bestimmt kann man damit auch was “seriöses” nähen, ich natürlich wieder nich, bei mir musste noch mehr barbiepink dazu! ;)

Magnolia12

Ich liebe übrigens Magnolien. Die blühen immer soooo schön!!! Dann ist wirklich Frühling. Ich wollte eigentlich schon immer eine Magnolie im Garten haben. Ja, ich mag Garten! Aber spätestens wenn die Blütenpracht innerhalb weniger Tage zermatscht und braun auf dem Boden liegt, bin ich wieder froh so ein hübsches Bäumchen nicht zu besitzen und den Kram wegmachen zu müssen. So schön sie sind, ich schau lieber bei den Nachbarn! ;) Oder jetzt neu in den Spiegel. Der neue Stoff ist einfach so toll, wunderbar weich, hat einen super Fall und das Design ist natürlich der ultimative Hit. Es gibt das ganze für die nicht ganz so rosarote Fraktion übrigens auch in türkisblau!

Magnolia10

Wie ihr bestimmt schon bemerkt habt, bin ich auch Make-up technisch in die Vollen gegangen. Oder besser gesagt, in den vollen Farbtopf gefallen – in den pinken. Ich stand so am Spiegel und wollte mich ein bisschen restaurieren herrichten für die Kleidfotos, und irgendwie hat mir alles gestunken. Meine Haarfarbe (was ist das überhaupt??? Früher war ich mal blond – ok, gefärbt, aber das geht nicht mehr weil hier irgendwas im Wasser ist was blondiertes Haar grün macht. Also nur noch Naturhaarfarbe, örgs.), meine Frisur (viel zu lang, da müssen bestimmt 15 cm ab! Ich sollte zum Frisör, aber ich nutze meine Freizeit immer lieber zum nähen!) und überhaupt mein ganzes Mami-Schwanger-Aussehen (ich passe echt NIRGENDS mehr rein, ausser in Jogginghosen oder die Latzhose…). Also hab ich gepinselt und gekämmt und am Ende schaute mir gefühlt jemand ganz anderes aus dem Spiegel entgegen. Beim betrachten der Fotos fand ich das dann schon wieder ziemlich komisch, sieht gar nicht (mehr) aus wie ich.

Magnolia11

Aber das Kleid, da steht quasi mein Name drauf. Das ist Katja pur. Einen Tick zu rosa, ein bisschen verspielt aber trotzdem absolut alltagstauglich. Ich passe nämlich rein, ha! Dank Raffung des unteren Vorderteils, die man natürlich jetzt im ausgebeulten Zustand nicht sieht. Und durch die eingebaute Knopfleiste, damit ich das schicke Teil auch im Sommer tragen kann, wenn die Milchbar eröffnet ist. Was bringt mir ein Umstandskleid für die paar Wochen noch, nee nee, das soll schön auch danach noch tragbar sein! Kauf-stillklamotten sind nämlich auch echt nicht so der Hit, oder halt total überteuert.

Magnolia7

Ja und was hab ich mir nun genäht? Im Prinzip mal wieder den für mich bewährten Schnitt Raglankleid Toni von Milchmonster. Sieht aber ganz anders aus oder? Es ist die Babydollversion, wie auch hier bei meinem Weihnachtsglitzerkleid. Hierzu habe ich beim Schnitt einfach den Babydoll-Bogen weggelassen und statt dessen einen geraden Saum gemacht, ausgehend von den längeren Seiten. Nich das hinterher der mitschwangere Popo (irgendein Gegengewicht zum Bauch muss es ja geben damit man nicht umfällt!) unschön raus schaut! :p Und noch so allerhand habe ich am Schnitt geändert, gebastelt und kombiniert.

Magnolia3

Ich habe quasi die Toni mit der Mrs. Pauly von Annas Country gekreuzt. Hier zum Beispiel habe ich schon ein Mrs Pauly Shirt mit der genial einfach zu nähenden Knopfleiste gezeigt. Ich habe also das Oberteil der Mrs Pauly auf die Toni gelegt, den Schwung vom Ausschnitt übernommen und das Oberteil nicht im Bruch zugeschnitten. Mit Vlieseline verstärktes Bündchen ran getackert, Snaps dran, fertig. So ungefähr. Die obligatorische Jerseynudel musste natürlich noch auf der Naht zwischen Ober- und Unterteil angebracht werden. Ach ja, die kurzen Ärmel sind übrigens auch kürzer, als im Schnitt eigentlich angegeben, ich mag das irgendwie so ganz gern. (Zur Zeit gehört da natürlich noch ein Strickjäckchen drüber, ich habe zufällig ein Barbie-pinkes in Bolerolänge zum Knoten, das passt perfekt zum Kleid und zur Kugel!) Die Ärmel sind übrigens wieder mit Bandeinfasser eingefasst, ich bin immer noch schwer in Love! Den Saum wollte ich eigentlich auch mit der Cover machen, aber dann dachte ich, dass ein Rollsaum vielleicht doch noch schöner fällt bei einem Babydoll.  Ach ja, apropo Babydoll. Eigentlich wird das ja laut Anleitung und Markierungen im Schnittmuster in Falten gelegt oben, aber das hat mir beim Weihnachtskleid doch ziemlich aufgetragen. Ich wollte ja ein Kleid, was auch nach Kugel noch gut tragbar ist (und man vielleicht nicht mehr gefragt wird, ob man noch schwanger ist). Also habe ich die Mehrweite ganz normal eingereiht, über eine etwas längere Strecke als die Falten markiert waren, und dann ans Oberteil angenäht. Gefällt mir gut, die Weite ist da, aber es ist wesentlich dezenter und “umspielt” dann hoffentlich ohne Kugel eher, als dass es eine Kugel vorgaukelt!

