Bibi, Tina und der Waschbär beim Osterhasen

Von | 2017-03-02T15:43:51+00:00 April 5th, 2016|7 Kommentare

Es ist ja bereits bekannt, dass unsere Prinzessin aka das Chaoskind auf Pferde steht. Sie ist zwar noch nicht mal ganz 3 Jahre alt, aber diverse Charaktere sind ihr natürlich nicht verborgen geblieben und so fliegt unsere Hexe nicht nur mit einem Deko-Besen der Oma (ja sowas gibt es, der hat mal einem Deko-Schneemann gehört!) durch die Bude sondern sie fliegt auch auf Bibi – beziehungsweise Bibi und Tina, denn da sind ja auch noch Pferde dabei! Besser gehts quasi nicht. Soviel zur Vorgeschichte.

Bibi2-Naehfrosch

Als ich also neulich die Seite von Stoffe-Hemmers virtuell durchwühlt habe (So viel! So toll! Ich könnt schon wieder…), hat sie aus den Augenwinkeln einen Stoff in Zweitlieblingsfarben (Erstlieblingsfarbe ist Lila) und mit Bibi und Tina und Sabrina und Amadeus entdeckt. Das Gequietsche war groß, der Wunsch dass die Mama da mal ein Kleidchen machen soll laut – wie könnte ich da widerstehen??? Den Stoff finde ich ja selber total toll, türkis mit rosapink dazu ein bisschen mint! Ein Nähfroschtraum.

Bibi1-Naehfrosch

Und das sogar aus Webware – jetzt seid ihr alle platt oder? Der Baumwollphobiker wird so langsam bekehrt. Manche Sachen sehen halt aus undehnbarem Stoff besser aus, beziehungsweise gibts einfach tolle Schnitte. An die ganz tollen, abgefahrenen und aufwändigen trau ich mich noch nicht so recht ran, aber das Freebook für Kleid „Lenchen“ von PiranhaKids habe ich hier ausprobiert, wie ihr seht mit gerader Rüsche, schräg wollte die Dame nicht. Ich war sogar gewillt, wie schon bei diesem Kleidchen hier, echte Knöpfe mit Knopflöchern dran zu machen, aber in meiner gemischten Einzelknopfsammlung die ich immer für die Zierschleifchen aus Jerseynudeln verwende, waren einfach keine Zwei annähernd zusammenpassende Knöpfe aufzufinden. Also kamen kurzerhand doch farbige Druckis dran. Dazu gabs ein Kopftuch nach NupNup, welches ich schon ein paar Mal (wie z.B. hier und hier und hier) genäht habe und das einfach immer süß aussieht und das Outfit vervollständigt.

Bibi3-Naehfrosch

Und was macht die Maus eigentlich auf den Bildern? Sie spielt ausgiebigst mit ihrem Ostergeschenk das der Onkel-Osterhase ausgesucht hat. Den sollte man wirklich nicht in der Spielwarenabteilung allein lassen, da tobt er sich so richtig aus! Das Kind jedenfalls ist total glücklich, auch wenn die Charaktere vom tollen Stoff nicht zu den Puppen passen. (Elsa und Anna Stoff gibts übrigens auch bei Stoffe-Hemmers!)
Ach noch ein kleiner Satz wegen diesem leidigen Lizenz-Thema, das grade ziemlich hoch geschaukelt wurde. Stoffe-Hemmers hat da ganz vorbildlich etwas dazu geschrieben so dass völlig klar ist, was mit welchen Stoffen erlaubt ist und was leider nicht: Den Bibi und Tina beispielsweise darf ich hier im Blog und auf Facebook zeigen, auch als Beispiel in einem Ebook wäre das kein Problem und kleingewerblich (bis 10 Stk) dürfte er auch genutzt werden.

Bibi4-Naehfrosch

Tja und da ich als angehende Doppelmama nun sehen muss, dass alles gerecht zugeht, hat natürlich nicht nur die Maus Stoff abgestaubt, sondern auch der Bauchzwerg. Der konnte sich ja noch nicht selbst an der Auswahl beteiligen, so muss er mit dem leben, was Muddi ausgesucht hat. In diesem Fall wäre das der Waschbär. In der Beschreibung des Stoffes steht übrigens dass die Grundfarbe eher dezent ist, für alle die nicht immer schreiende Farben brauchen. *hust* ich hab ihn trotzdem bestellt. Und dazu ein süßes geringeltes Bündchen in mint-weiß!

Waschbaer1-Naehfrosch

Das war übrigens so eine Sache. Ringelbündchen sehen ja total schön aus – vor allem wenn das annähen gerade klappt und man nicht bei den Ringeln verrutscht. Nun habe ich ja mal wieder ein Shirt Liam nach Sara & Julez genäht (wie z.B. auch hier für die Maus und hier für den Bauchzwerg),  und am amerikanischen Ausschnitt den Bandeinfasser arbeiten lassen. So und was braucht man beim Bandeinfasser? Richtig, am besten ein endloses Band Bündchen. Es gibt einige Videos und Anleitungen wie man eben das aus einem Bündchenschlauch zuschneiden kann, damit man eben NICHT immer nur kurze Streifen grade runter schneiden muss (was ja bei Ringelbündchen meistens eh nicht funktioniert weil die eben nicht gestreift sonder leicht schräg geringelt sind – oder bin ich zu blöd???). Tja aber ganz leicht schräg muss man dann halt an irgendeinem Punkt schneiden damit es endlos wird und somit ist natürlich die Gefahr gegeben, dass man die Ringel nicht mehr grade annähen kann. Hier ist es einigermaßen geglückt, was mich sehr freut! Weniger freut mich, dass der Bandeinfasser irgendwie der Meinung war, das Bündchen etwas zu straff annähen zu müssen, aber gut, man kann nicht alles haben. (Außer man heißt Aefflyn und ist Einfass-Königin – sogar ohne Coverlock! Ich verbeuge mich vor deinen Nähkünsten werte Kollegin.) Sehr ihr übrigens den perfekt gecoverten Saum??? Ich liebe es!!! Und v.C. (vor Coverlock) habe ich Säumen dermaßen gehasst… 😀

