Plottergöhren Adventskalender Tag 22 mit Gewinnspiel

Türchen22

Herzlich Willkommen beim Kalendertürchen Nr. 22 vom Adventskalender der Plottergöhren! Ich begrüße alle neuen und „alten“ Leser und freue mich sehr, dass ich beim diesjährigen Adventskalender von unserer lieben Gastgeberin Eva von Kleine Göhre mitmischen darf, die uns mit ihren tollen Plotterdateien stets wieder in einem Affentempo überrascht!  Zunächst wollte ich mal eben schnell die Gelegenheit nutzen und ein paar Worte über mich und meinen Blog verlieren, wenns recht ist? Ich machs auch kurz. Danach gibts noch was zu gewinnen! 😉

adventskalender-kleinegoehre

Ich bin Katja alias Nähfrosch und betreibe den gleichnamigen Blog und verplempere meine Zeit auch unter diesem Namen in den gängigen Social Media Plattformen (FacebookInstagramGoogle+Pinterest) Ihr kennt das ja, keine Zeit und trotzdem muss man absuchten und schauen was es Neues gibt. Aber zurück zum Thema, mir! Hahaha. Also ich bin 30 Jahre und Mama vom kleinen Chaosmädchen Sophia. Sie ist inzwischen 2,5 Jahre alt und hält uns ganz schön auf Trapp. Ich erinnere da an die Geschichte wo sie sich am Curry vergriffen hat, oder die Sache mit der Klobürste. Falls ihr noch mehr von ihr und unserem turbulenten Alltag lesen wollt, ich hab das alles mal gesammelt unter “Chaoskindergeschichten“. Wer also jetzt so vor Weihnachten gerne wissen möchte ob es bei anderen auch so chaotisch ist, der ist herzlich eingeladen sich durch zu klicken (ja, es ist bei uns zumindest auch so chaotisch!!!).

fisch8

Ich blogge aber nicht nur über meine kleine Maus, sondern auch über unseren Urlaub mit ihr in Indonesien. Warum ausgerechnet Indonesien? Weil der Nähfroschmann zur Hälfte Indonesier ist, da muss natürlich die Verwandtschaft besucht werden. Da habe ich eine ganze Serie draus gemacht die auch bisher noch nicht abgeschlossen ist. Da gibts noch ne Menge zu erzählen neben dem Langstreckenflug mit Baby (wo sie 3 Zähne bekommen hat und ein Windelinferno stattfand) und dem lustigen Behördengang am andern Ende der Welt. Außerdem habe ich angefangen die kulinarischen Leckereien für euch verbal aufzubereiten. Für die, die während der trist-grauen bisher schneefreien Weihnachtsvorzeit Lust auf ein bisschen Fernweh, exotische Anwandlungen und chaotische Eskapaden hat, der sollte mal hier auf die Sammlung schauen.

indonesien.jpg

Und wer selber gern von seinem Urlaub erzählt ist herzlich zu meiner Urlaubslinkparty eingeladen!!! Linkpartys gibts bei mir übrigens noch mehr. Zum Beispiel für Plotter-Tipps. Oder für Werke die nach kostenlosen Schnittmustern genäht wurden! Das ist übrigens eine unglaublich tolle Sammlung schon geworden. Ein wahrer Pool an Ideen und alle für umme!!! Grandios ;)
Außerdem habe ich meinen Mann überredet *hust* die Serie „BBB – Bessere Blog Bilder“ zu schreiben, denn er ist (Hochzeits-)Fotograf und hat richtig gute Tipps auf Lager.

RAS-cover.jpg

Äh ja. Worüber blogge ich noch? Achso! Natürlich! Quasi das wichtigste vergessen. Seit Sophia 3 Monate alt war und ich wieder minutenweise Zeit für mich fand, bin ich mit dem Nähvirus infiziert und ganz schwer von Stoffsucht befallen. Ich blogge über meine Nähprojekte, zeige was bei mir rausgekommen ist (wie hier zum Beispiel) und auch manchmal warum es MONATE gedauert hat bis irgendetwas raus kam, wie zum beispiel bei dieser meiner ersten und einzigen TASCHE. Und ich übe mich im Schnitterstellen und Ebookschreiben. Bisher gibt es von mir das Freebook Babyhose RAS! Eine schnell genähte bequeme Babyhose mit nur “einer Naht” am Po! Und ich habe das Freebook auch auf Damengrößen erweitert! RAS ist übrigens indonesisch und heißt “rennen”. :D

