Doppelpack mit Freebook Babyhose RAS

Babyhose RAS Freebook

Diese zwei süßen Babys sind Cousins und tragen mit ihren unterschiedlich großen Windelpopos  beide die Babyhose RAS nach meinem Schnittmuster (hier entlang zum Freebook!).  Weiterlesen

Upcycling und Grashopper

Noch zwei Hosen sind hier entstanden. Nach 5 Wochen Nähabstinenz Urlaub läuft die Maschine derzeit wieder heiß 😉

Zunächst einmal habe ich eine Sandkastenhose genäht. Damit das Kind nicht die guten hellen (!) Hosen allesamt einsaut. Aus einem alten langen Stretchjeansrock. Der ist wirklich super stretchi, deshalb habe ich mich für eine RAS (Freebook gibts hier) entschieden ohne breiter zuzuschneiden. Hat hervorragend geklappt und sie wird gern getragen!

2014-06-16 13.46.21

Im geerbten Nähfundus habe ich noch ein Abzeichen gefunden, das hat farblich gut gepasst also habe ich es kurzerhand angenäht. Ja, mit Hand! Als ich die Hose dann meinem Mann zeigte meinte er nur „Das ist doch mein silbernes Schwimmabzeichen!!!“
Upsi 😀 Jetzt hat eben Sophia eine Schwimmhose. Notfalls kann ich es ja noch abtrennen und dem Nähfroschmann auf die Badehose nähen oder so *prust*

2014-06-16 14.45.48

 

Ich verspreche mir übrigens tolle Used-Effekte vom spielen im Sand! Mal sehn ob das klappt. Dazu müsste Sophia aber auch erst mal IN den Sandkasten gehen… Die Problematik hatte ich ja hier beschrieben! 😉

Aber was ja klar war: Da will ich ENDLICH mal bei Upcycling Dienstag mitmachen und dann??? Sommerpause. Das gibts doch nicht! 🙁
Dafür fliegt die RAS rüber zu meinen beiden Linkpartys: RAS-Linkparty und zur Linkparty für Werke nach kostenlosen Schnittmustern.
Zur Urlaubslinkparty passt es ja heute leider nicht 😀

Die zweite Hose die hier entstanden ist, ist eine Grashopper aus der Ottobre. Dieser Schnitt hat mir sofort gut gefallen und es fiel mir echt schwer, bis nach dem Urlaub zu warten. Dann der Schock: Der Schnitt geht erst ab 92 los! Egal, hab ich halt etwas kleiner gezeichnet und zum Glück passt es 🙂
Allerdings war das Nähen eine ganz schöne Gehirnakrobatik! Da ist mir auch wieder eingefallen, warum ich eBooks wesentlich lieber habe als Nähzeitschriften. Mit den Kurzanleitungen komme ich oft nicht auf Anhieb klar und muss ewig stecken und testen und denken ob das jetzt so oder so gemeint ist. Aber ich wollte UNBEDINGT diese Hose nähen und habe mich durchgebissen. Mir ist zwar immernoch nicht klar, ob ich das Bündchen von der Hinterhose jetzt richtig an der Vorderhose versteckt habe und von innen sieht es auch seltsam aus. Aber von außen ist es perfekt und nur das zählt!!! 🙂

2014-06-18 16.39.06

Ich finde die Hose total toll und bin gerade am überlegen ob ich den Rest von dem Jeansrock nicht für eine weitere Grashopper verwende…

Dieser Beitrag fliegt rüber zu Meitlisache und Kiddikram und SeasonalSewing und am Wochenende zu SewingSaSu wenn ichs nicht vergesse!

Ein Gewinn, ein Dank und ein Sandkastenkind

Während des langen Urlaubs habe ich tatsächlich was gewonnen! Aber zunächst einmal vielen Dank für die vielen Kommentare zu meinem ersten Teil des Reiseberichts „Indonesien mit Baby“! So ein Langstreckenflug steckt voller Tücken 😉
Übrigens freue ich mich sehr, dass die Urlaubslinkparty wächst und ihr so viele tolle Urlaubsberichte verlinkt!!!

Noch eine klitzekleine Bitte: Ich mache mit bei Brigitte Mom und stelle im Rahmen ihrer Aktion „Reisen mit Kind“ unseren Urlaub vor. Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr für mich hier aufs Herzchen klickt!!!
(Ich hoffe das geht für den Freutag in Ordnung, ansonsten sag mir Bescheid und ich nehms sofort raus!!!)

