FlowerPower

Von | 2017-03-02T14:41:14+00:00 Juni 25th, 2015|Nähen|6 Kommentare

Zu aller erst einmal Danke für all die lieben Kommentare zu meinen letzten Post mit den Erdbeer-Espadrilles für den Prymcontest, die mich über sämtliche SocialMedia Kanäle erreicht haben! Ich freue mich sehr dass sie euch gefallen!!!
Nun aber schnell zum heutigen Thema: FlowerPower.

Shirt2

Diese sommerlich anmutenden Bilder sind schon vor ein paar Wochen entstanden, als kurzfristig mal Sommer war. Inzwischen haben wir die Jacken wieder raus gekramt und der Maus ihre ersten Gummistiefel gekauft! Das blumige Shirt könnte ich grade höchstens mit Longsleve drunter tragen. Oder mit Jacke halt, aber dann sieht man es ja nicht.

Shirt1

Die paar Tage wo es warm war, habe ich mein Shirt jedenfalls ausgiebig getragen, weil es sowas von nach Sommer aussieht und einfach gute Laune macht!!! Den Stoff habe ich meinem lieben Hummelschn zu verdanken! Ich hoffe sie verzeiht mir, dass es doch kein Rangafly oder Ivy geworden ist, nach ihren Schnitten, sondern etwas ganz anderes. Etwas noch völlig Unbekanntes.

Shirt4

Nämlich ein Shirt Marke Eigenbau. Ich wollte ein Tshirt das gute Laune macht, und zwar schnell. Für den genialen Stoff habe ich mich schnell entschieden, beim Schnitt habe ich auch kurzen Prozess gemacht. Das Toni Kleid von Milchmonster geht schnell dank Raglanärmeln und passt, also hab ich es zum Tshirt umgemurkst. Gekürzt logischerweise und am Saum etwas ausgestellt. Am Ausschnitt das Bündchen offen gelassen und eine Jersenudel eingezogen die man zur Schleife binden kann. Nächstes Mal nehme ich den Ausschnitt den man Kräuseln kann aus dem Schnittmuster, denn da kann man den Ausschnitt bestimmt besser raffen mit der Schleife.

Shirt5

Das Shirt liebe ich wie gesagt sehr und als es die Temperaturen erlaubten, hat es den Schrank nie von innen gesehen weil es gleich wieder aus dem Wäschekorb gezerrt wurde. Die Wäsche sieht hier eh selten den Schrank, denn dazu müsste sie ja aus dem Korb ausgeräumt werden… Kennt ihr das Problem??? Immer wenn alle Körbe belegt sind muss ich wieder ran, aber ansonsten werden die vollen Körbe von Zimmer zu Zimmer geschoben. Aber mehr Körbe werden nicht gekauft, denn sonst könnten wir wohl den Schrank gleich ganz abschaffen. So ist das halt, Nähen kommt halt im Duden vor äh… moment… Abcde… Wäsche! Grins.

Shirt3

Meinen tragbaren Sommer werf ich rüber zu Kopfkino und Rums!

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Auf meinem Blog schreibe ich über unser Familienleben, das Mama-sein, Reisen und Ausflugstipps mit kleinen Kindern sowie natürlich über das Nähen. Du findest bei mir Inspiration, Witz, Unterhaltung und Freebooks!

6 Kommentare

  1. einchen 25. Juni 2015 um 11:54 Uhr - Antworten

    hahaha… das mit der wäsche ist hier ganz genauso!! 🙂
    das shirt finde ich supertoll. ich liebe ja diesen stoff total ♥ hab ein kleid draus und noch eins in anderer farbe
    lg einchen

  2. einchen 25. Juni 2015 um 11:55 Uhr - Antworten

    komisch, bei mir sind 5+fünf = 10
    wollte dein blog aber nicht… lol

  3. Janine 25. Juni 2015 um 12:16 Uhr - Antworten

    Die Platzierung der orangen Früchte ist ja gewagt! 😉
    Schön sommerlich farbenfroh.

    • Katja 25. Juni 2015 um 14:03 Uhr - Antworten

      HAHAHAHAHA das ist mir gar nicht aufgefallen!

  4. Klakline 25. Juni 2015 um 22:53 Uhr - Antworten

    Staaaaaaark! 😀 ein tolles shirt! Ich glaub das muss ich dir mal nachbasteln. <3
    LG Jacqueline

  5. Vivien 29. Juni 2015 um 21:42 Uhr - Antworten

    Ich liebe dein Shirt! Du strahlt so viel Freude aus, wie immer eigentlich. 😉
    Einfach genial! Perfekt für den nun endlich kommenden Sommer.
    Alles Liebe, Vivien

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.