LilaAlegra-9

Tja und nun, bin ich mit Chaoskind Nr. 2 schwanger wie ich hier mit großem Getöse gestanden habe. Und was es wird, wissen wir auch schon: Die rosa-lila-Nähfrosch-Welt wird um die Farbe blau erweitert! Nun wisst ihr eine ganze Menge über mich und meinen kleinen Blog, ich hoffe es hat euch gefallen! Nun aber – für alle die bis hierher gelesen oder weiter gescrollt haben – zum eigentlichen Thema:

Tür22-Kollage

Ihr könnt heute eines der beiden „Handarbeits Sets“ von Kleine Göhre für den Plotter gewinnen! Hier seht ihr Set „Sprüche Handarbeit“ und hier seht ihr das Set „Handarbeit“, eines davon könnt ihr im Gewinnfall aussuchen.

Was müsst ihr tun?

Um am Adventskalender teilzunehmen schau einfach auf der Facebook Seite der Plotter-Gö(h)re vorbei, die an dem Tag dran ist. Seit Fan von kleine göhr.e Design und der jeweiligen Plotter-Gö(h)re des Tages (also heute von mir) auf Facebook! Hier gehts zu meiner Facebookseite. Dann den entsprechenden Beitrag dort liken, kommentieren und schon bist du im Lostopf. Jede Plotter-Gö(h)re lost selber aus (natürlich fair) und gibt den Gewinner auf seiner Seite bekannt. Dieser hat dann 5 Tage Zeit sich zu melden, ansonsten verfällt der Gewinn. Es wird nicht wieder ausgelost.

Achtung: Kommentare hier im Blog freuen mich wie immer sehr, aber zählen in diesem Fall nicht für das Gewinnspiel!!!


adventskalender-kleinegoehre

 Ich wünsche schon mal viel Glück! Und hier seht ihr, wo ihr die nächsten Tage noch etwas bei unserem Adventskalender gewinnen könnt. Auch für Nicht-Plotter-Besitzer ist etwas dabei! Morgen gehts also erst mal weiter bei Just Tili! Und Übermorgen, am 24. könnt ihr bei Kleine Göhr.e selbst vorbei schauen.

Wer ist wann dran?

1. Kleine Göhr.e
2. FridaRübensüß
3. PoMa-design
4. Tim Salabim
5. kathiescrafting
6. Hansemarie
7. Zick & Zack
8. Sewing by Sunny
9. Stichelei
10. Snuffix4you
11. Ankes kreative Suite
12. Kleine Göhr.e
13. Stoffsucht
14.Nettes Handwerk
15. FleiMaxx
16. SchNatalies
17. Ninchen
18. Muckibär & Schneckenkind
19. Art of Singer
20. Made by Nini
21. JaMas Welt
22. Nähfrosch
23. Just Tili
24. Kleine Göhr.e

 

Kleingedrucktes
Die Gewinsspiele werden nicht von Facebook unterstützt und stehen in keiner Verbindung zu Facebook. Inhaltlich verantwortlich sind die jeweiligen Blogbetreiber. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnehmen können alle natürlichen und geschäftsfähigen Personen in Deutschland mit einem Mindestalter von 18 Jahren.

 

Osterhasen Freebie und die Transferpresse

Dass ich einen Plotter besitze wisst ihr ja. Hier hatte ich ja die Plottertipps-Linkparty gestartet, weil ich erst mal nicht klar kam, dann gabs ein erstes Frankfurter Plotter-Treffen und schließlich ein Shirt das mich dem Wahnsinn ein Stück näher brachte. Warum? Das Plotten an sich bekomm ich nun hin. Der Umgang mit der zugehörigen Software fällt mir auch nicht schwer. Aber leider hielten meine mühsam aufgepressbügelten Motive der ersten oder spätestens zweiten Wäsche nicht stand. Trotz vorwaschen, natürlich ohne Weichspüler sonst hälts ja angeblich gar nicht, nur auf links und bei 30 Grad, SEHR viel Druck beim Bügeln auf dem Fliesenboden und und und. Ich hatte die Wahl, um mein Seelenheil wieder herzustellen entweder den Plotter verscherbeln oder ihm eine letzte Chance geben mit Unterstützung einer Transferpresse. Denn so wie es war, wurde ich mit dem Gerät nicht glücklich. Tja, was soll ich sagen, die Presse ist toll. Sie presst und nicht ich und das Motiv scheint echt zu halten! Trotz waschen.