Flug1.jpg
Nach 5 Wochen (und davor einiger Zeit) Abstinenz an der Nähmaschine wurde diese Woche auch fleißig genadelt. Natürlich eine RAS, man will ja erst mal kein Risiko eingehen 😀

Processed with Rookie

Nun zu meinem Gewinn! Ich habe gewonnen beim Hummelschn! Den quierlig bunten Blog von Jessi verfolge ich schon fast seit Beginn meiner Bloggerkarriere. Sie präsentiert stehts tolle Werke (ich denke an die Froschtasche, die mich einfach nicht los lässt…) mit lustigen Fotos. Gern würde ich dich mal „in echt“ treffen, um zu sehen ob du wirklich so durchgeknallt bist! Dann würden wir nämlich hervorragend zusammen passen 😉

Achso ja, wollt ihr wissen was ich gewonnen habe? Erst mal hier das Paket. Da bekommt man doch gleich ein jucken in den Fingern und möchte es aufreißen! Aber nein, ich bin ja Blogger und muss jeden Schritt fotografieren… Mit dem Handy. Um die richtige Cam zu holen war ich dann doch zu ungeduldig!

2014-06-13 05.13.541.jpg

Deckel auf und ohhhhhhhhh! Da is ja GANZ VIEL drin!

2014-06-13 05.15.30

Erst mal alles ausbreiten. Eulig schön!!!

2014-06-13 05.17.30

In der coolen Eulentüte verbargen sich ein Eulenbastelset, etwas Süßes (Schleckmuschel!), ein Aufkleber. Uuuuund jetzt komt das noch zugepackte Eulenpaket!

2014-06-13 05.19.10

Boaaaaa das Stöffchen ist ja ein Traum!!! Ich fürchte das muss ich erst ein bisschen streicheln bevor ich mich traue es anzuschneiden. Obwohl mir schon so viele Ideen kommen!!! Tausend Dank liebes Hummelschn!!! 🙂 Ich freue mir ein Loch in den Bauch!

Ihr wollt mal wieder eine Chaoskindergeschichte? Ok ich schiebe noch eine nach. Habt ihr eigentlich schon gesehn dass ich aufgeräumt habe, und die Chaoskindergeschichten nun einen eigenen Menüpunkt haben?
Ich bin mit Sophia kurzerhand zum Baumarkt getuckert mit dem Ziel, Spielsand zu kaufen. Die 3 Säckchen die wir schon gekauft hatten, sind im Sandkasten quasi untergegangen. Grob geschätzt brauchten wir mindestens noch 6 Säcke. Alles klar, selbst ist die Frau. Kind in den Einkaufswagen – blöd, diese Lastenwagen haben keinen Kindersitz, aber das wird schon gehn. Zum Sand geschoben, auf dem Weg natürlich noch ein paar Blümchen eingepackt (Sophia konnte prima von ihrem Platz aus die Blätter abzupfen…). Aha, da ist ja der Sand. Gut, die Säcke sind garnicht so groß wie ich dachte und hepp… Rüttel. Nix. Ich kann nicht mal einen Sack heben!!! Was das denn??? Wieso ist das denn so schwer??? Wie peinlich. Blonde Muddi steht im Baumarkt und rüttelt am Sandsack. So ein Mist. Ein netter Baumarktmitarbeiter bemerkt meine kläglichen Versuche und wuchtet mir den Sack in den Wagen hinter Sophia. Ich sage: „Vielen Dank, ich brauche noch 5 mehr!“ Ihm fällt kurz alles aus dem Gesicht und er fragt „Mit dem Wagen???“ Ich sage nur „In den anderen passt mein Kind nicht…“. Long story short: In einen Einkaufswagen passen 6 Säcke Kindersand à 25kg (die Gewichtsangabe hätte mir ein Hinweis sein können, wie schwer ein Sack ist.), 4 Minikoniferen, 2 Geranien, 1 Geschenkband, 1 kleiner Dekokranz und ein wohlgenährtes Einjähriges Kind mit Sonnenhut. Aber dann ist der Wagen auch voll und kaum zu schieben. Was ein Akt bis ich an der Kasse war. Dort hat mir zum Glück wieder jemand geholfen und die Säcke ins Auto gepackt. Ja, dann bin ich mit 150kg Sand durch die Gegend getuckert. Spannend, was alles in ein kleines Auto passt! Ich war sogar noch einkaufen xD

Irgendwie haben Sophia und ich den Sand dann auch in den Sandkasten bekommen. Förmchen dazu, Kind rein. Kind will raus. Kind hat kein Bock auf Sand. Kind spielt lieber auf dem Rasen und läuft rum mit den 2 Blumenblecheimern. Hmpf.