Magnolia13

Tja, Woche 34. Bald ist es geschafft! Auf der einen Seite “zum Glück”, denn diese Schwangerschaft war wirklich anstrengend und die Beschwerden (Rückenschmerzen ohne Ende, Müdigkeit, 24 Std Übelkeit, Migräne, totale Erschöpfungszustände,…) richtig nervig, wenn man doch normalerweise eher aktiv ist und voller Power und Ideen steckt! Auch dass man wirklich JEDEN verdammten Tag gefragt wird obs denn Zwillinge werden, und das einem absolut nix mehr passt, das nervt. Auf der anderen Seite, mhh. So stellenweise ist es ja doch ganz schön und der Bauch ganz süß, sofern man das riesen Ding so bezeichnen kann hihi. Und wer weiß, ist unsere Familie damit vollständig? Oder doch nicht? Wer weiß das schon. Erst mal muss der Bauchzwerg ja kommen und sich hier alles neu sortieren. Das wird bestimmt spannend und natürlich auch anstrengend… puh! Aber nun möchte ich euch noch ein paar Spaßbilder von mir und meinem schicken Kleidchen zeigen:

Magnolia8

Ich habe quasi vor laufender Kamera mal die Umlaufbahn den Kugelumfang gemessen. Wenn schon das Maßband farblich zum Kleid passt, muss es auch mit vor die Kamera oder?? Jedenfalls beträgt der gigantische Umfang 109 cm, da hat sich also zu letzter und vorletzter Woche (zum Glück) nix mehr getan. Langt ja auch. Gestern auf dem Spielplatz kam eine Mitschwangere angewatschelt, setzte sich und man kam ins Gespräch. Sie hatte etwas weniger Bauch, bekam praktischerweise ihre Jacke noch zu während ich halt mit offener Jacke da saß. Sie sagte dann dass sie in 6 Tagen Termin hat, während ich ja noch 6 Wochen vor mir habe. Hmpf.

Magnolia9

Verlinkt wird mein Magnolientraumkleidchen auch noch:
Coverliebe, Bio-Linkparty, RUMSCrealopeeSeasonal Sewing, und bei meiner Kugelbauch-Linkparty!

 

Related Posts

8 thoughts on “Magnolien in voller Blüte – oder ein stilltaugliches Toni-Kleid

  1. Liebe Katja.
    Das Kleid gefällt mir wirklich richtig gut.
    Als ich vor ein paar Monaten deinen Blog beim surfen entdeckt habe bin ich kleben geblieben.
    Da hier rosa nicht in meinem Stofflager vorkommt außer ich verschenken für eine neue Erdenbürgerin etwas ( nur irgendwie werden bei uns nur Jungs geboren) bin ich immer total begeistert von deinem Stil.
    Und einige dinge hab ich mir schon mal auf meine liste für die nächste Schwangerschaft geeint. Danke für deine Inspirationen. Auch für die letzten 6 Wochen alles Gute!!!!!
    LG

  2. Hallo Katja,
    ich mag deine Schwangerschaftsachen sehr, auch beneide ich dich um deine Kugel! Im Gegenteil zu dir, hatte ich in beiden Schwangerschaften kaum Bauch, im brauchte nicht einmal Schwangerschaftssachen! Jetzt ist die Schwangerschaft schon wieder über 2 Jahre her und eine dritte wird es wohl auch nicht geben :( Ich schaue jeder Schwangeren mit Kugel hinterher und beneide sie! Also genieß die Zeit, ich halt dir die Daumen, dass es nicht zu anstrengend wird!
    GLG Alex

  3. WOW! Was ne Kugel! <3 HAMMER!!!! Aber noch 6 Wochen… eieiei… ich kenn mich ja nicht aus mit sowas aber holla die Waldfee – ich hoffe dass es dir die restliche Zeit noch gut ergeht! :*
    Tolles MIX&MATCH Kleid ;)
    LG die Steffi

  4. Echt eine hübsche Kugel-und-Mama-Verpackung! Sieht zum Wohlfühlen aus und bringt Deinen Babywohnraum toll zur Geltung! Ha, ich hab mir den Magnolientraum im Vorgarten erfüllt – in dunkelrot! Blüht 2x im Jahr, nicht mehr lange warten.

    6 Wochen noch? ! Wahnsinn, wie die Zeit vergeht. ..

    Lg Mel

  5. Liebe Katja,
    Ein sehr hübsches Kleid hast du dir genäht. Die frische Farbe steht dir gut zu Gesicht. Das du in den Farbtopf gefallen bist, manchmal braucht man das eben fürs innere Ich ;) Der Magnolienstoff sieht super aus ich mag sie auch in Echt. Dein Kugelbauch ist wirklich ordentlich, so sah ich bei meinem 2ten Kind auch aus ;) kommt vor. Ich wünsche dir noch einigermaßen erträgliche Wochen bis zur Entbindung.

    LG

  6. Wow! Wunderschöne Bilder. Du siehst einfach toll aus und bist so eine hübsche Schwangere! Ich wünsche dir noch alles Gute in den letzten Wochen und dass ihr beide alles ohne Komplikationen übersteht!

    Lieben Gruß,
    Susanna

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>