Pilze suchen mit SweetDays

Wie lockt man Kinder in den Wald? Also wenn man kein Knusperhäusschen mit Lebkuchendachschindeln hat, keine Hexe ist und die Kinder nicht Hänsel und Gretel heißen? Dann muss man sich schon was einfallen lassen. Mit einfach nur: „Komm, wir gehen spazieren!“ Bekommt man zumindest Sophia nicht so einfach vor die Tür. Da ist das Indoorspielzeug und der Bastelschrank wesentlich interessanter, vor allem, wenn man sich noch Jacke und Mütze und Schal und alles anziehen muss! Mit diesem neuen Set aus Beanie und gemütlichem Dreieckstuch ist zumindest dieser Schritt etwas leichter gefallen – denn genau so hatte die Dame das bestellt, als der Bio-Stoff von Shalmiak (Affiliate Link) hier ankam. Einen Anreiz für den Waldspaziergang haben wir dann auch gefunden: Pilze sammeln! Ob wir welche gefunden haben und was dann mit diesen passierte, möchte ich euch heute erzählen.

Weiterlesen

Beanie mit Stern

Danke für eure lieben Worte zu meiner umgebauten Stillmartha mit Wickelausschnitt und zum lila Olaf-Kleidchen von letzter Woche!!! 🙂 Ich habe mich sehr darüber gefreut. Schon läääängst zeigen wollte ich diese besternte Beanie! Genäht einfach nur aus grauem und grau gestreiften Jersey, türkiser Stern drauf, Jersey Bündchen dran und ein bisschen Webband, fertig ist die Kopfbedeckung.

MT5A5393 Weiterlesen

Blätterrausch in der UBahn

Nochmal vielen Dank für die Glückwünsche zu meinem kleinen Geständnis und zum Outing! Ja, ich werde mich sicher mit Jungsstoffen anfreunden! Eine lustige Erkenntnis: manche essen für 2 wenn sie schwanger sind, ich kaufe einfach mehr Stoff! 😉

Auf dem Weg ins Dino Museum, in dem wir den lila Blätterrausch Jersey von Astrokatze in Form meines Blusenshirts abgelichtet hatten, sind noch ein paar „draußen“ Fotos entstanden. Außer dem Shirt für mich und dem Alegra Cardigan für meine Oma, habe ich nämlich noch so ein kleines Set für mich aus dem tollen kuschelweichen Interlock genäht:

BlaetterrauschBeanie1

Eine Beanie und einen Loop! Wer noch nie einen Loop Schal genäht hat, findet hier meine kostenlose und reich bebilderte Anleitung. Die Beanie habe ich nach dem Schnitt „Pink Drops“ aus der Kinder Ottobre Herbst/Winter 2015 genäht, der geht nämlich auch für erwachsene Köpfe. Falls man Erwachsenheit nach Alter gelten lässt. Ansonsten bin ich wohl eher ein Kindskopf. 😉

Die Beanie ist jedenfalls gefüttert also gedoppelt genäht, ohne Bündchen oder Naht unten. Das hat mich beim Zuschneiden halb verzweifeln lassen, die Anleitungen in Zeitschriften sind ja immer SEHR knapp. Letztendlich habe ich dann drauf verzichtet den Stoff kunstvoll mehrmals zu falten so dass ich zwei Stoffbrüche an den richtigen Stellen gehabt hätte, und habe einfach EINEN Stoffbruch gefaltet und dafür das Schnittmuster zweimal aufgemalt, nämlich an der unteren Kante gespiegelt. (Inzwischen habe ich auch eine offizielle Anleitung bei Ottobre dazu gefunden weil wohl noch mehr Leute damit ihre Problemchen hatten.) So hat es dann gut geklappt! Das Nähen der Mützeneckenabnäherdinger muss ich aber noch üben, irgendwie sind die zipfelig geworden obwohl man die doch gar nicht sehen sollte… Naja, Übung macht den Meister und tragbar ist sie allemal! Sophia gefällt sie auch, ist ja schließlich lila!

BlaetterrauschBeanie2

Wie ihr seht, sind die Fotos in der UBahn Station Bockenheimer Warte entstanden. Also an der Uni Frankfurt. Da war ich früher JEDEN Tag! Und nun kommt es mir so fremd und so lange her vor. Ist es wohl auch *hust*. Das war noch ein anderes Leben. Sophia fand „Zugfahren“ jedenfalls total klasse, so dass die S- bzw UBahn unser liebstes Verkehrsmittel ist, wenn wir mit Sophia nach Frankfurt ausflugen. Es war übrigens mal wieder überhaupt nicht peinlich, für die Fotos zu posieren! Es sieht zwar auf den Bildern menschenleer aus, aber das war es nicht! Da gabs schon komische Blicke. Ich versuchte mich mit dem Gedanken zu beruhigen, dass mein Mann ja sehr asiatisch aussieht und Asiaten ja bekanntlich ALLES knipsen hihi!

BlaetterrauschBeanie3

Und nun entschuldigt mich, ich glaub ich MUSS Stoffe shoppen. Beziehungsweise meinem Mann glaubhaft machen, das ein Zimmer mit Stoffbergen definitiv zu wenig ist. Ich finde pro Kind brauch man auch eine räumliche Nähzimmererweiterung??? Oder wie seht ihr das? 😉

Die Mütze-Schal-Kombi wandert noch etwas verspätet bei RUMS vorbei und natürlich flitzt der Loop Schal rüber zu meiner Linkparty für Werke nach kostenlosen Schnittmustern.

Eulige Beanie und leichte Hose

Ich komme ja kaum hinterher, mal alle Dinge zu zeigen, die ich genäht habe. Schon vor dem Indonesienurlaub ist diese coole RAS nach meinem Freebook entstanden. Genäht aus einem alten Wickelrock von mir, den ich mir vor unglaublich viel Jahren an irgendeinem Strand gekauft habe. Wahrscheinlich war es Spanien oder so… Jedenfalls fand ich den immer toll aber angezogen habe ich ihn so gut wie nie. Daraus wurde eben eine leichte Hose für die Maus. Gedacht war das ganze, damit die käsigen Beinchen in der indonesischen Sonne geschützt sind. Gedient hat sie aber eher Nachts als Schlafhose, tagsüber ist die Madame mit erstaunlich wenig Klamotten rum gewuselt!

 

IMG_3113

Zugeschnitten eine gute Größe breiter da der Stoff nicht dehnbar ist. Zwischen den Beinchen hätte es gern noch etwas mehr sein dürfen, bei den nächtlichen Turnaktionen wurde die Naht doch sehr beansprucht und ist etwas ausgerissen…
Oben habe ich ein Bündchen angebracht, unten am Hosenbein ist ein Smokgummi eingenäht. Angezogen sieht es total süß aus!!!
Die RAS werfe ich rüber zu meiner Linkparty für Werke nach kostenlosen Schnittmustern, und zu meiner RAS Linkparty.

Etwas eher zu den Temperaturen passendes ist hier noch vor einer Weile entstanden, ein leichtes Mützchen für den Übergang. Eine Beanie aus lila Jersey, mit Jersey als Bündchen und einer Eule vorne drauf. Und mit Spitze betüddelt.

IMG_3117Die Eule hat auch eine Mütze auf, habt ihrs gesehn? So süß 😀
Die Mütze und die Hose werf ich jetzt noch gemeinsam rüber zu MeitlisacheKiddikram, Crealopee und Seasonal Sewing Sunday.