2014-06-18 16.49.55

 

So und ganz am Ende freue ich mich über noch etwas! Ich bin endlich mit dabei! Letztes Jahr habe ich es ja verpasst und durfte nur die tollen „Ergebnisse“ bewundern. Dieses Mal bin ich dabei! Ich habe es glücklicherweise geschafft, mich von Indonesien aus fristgerecht anzumelden und bin nun dabei beim KREATIVBLOGGERWICHTELN!!! Die liebe  LunaJu ist unser Oberwichtel und hat uns schon unsere Wichtel zugelost. Selbstverständlich habe ich schon bei meinem Wichtel im Blog gegraben gestöbert und habe schon einige Ideen die es jetzt umzusetzen gilt! 🙂

Gewerbliche Nutzung meiner Schnitte

Aktuell kam eine Anfrage, in welchem Rahmen Produkte nach meinen Schnitten eigentlich verkauft werden dürfen und ob ich als Urheber genannt werden soll. Deshalb möchte ich in diesem Post Licht ins Dunkel bringen und die Regeln festklopfen. (Hier gehts übrigens zu meinen Anleitungen und Freebooks!)

Anmerkung: Ich selbst verkaufe NICHT. Aber andere tun das mit meiner Erlaubnis beispielsweise über Dawanda oder in ihren eigenen Shops. Einfach mal Suchen!

Zuerst einmal: Ja ich möchte bitte als Urheber genannt werden! Egal ob du privat für dich ein Teil genäht und z.B. auf deinem Blog vorstellst, oder ob du gewerblich z.B. auf Dawanda verkaufst. Einfach irgendwo hinschreiben „Schnitt nach einem Freebook von www.naehfrosch.de“ oder direkt verlinken.

Der Schnitt in erster Linie für private Zwecke gedacht. Wenn ihr mal der Freundin ein Teil näht und dafür den Materialpreis nehmt ist das für mich in Ordnung. Wenn ihr gewerblich näht (es ist mir egal, ob ihr ein Gewerbe angemeldet habt oder dies schwarz tut) dann greift meine Regelung hier: (Falls ihr schwarz näht würde ich euch an dieser Stelle dringend empfehlen ein Gewerbe anzumelden übrigens!!!)

  • Benachrichtigung: Ich bitte um eine Email von euch, wenn ihr gewerblich nach meinem/meinen Schnitt/en näht, einfach um einen Überblick zu erhalten. (Mail an info@naehfrosch.de)
    Was soll in der Email drin stehn? Das du Produkte nach meinen Schnitten verkaufen möchtest, in welchem Rahmen, wo (z.B. Dawanda, eigener Shop, Geschäft vor Ort,…), und ca. in welchem preislichen Rahmen.
  • Nennung des Urhebers: Steht ja schon oben, ich möchte als Urheber genannt werden, besonders wenn ihr übers Internet verkauft. Einfach irgendwo hinschreiben „Schnitt nach einem Freebook von www.naehfrosch.de“ oder direkt auf das Freebook verlinken.
  • Stückzahl: Genähte Einzelstücke und Kleinserien dürfen verkauft werden. Im Freebook selbst steht „bis 20 Stück“. Ich erweitere dies gern auf Nachfrage auf bis zu 100 Stück pro Kalenderjahr. (Wenn ich dann mal mehr Ebooks veröffentlicht habe, ist diese Regel so zu verstehen, dass die Stückzahl in der Summe 100 nicht überschreiten sollte. Also z.B. 50 Stk von A + 50 Stk von B = 100 Stk pro Kalenderjahr). Falls dir das nicht ausreicht, schreibe mir bitte eine Email (info@naehfrosch.de).
  • Verkaufsverbot eBook: Ich habe den Schnitt selbst erstellt und viel Arbeit hinein gesteckt. Selbstverständlich habe ich nicht das Rad neu erfunden und es wird in der großen weiten Welt andere Schnitte geben, die meinem ähnlich sind. Aber ich habe ihn selbst gezeichnet, verbessert, ein Probenähen veranstaltet, weiter verbessert und so weiter. Es ist insgesamt viel Herzblut hinein geflossen, bis das Freebook so vor euch liegt. Ich denke ihr versteht dass es nur fair ist, euch nicht an meiner Arbeit zu bereichern. Ich stelle euch sehr gern das eBook UMSONST zur Verfügung und untersage hiermit, das eBook zu verkaufen, weiter zu geben (jeder kann es bei mir herunterladen), abzudrucken oder Teile daraus zu veröffentlichen.
  • Preise: Ich bitte euch darum, eure Preise für Produkte nach meinen Schnittmuster(n) (und natürlich alle anderen) ordentlich zu kalkulieren. Es gibt derzeit etwas Unruhe in der Handarbeitsszene wegen „schwarzer Schafe“ die Handarbeit zu Schleuderpreisen verkaufen. Qualität hat ihren Preis und es ist nicht fair, andere Läden vom Markt zu drängen, weil man selbst seine Preise nicht berechnet! Deshalb wurde beispielsweise hier ein Label ins Leben gerufen, ein Siegel für Fair Play – Wert dem Handgemachten!

