Gewerbliche Nutzung meiner Schnitte

Von | 2015-07-13T09:40:37+00:00 Juni 18th, 2014|9 Kommentare

Aktuell kam eine Anfrage, in welchem Rahmen Produkte nach meinen Schnitten eigentlich verkauft werden dürfen und ob ich als Urheber genannt werden soll. Deshalb möchte ich in diesem Post Licht ins Dunkel bringen und die Regeln festklopfen. (Hier gehts übrigens zu meinen Anleitungen und Freebooks!)

Anmerkung: Ich selbst verkaufe NICHT. Aber andere tun das mit meiner Erlaubnis beispielsweise über Dawanda oder in ihren eigenen Shops. Einfach mal Suchen!

Zuerst einmal: Ja ich möchte bitte als Urheber genannt werden! Egal ob du privat für dich ein Teil genäht und z.B. auf deinem Blog vorstellst, oder ob du gewerblich z.B. auf Dawanda verkaufst. Einfach irgendwo hinschreiben „Schnitt nach einem Freebook von www.naehfrosch.de“ oder direkt verlinken.

Der Schnitt in erster Linie für private Zwecke gedacht. Wenn ihr mal der Freundin ein Teil näht und dafür den Materialpreis nehmt ist das für mich in Ordnung. Wenn ihr gewerblich näht (es ist mir egal, ob ihr ein Gewerbe angemeldet habt oder dies schwarz tut) dann greift meine Regelung hier: (Falls ihr schwarz näht würde ich euch an dieser Stelle dringend empfehlen ein Gewerbe anzumelden übrigens!!!)

  • Benachrichtigung: Ich bitte um eine Email von euch, wenn ihr gewerblich nach meinem/meinen Schnitt/en näht, einfach um einen Überblick zu erhalten. (Mail an info@naehfrosch.de)
    Was soll in der Email drin stehn? Das du Produkte nach meinen Schnitten verkaufen möchtest, in welchem Rahmen, wo (z.B. Dawanda, eigener Shop, Geschäft vor Ort,…), und ca. in welchem preislichen Rahmen.
  • Nennung des Urhebers: Steht ja schon oben, ich möchte als Urheber genannt werden, besonders wenn ihr übers Internet verkauft. Einfach irgendwo hinschreiben „Schnitt nach einem Freebook von www.naehfrosch.de“ oder direkt auf das Freebook verlinken.
  • Stückzahl: Genähte Einzelstücke und Kleinserien dürfen verkauft werden. Im Freebook selbst steht „bis 20 Stück“. Ich erweitere dies gern auf Nachfrage auf bis zu 100 Stück pro Kalenderjahr. (Wenn ich dann mal mehr Ebooks veröffentlicht habe, ist diese Regel so zu verstehen, dass die Stückzahl in der Summe 100 nicht überschreiten sollte. Also z.B. 50 Stk von A + 50 Stk von B = 100 Stk pro Kalenderjahr). Falls dir das nicht ausreicht, schreibe mir bitte eine Email (info@naehfrosch.de).
  • Verkaufsverbot eBook: Ich habe den Schnitt selbst erstellt und viel Arbeit hinein gesteckt. Selbstverständlich habe ich nicht das Rad neu erfunden und es wird in der großen weiten Welt andere Schnitte geben, die meinem ähnlich sind. Aber ich habe ihn selbst gezeichnet, verbessert, ein Probenähen veranstaltet, weiter verbessert und so weiter. Es ist insgesamt viel Herzblut hinein geflossen, bis das Freebook so vor euch liegt. Ich denke ihr versteht dass es nur fair ist, euch nicht an meiner Arbeit zu bereichern. Ich stelle euch sehr gern das eBook UMSONST zur Verfügung und untersage hiermit, das eBook zu verkaufen, weiter zu geben (jeder kann es bei mir herunterladen), abzudrucken oder Teile daraus zu veröffentlichen.
  • Preise: Ich bitte euch darum, eure Preise für Produkte nach meinen Schnittmuster(n) (und natürlich alle anderen) ordentlich zu kalkulieren. Es gibt derzeit etwas Unruhe in der Handarbeitsszene wegen „schwarzer Schafe“ die Handarbeit zu Schleuderpreisen verkaufen. Qualität hat ihren Preis und es ist nicht fair, andere Läden vom Markt zu drängen, weil man selbst seine Preise nicht berechnet! Deshalb wurde beispielsweise hier ein Label ins Leben gerufen, ein Siegel für Fair Play – Wert dem Handgemachten!

