Geschwisterliebe in finnischem Bio Sommersweat

Von | 2017-03-02T21:11:50+00:00 Juli 29th, 2016|Nähen|5 Kommentare

Das Jäckchen vom Tochterkind aus dem tollen Bio Sommersweat namens Rainbowphant in lila von Shalmiak kennt ihr bereits, ich ergänze heute  den dunkelblauen Traumstoff!  Das Brüderchen bekam auch eine leichte Jacke, so haben die beiden wieder mal ein Geschwisteroutfit! Natürlich gibt es auch süße Geschwisterfotos, bei denen Sophia ihren Babybruder im Arm hält (dieser die meiste Zeit brüllt) und Muddi sich geniale Tricks zwecks Teilgesichtsverdeckung ausdenkt.

Rainbowphant-Naehfrosch-12

Ich habe mich sehr in diesen leichten Sweat verliebt. Sowohl in dunkelblau als auch in lila finde ich das Stöffchen klasse. Die Qualität ist hervorragend und die Farben strahlen! Das Jäckchen von Alex ist eine ungefütterte JaWePu (Freebook von Schnabelina) mit ohne Kapuze und mit Knopfleiste. Die Ärmelbündchen sind großzügig, damit die 68 noch etwas mit wächst. Ausschnitt und unterer Saum sind mit gelbem Bündchen per Bandeinfasser eingefasst. Obwohl ich in der Länge etwas zugegeben habe (so 2-3 cm), könnte die Jacke noch einen Tick länger sein. Aktuell trägt Alex 62, manches in 62/68 und ist 13 Wochen alt. Auf den Fotos 11 Wochen.

Rainbowphant-Naehfrosch-8

Damit die Füßchen passend eingekleidet werden können, habe ich noch Schühchen aus dem Sweat genäht nach dem Freebook Tippy Toes 2.0 von Am liebsten Sorgenfrei in Gr 2. Dazu trägt Alex eine Hose aus dem gleichen Stoff wie sein erster Strampler (Schnitt Bellydance aus Ottobre 4/2015) in Gr 62 und ein Knotenmützchen nach Freebook von Klimperklein (mit etwa 0,5 Nahtzugabe).

Rainbowphant-Naehfrosch-11

Sind die Zwei nicht süß zusammen? Sophia liebt ihr Brüderchen sehr, und „passt“ oft auf ihn „auf“. D.h. sie setzt sich neben ihn, wenn ich z.B. Spülmaschine ausräume oder so. Dann ist sie immer sehr stolz, dass sie schon so eine große Schwester ist! <3 Und Alex liegt sehr gern bäuchlinks auf der Krabbeldecke und schaut Sophia beim Spielen zu. Sowieso sucht er sie oft mit Blicken! Neulich fragte Sophia: „Warum habt heißt der Alex, der kleine Kerl?“ – „Warum heißt du Sophia?“ – „Weil das mein Lieblingsname ist!“ – „Und Alex ist sein Lieblingsname.“

Rainbowphant-Naehfrosch-10

Als die Fotos im Garten entstanden, hat Alex etwas gebrüllt und Sophia hat ihn so lieb getröstet und ihm den Bauch gestreichelt. Hachz, da geht einem doch das Mamaherz auf!!! So Momente muss es auch geben. Als Ausgleich zu denen, wo sie einfach beide gleichzeitig brüllen, z.B. wenn ich grade mit ihnen auf der Autobahn fahre und befürchte dass mir entweder das Trommelfell platzt, ich einen dauerhaften Tinitus bekomme, wegen hohem Blutdruck einen Herzinfarkt erleide oder einfach wahnsinnig werde. Kennt ihr das Gefühl??? Ich vermute nur Mamas kennen das. Ich glaube das Schreien des Kindes hat beim Vater keine direkten körperlichen Auswirkungen… Zumindest bei mir versetzt sich der Körper augenblicklich in unglaublichen Stress und nach wenigen Minuten bin ich „am Ende mit den Nerven“ und muss beim Autofahren schleunigst einen Parkplatz ansteuern. Sagt mir bitte, dass es da nicht nur mir so geht…

Rainbowphant-Naehfrosch-9

Das Mamaleben ist also ein auf und ab der Gefühle. Mal platzt du vor Glück, musst sie abknutschen und willst mit niemandem tauschen. Im nächsten Moment könntest du sie auf den Mond schießen.

Die Jacken schieße ich jedenfalls noch bei einigen Linkpartys vorbei:

Coverliebe SewMini Bio-Linkparty Made4Boys Söhne&Kerle Kiddikram Seasonal Sewing und zu meiner Kostenlose Schnittmuster Linkparty!

 

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Auf meinem Blog schreibe ich über unser Familienleben, das Mama-sein, Reisen und Ausflugstipps mit kleinen Kindern sowie natürlich über das Nähen. Du findest bei mir Inspiration, Witz, Unterhaltung und Freebooks!

5 Kommentare

  1. Katja 29. Juli 2016 um 6:59 Uhr - Antworten

    Liebe Katja,
    das erste Bild mit der Mütze über den Augen ist ja herzallerliebst 🙂
    Und ja, als zweifache Mama kenne ich solche Situationen nur zu gut. Meist geht es auch einher mit schwitzen und einem Totalausfall des rationalen Denkens 😉 Das Schöne ist aber, dass es stetig bergauf geht, Tag um Tag. Ok, mit kleinen Rückschlägen an und zu, aber es wird besser!
    Liebe Grüße,
    Katja (kellerkreativ)

  2. Sophie 29. Juli 2016 um 11:30 Uhr - Antworten

    Zuerst mal: Zwei sehr, sehr schöne Outfits – ich muss dir hiermit mal meinen Dank aussprechen, für all die Freebooks, die du verlinkst, dass freut mich als Mama von zwei Winzlingen immer sehr :).

    Und du bist DEFINITIV nicht allein. Diese Momente kenne ich nur zu gut (vor allem, da wir den sehr mama-nervenschonenden Abstand von 16 und 6 Monaten haben) – aber ich halte mich an dem Wissen fest, dass meine Mama das ja auch schon durchstehen musste und uns erfolgreich nicht gegen die Wand geklatscht hat 😉 …

  3. Raphaele 29. Juli 2016 um 12:43 Uhr - Antworten

    Liebe Katja,
    du hast die Gefühle einer Mutter genau beschrieben :O) Letztens ist mir sogar etwas schwarz vor Augen geworden, allerdings nicht im Auto ;O) Da hab ich mich mal hingesetzt und einen Gang zurückgeschaltet…äh ja… ungewolltes Wortspiel… Die Jacken sind der Knaller und die Fotos echt schön! Zum Knutschen… lg, Raphaele

  4. ines 29. Juli 2016 um 13:43 Uhr - Antworten

    Hi Katja,

    ich habe mal ein Buch gelesen, wo dieses Gefühl mit dem Stress eines Drogenabhängigen auf Entzug verglichen wurde. Ziemlich krasser Vergleich. Ob es stimmt weiß ich nicht. Ich bin nur Schokoladensüchitg. 😉 Aber was du beschreibst kenne ich auch sehr gut. Ist wahrscheinlich so eingerichtet, damit wir Mamas uns auch zeitnah um unsere süßen kümmern.

    Schön zu sehen, dass sich die Geschwister so gern haben.

    Liebe Grüße,

    Ines

  5. […] immer so schön Detailverliebt. Genau wie bei dem Rainbowphant Stöffchen von Shalmiak, dass ich für Sophia und den ganz kleinen Baby Alex hier vernäht hatte, gibt es sooo viel darauf zu entdecken! (Auch sei nochmal erwähnt, dass die […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.