Was passiert, wenn du dich nicht daran hältst? Ich behalte mir vor, rechtliche Schritte gegen Dich einzuleiten. Ich hoffe, das wird nie nötig sein.

An-Nähen

Es gibt ja im Frühjahr (bei manchem auch schon im Winter) das „An-Grillen“. Das erste Mal, wenn wieder der Grill angemacht wird. Nach fast 5 Wochen Urlaub und ca. 6 Wochen Nähabstinenz habe ich mich nun das erste Mal wieder an meine zwei Maschinchen gewagt. – An-Nähen also! Erst mal die Geschirrhandtuchabdeckung runter (ich sollte mir mal Abdeckungen nähen!), uhi, trotzdem leicht verstaubt. Und woran merkt man eigentlich, das das Maschinchen Öl braucht??? Meine Nähsticki klingt irgendwie so… rau!

Darf ich nochmal grade was zwischendurch einwerfen: Habt ihr schon meine Urlaubs-Linkparty entdeckt? Ich freue mich, wenn ihr eure Urlaubsposts da verlinkt! Egal ob 2 Wochen, 1 Tag, Cluburlaub oder Hafenrundfahrt. Her damit!
Noch eine Anmerkung: Ich habe auch eine Seite gemacht, auf denen man die Posts (bisher ja erst mal die Überschriften der geplanten Posts) zu unserem Indonesienurlaub findet! Da lohnt es sich, immer mal wieder vorbei zu schauen. Beim schreiben des ersten Posts hab ich mich selbst bekringelt vor lachen… ist das wirklich alles passiert? 😀 Jaja, den Post gibts bald zu lesen 😉
Außerdem hab ich die Chaoskindergeschichten mal übersichtlich aufgelistet, falls jemand die Entwicklung der Maus nochmal nachvollziehen will. Vor allem ihre grandiosen Geschichten… ich sag mal Quetschie im Supermarkt

Egal jetzt, ich habe also ruck zuck eine Ras genäht, da kann nix schief gehen. Meine Mama sucht nämlich noch ein Geschenk für eine neue Erdenbürgerin. Stoff muss ganz klar mädchenhaft sein, hat meine Mama gesagt. Auch gut, davon hab ich was da 😉 Und natürlich erst mal aus Jersey, auch wenn ich gerade meine Baumwollphobie bekämpfe!
Zugeschnitten war nicht so schnell, ich musste ja erst mal wieder meinen ganzen Kram zusammen suchen! Das Nähzimmer ist ja leider noch nicht fertig. Ich hatte zwar gehofft das während des Urlaubs ein paar Heinzelmännchen kommen… naja.

Also nachdem ich dann meinen Kram gefunden habe, ging das zusammennähen auch sehr schnell. Bis ich mich dann in den Überlegungen verzettelt habe, Schleifchen oder nicht, wohin das Label,… Alles in allem hat es dann doch statt 20 Minuten ganze 2 Stunden gedauert!