Waschbaer3-Naehfrosch

Äh ja, damit der Rest vom Kind auch was zum anziehen hat, habe ich aus einem gut abgelagerten Nicki in grau noch eine Strampelhose nach dem Freebook „Strampler Warme Füßchen“ von Yvar dazu genäht. Den Waschbär habe ich Freihand nach Vorlage des Waschbärenstoffs gezeichnet und dann appliziert – nachdem ich das tolle beidseitig aufbügelbare Appliziervlies auf die falsche Seite (nämlich die rechte) gebügelt habe. Der Waschbär ist deshalb halt ein Albino, kann man nix machen und wehe den hänselt einer deswegen! 😉 Dann habe ich konsequent die Belege und Fake-Taschen auch aus dem gleichen Stoff mit linker Seite nach aussen angenäht. Wenn schon, dann solls wenigstens alles gleichmäßig sein. Die Babykombi ist in Gr. 68 und sollte im Spätsommer-Herbst passen. Ich freue mich schon drauf, den Zwerg in seiner Waschbär-Verpackung zu knuddeln!

Waschbaer5-Naehfrosch

Ach übrigens, wenn man ein Foto seiner Kreation aus Stoffe-Hemmers-Stoffen auf der Seite Kundenkreationen hochläd, hat man sogar noch die Chance, einen 20€ Gutschein abzustauben… 😉 Und bei einigen anderen Linkpartys verlinke ich diesen Artikel natürlich auch noch: CoverliebeSewMiniHandmade on Tuesday , Dienstagsdinge,  Made4Boys Söhne&KerleMeitlisacheKiddikramCrealopeeSeasonal Sewing und zu meiner Kostenlose Schnittmuster Linkparty kommen Kleid und Strampler.

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Auf meinem Blog schreibe ich über unser Familienleben, das Mama-sein, Reisen und Ausflugstipps mit kleinen Kindern sowie natürlich über das Nähen. Du findest bei mir Inspiration, Witz, Unterhaltung und Freebooks!

7 Kommentare

  1. ines 5. April 2016 um 22:45 Uhr - Antworten

    Hi Katja,

    besonders die Kombi für den Bauchzwerg gefällt mir.
    Wirst du den auch später die tollen Outfits auch getragen nochmal zeigen? Würde mich freuen und interessieren, wie es dann im real life aussieht.

    Alles Gute für den Endspurt,

    Ines

  2. Theresa 6. April 2016 um 11:02 Uhr - Antworten

    Hallo Katja,

    das Kleid ist ja total schön, ein richtiger Mädchentraum!
    Auch das Waschbären Outfit ist sehr schön!!

    Alles Liebe für die letzten Wochen,
    Theresa

  3. katja 29. April 2016 um 12:40 Uhr - Antworten

    Liebe Katja, der Waschbär verträgt sich ganz hervorragend mit den Ringelbündchen. Sehr niedlich das Shirt. Auch der graue Strampler ist dir sehr schön gelungen, vor allem die Applikation ist sehr schön. Das wird bestimmt ein richtiger Knuddelstrampler. Alles Gute für dich und ein schönes wochenende wünscht dir antons muddi katja
    und für jungeninspirationen bist du ja bei made4boys genau richtig :0)
    ach ich seh es gerade, das baby ist ja schon angekommen. Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe :o)

  4. […] Größe reicht er nämlich zumindest bei Raglanshirts nicht mehr als VT oder RT! Bei dem Bibi und Tina Sommerkleid aus Webware hatte ich von der Länge her jedenfalls mehr gebraucht. Aber hier reicht der Halbe prima. […]

  5. […] die Herausforderung, ich habe innerlich das Bedürfnis mich weiter zu entwickeln. So habe ich meine Baumwollphobie überwunden. So kam ich zu meiner ersten Tasche (die zugegebenermaßen ein echter Krampf war). So […]

  6. […] ihr dabei, nämlich das mit der Sweatjacke im Blumenmeer und das mit dem Ponykleid im Mohnfeld. Das Bibi Kleid zu Ostern war natürlich auch der Knaller, da hab ich ernsthaft angefangen, mich mit Webware […]

  7. Bianca Blöß 30. Juni 2017 um 23:29 Uhr - Antworten

    Hallo,auf der Suche nach einem Kleid bin ich auf deine Seite aufmerksam geworden. Das Kleid Lenchen ist einfach perfekt, als die junge Dame auch noch Bibi und Tina als Stoff gesehen hat wünscht sie sich nun genau so ein Kleid. Leider kann ich das Schnittmuster nicht finden und nicht über deine Seite öffnen. Hast Du vielleicht einen Link für mich über den ich es nochmal versuchen kann? Die Hauptseite ist auch nicht aktiv bzw im Umbau. Über jeden Hinweis wäre ich Dankbar. Mich würde auch noch interessieren welche Größe du genäht hast und wieviel Stoffen du gebraucht hast. Vielen lieben Dank schon mal.
    Liebe Grüße
    Bianca

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.