Was passiert, wenn du dich nicht daran hältst? Ich behalte mir vor, rechtliche Schritte gegen Dich einzuleiten. Ich hoffe, das wird nie nötig sein.

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Obwohl ich diplomierte Mathematikerin bin, liebe ich es zu schreiben und zu nähen. Das ist mein kreativer Ausgleich zum turbulenten Leben mit den kleinen Chaoten!

9 Kommentare

  1. […] du RAS verkaufen möchtest, findest du hier die Regelung für Stückzahl und so […]

  2. oma macht das schon 18. Juni 2014 um 7:39 Uhr - Antworten

    Liebe Katja,
    Super, dein Post, ich würde allerdings in Absatz 2 letzter Satz und weiter unten nochmal statt „oder“ „und direkt verlinken“ schreiben, denn es sollte jeder wissen, dass du diesen Schnitt gemacht hast und nicht nur vielleicht.
    Ich finde gerade beim Bloggen wichtig, dass man nachschauen kann.
    Ich wünsche dir ganz viel Rückmeldungen und viele neuen Ideen.
    Liebe Grüße
    Nähoma

  3. Ingrid Georgi 8. Juli 2014 um 15:27 Uhr - Antworten

    Irgendwas mache ich wohl falsch, aber ich finde nur ein kleines Bild des Schnittes der Ras Babyhose. Wie finde ich ihn im Original?
    LG
    Ingrid

    • Katja 8. Juli 2014 um 17:45 Uhr - Antworten

      Das Freebook findest du in diesem Beitrag:
      http://www.naehfrosch.de/2014/03/freebook-babyhose-ras/

      Dort kannst du es als pdf herunterladen. Das Freebook beinhaltet Anleitung UND Schnittmuster. Das Schnittmuster findest du ganz am Ende, also einfach mal durchblättern 😉
      Ich hoffe das hilft dir weiter!

  4. Andrea 6. Januar 2015 um 20:39 Uhr - Antworten

    Hallo Katja,
    Ich habe Dir eine Mail gesendet, jedoch bekam ich eine Fehlermeldung. Der zweite Versuch scheint geklappt zu haben. Falls nichts angekommen ist, melde dich doch bitte bei mir 🙂
    Viele Grüße

  5. Bahar Banach 31. August 2015 um 10:25 Uhr - Antworten

    Hallo Katja, ich möchte erst mal Danke sagen, für die tollen Schnitte, die du uns zur Verfügung stellst. Da ich mein Hobby gerne sich selbst finanzieren lassen möchte, bzw. Wenigstens den Stoffpreis gerne teilweise wieder hätte, habe ich entschlossen, einige Teile auf KinderMärkten zu verkaufen. Ich habe an einen Preis von ca. 10€ pro Babyhose (56-74) gedacht. Ist das in Ordnung oder ist das unfair? Ich habe noch keine Ahnung und muss mich noch rein finden. Liebe Grüße, Bahar

    • Katja 8. September 2015 um 10:22 Uhr - Antworten

      Bitte schreib mir eine Email!
      Und ja, der Preis ist viel zu niedrig finde ich.

  6. Madeleine 19. Juli 2016 um 16:18 Uhr - Antworten

    Hallo Liebe Katja,

    Ich habe dir eine E-Mail geschrieben.

    Liebe Grüße Madeleine 😉

  7. jojo 3. März 2017 um 0:56 Uhr - Antworten

    Liebe Katja,
    es ist super toll.ich würde gern es tun für meinen sohn den 3 ist.er ist zwischen 98 und 104 als grosse.es ist das erste mal dass ich es mache.wie und wo muss ich es langer machen.wie kann ich es tun?
    vielen danke
    lg jojo

Hinterlasse einen Kommentar