Hatte ich schon erwähnt das klein Sophia seit 2 Tagen den Mittagsschlaf nicht mehr auf mir sondern – man höre und staune – in IHREM Bettchen verbringt? Ok, so ganz stimmt das natürlich nicht. Sophia ist hundemüde, ich stecke sie in ihr Bettchen, sie turnt und wird immer müder während ich vor dem Bett liege und ihr zeige dass sie sich hinlegen soll und die Spieluhr immer wieder aufziehe. (Einfach aus dem Zimmer gehen endet in einer riesen Heulerei die nicht aufhört, deshalb bleib ich dabei.) Irgendwann will sie dann auf meinen Arm und bekommt einen Heulwutanfall weil ich sie nicht rausnehme. Ich versuche dann sie hinzulegen, lege meinen Arm um sie, ziehe die Spieluhr auf usw. Nach einer halben Stunde hat sie mich dann soweit und ich nehme sie hoch, wo sie AUGENBLICKLICH einschläft. Ich warte kurz, und leg sie dann ins Bett. Und dann? FREIZEIT!!! Wie cool ist das denn???????????? Und das mit dem im Bett einschlafen üben wir noch, das wird auch noch klappen 🙂 Immerhin wacht sie jetzt nicht mehr sofort auf, sobald sie ihre Matraze berührt.

Ach ja, ihr wolltet ja eigentlich die Ras sehen, die ich genäht habe, oder? Hier ist sie:

PicMonkey Collage.jpg

Entschuldigt die qualitativ beschissenen Bilder, ich habs nur schnell mit dem smarten Fon geknipst. Die richtige Knipse ist noch voll mit Urlaubsfotos und so. (Genauso wie sämtlicher tragbarer Speicher, ich sag nur 4000 Fotos! Dabei haben wir die richtig schlechten immer direkt gelöscht…)

So, die Ras fliegt nun rüber zu Kiddikram, Meitlisache, am Wochenende zu SewingSaSu und wenn sie darf zum SeasonalSewing (sie ist ja aus Jersey, eine leichte lange Hose kann man durchaus im Sommer tragen!)
Nicht zu vergessen natürlich meine eigene Linkparty für Werke nach kostenlosen Schnittmustern, sowie die Linkparty für RAS.

 

Wunderschönes Sempit

Ihr wisst ja, dass ich nach der Babyhose RAS (als Freebook hier erhältlich) nun an meinem Schnittchen Sempit dran bin. Sempit heißt „schmal“ auf indonesisch und mein Shirt hat überschnittene Ärmel, die man für den Sommer kurz lassen kann oder man kann lange Ärmel dran nähen oder was auch immer. Mit der Passform war ich bei meinem Sempit Nr. 1 mit langen Ärmeln in Petrol ja schon fast zufrieden. Es ist ein klitzekleines Stückchen zu kurz geraten und die Ärmel waren oben zu weit. Sempit Nr. 3 aus lilablauem Jersey mit mintfarbener Eule ist von der Passform her perfekt. Und mein farblich passendes Augenmake-up war es sowieso 😀 Das war ja ein ungewöhnlicher Näh-post 😀

Bevor ich nun Fotos vom „wunderschönen“ Sempit zeige, noch kurz eine Ankündigung!
Heute bin ich beim Freebooktratsch bei Mamahoch2 dabei! Ich freue mich sehr, dass mein Freebook für die Babyhose RAS dort vorgestellt wird. Ich bin schon ganz gespannt! Außerdem habe ich Bianca und Sabrina ein paar Fragen beantwortet und ein Geheimnis verraten. Reinklicken lohnt sich also! 🙂
(Schon allein zum stöbern, was noch so für tolle Freebooks dort vorgestellt wurden und werden! Und nicht vergessen, falls du etwas nach einem kostenlosen Schnittmuster nähst, verlinke dein Werk bei meiner Linkparty für Werke nach kostenlosen Schnittmustern!!!)

Collage2.jpg

Bei Sempit Nr. 2 war ich ein wenig übers Ziel hinaus geschossen, die Passform war schlechter als beim ersten Versuch. Es ist insgesamt irgendwie einen Tick zu weit geworden, aber nun ja. Dafür macht man ja Probeshirts und tüftelt am Schnittchen! Das Sempit besteht aus rosa, grauem und rosa-pink gepunktetem Jersey und jeder Menge Stickerei aus der Wintermilli Serie.

COllage6.jpg

Ein Reh auf dem Bauch, eine Eule passt auch noch drauf und auf dem Rücken prangt ein schöner Schriftzug ;p
Einfach WUNDERSCHÖN!!!

Collage1.jpg

Ich trage das Shirt sehr gern, es ist halt eher locker bequem statt schick schmal, aber das ist ok. Damit kann man sogar auf einen Baum klettern! Was ich so alles mache… hier hatte ich ja schon gehofft das mein lieber Mann mich auffängt, aber auch vom Baum musste die olle Muddi selbst wieder runter kommen…

png

Übrigens… mir hat die ungewöhnliche Kombination von Nähen und Schminken gut gefallen, deshalb zeige ich mein diesmal sehr dezentes Augenmake-up passend zu diesem rosa-grauen Sempit!

IMG_20140424_101741

 

Nachdem mit einem guten Concealer wieder die nicht vorhandenen Augenschatten weg retuschiert wurden, und man total wach aussieht, habe ich einen rosa Puderlidschatten auf dem ganzen beweglichen Lid verteilt. An den äußeren Augenwinkel kommt ein grauer Puderlidschatten, der in einem Bogen entlang der Augenhöhle dem Auge einen schönen weichen Rahmen gibt. Der dunkelste Punkt ist dabei wie immer im äußeren Winkel, direkt am Wimpernkranz. Alles schön verblenden damit keine harten Übergänge zu sehen sind. Zum Schluß kommt ein heller schimmernder Lidschatten unter die Braue, das öffnet den Blick. Und in den Innenwinkel vom Auge kommt der helle Lidschatten auch, das macht nochmal ordentlich wach und lässt den Blick strahlen! Ein Augenmake-up sieht übrigens immer komisch aus, wenn es noch nicht ganz fertig ist. Fertig ist es erst, mit Lidstrich (hier mit flüssigem Eyeliner in schwarz) und Wimperntusche!!! Und wenn ihr euch schminkt und es gefällt euch irgendwie nicht wenn es ganz fertig ist, lasst es mal eine Stunde drauf und schaut immer mal wieder in den Spiegel. Wenn man normalerweise nicht so viel Make-up benutzt, sieht es erst mal ganz schön ungewohnt aus. Nachdem man sich dran gewöhnt hat, kann man viel besser beurteilen, ob es einem nun gefällt oder nicht! 🙂

Übrigens gibt es für die Wissbegierigen hier ein ganz tolles kostenloses Ebook zum herunterladen mit umfassenden Infos zu sämtlichen Make-up Produkten die es so gibt. Nicht die Marken, sondern z.B. wozu Concealer ist, welche Lidschattenarten es gibt und so weiter. Da steckt viel Arbeit drin, Romy hat das super gemacht. Reinklicken lohnt also!

HOLD ON

Die Fotos sind bei einem Spaziergang mit Sophia in unserem Kaff entstanden. Klar, rosa Bäume, da brauch ich ein Foto. Sooooviel rosa ist einfach nur toll! Und die Maus hat zufällig eine Runde im Wagen gepennt, da hatten die Eltern genug Zeit zum Fotoshooting.

Collage4.jpg

COllage5.jpg

So, meine rosarote Bilderflut wandert nun zu Rums, zu Seasonal Sewing Sunday, Kopfkino und am Wochenende zu Sewing SaSu.

Das die kleine Hexe gern alles als Geh-Hilfe benutzt, wisst ihr ja schon. Dass mein Chaoskind auf eine neue Idee gekommen ist noch nicht! Jetzt wo die große Eins geschafft ist… Bitteschön, sie ist jetzt motorisiert unterwegs 😉

20140505_152930

 

Freebook Babyhose RAS

Es ist vollbracht: Freebook Babyhose RAS! Mein erstes Schnittmuster nebst Ebook ist FERTIG! Bereit für euch, rauf und runter genäht zu werden, betüddelt und variiert. Und das Beste? UMSONST! FOR FREE! KOSTENLOS! GRATIS!

Für die ganz Eiligen, die gar nicht bis zum Ende lesen und die tollen Probenähergebnisse bewundern wollen, gibts hier direkt das Freebook zum herunterladen. Alle anderen Anleitungen/Freebies/DIYs usw. könnt ihr hier durchstöbern. Und wenn ihr eine RAS verlinken wollt, könnt ihr dies ab morgen hier tun!

Freebook Babyhose RAS

Weiterlesen