Hase1

Vorsichtshalber habe ich den ersten Versuch auf einem günstigen Kaufshirt gewagt. Ein Traum! Natürlich dauert es ein bisschen, bis man alle Farben geschnitten und dann nacheinander aufgebügelt hat, aber das Ergebnis überzeugt. Jetzt werden Plotti, Pressi und ich doch noch Freunde. Die kleine Ecke am linken Hasenohr ist übrigens nur wegen meiner Blödheit entstanden. Ich habe meinem danebenstehenden Mann erklärt, dass man unbedingt immer die freie Folie abdecken muss, wenn man die nächste Farbe auflegt zum pressen. Sonst babbt die nämlich an der Presse und das will man ja nich. Ich brauche wohl nicht dazu zu sagen dass ich es direkt bei der zweiten Farbe vergessen habe die erste abzudecken. Es fiel mir aber sofort ein und so entstand kein großer Schaden 😉

Hase2

Der tolle Hase stammt von Eva Göhr, einem echten Geheimtipp. Fröhlich pflasterte sie eine Facebookgruppe mit Bildern ihrer süßen Tierchen zu, es war das reinste Wunschkonzert. Die Gruppenmitglieder riefen ihr Tiere zu und gefühlte Sekunden später postete Eva ein Foto von einem Shirt mit dem geplotteten Tier. Hä? So schnell? Alle Gruppenmitglieder waren seeehr beeindruckt. Bis Eva ihr Geheimnis lüftete: sie hatte gar nicht geplottet sondern „nur“ designt und das Motiv dann mittels Photoshop auf ein „Fake-Shirt“ aufgebracht! 😀 Eine echt gute Idee wenn man schnell mal schauen will wie etwas wirkt. Natürlich muss man sich dafür mit Photoshop auskennen.

Tja, warum erzähle ich nun lang und breit von Eva? In ihrem Shop „Kleine Göhre“ gibt es all die tollen Dateien. Und was bringt euch das? Ganz einfach. Ich darf euch einen Gutscheincode verraten, wenn ihr den bei eurer Bestellung angebt, dann bekommt ihr  das Set mit dem Hasen UND dem Huhn UND dem Schaf umsonst dazu! Ist das nicht super??? Ein richtiges Osterspecial extra für die Leser von Nähfrosch. Achtung, jetzt kommt der Gutscheincode den ihr eintragen müsst: nähfroschostern
Nochmal zum mitschreiben: Ihr kauft etwas in ihrem Shop, legt zusätzlich die Hase-Huhn-Schaf Plottdatei mit in den Warenkorb und gebt den Gutscheincode an (damit wird der Preis für die Hase-Huhn-Schaf Datei abgezogen).
Ich wünsche euch viel Spaß beim Plotten und Eva und ich würden uns sehr freuen wenn ihr uns eure Werke zeigt!!! Das könnt ihr bei mir auf der Facebookseite tun oder per Mail  an mich (info(ät)naehfrosch.de). (Eva hat leider noch keine Seite!)

Minimini-Mütze

Ich wurde mal wieder zu einem Probenähen gebeten, bei dem ich allerdings mit sehr gemischten Gefühlen teilgenommen habe. Es hat Spaß gemacht, Teil eines tollen Teams zu sein und den Schnitt zu testen. Es handelt sich um keinen neuen Schnitt sondern um eine Größenerweiterung. Erweiterung nach unten. Verkleinerung also. Die Minimop Mütze von Aefflyns (hier als Freebook für KU 36-56 erhältlich) hatte ich ja damals schon probegenäht, mit großer Begeisterung. Eine Knotenmütze, bei der die Knoten etwas abgewinkelt sind, so dass die Knoten im Kinderwagen, Autositz oder wo auch immer nicht stören! Eine geniale Idee wie ich finde und dann ist das Ganze noch als Freebook zu haben.

Katja1Nun also eine Verkleinerung (hier als Freebook für KU 20-35 erhältlich). Warum? Nun, es ist anscheinend meist schwer für Frühchen passende Kleidung zu kaufen oder zu nähen. Es gibt nicht viel, und die Kaufware ist wohl auch ziemlich teuer. Damit die Kleinsten nun auch in süße Knotenmützen gepackt werden können, die nicht über die Augen rutschen, gibt es die Frühchen-Erweiterung! Eine ganz tolle Sache. So können die kleinen Mäuse schön behütet geknuddelt werden damit sie ganz schnell wachsen und stark werden!
Aber manchmal, wenn es hart auf hart kommt werden sogar noch kleinere Mützen und Kleidungsstücke benötigt. Ich habe gerade Gänsehaut beim Schreiben und weiß gar nicht, wie ich das jetzt in Text packen soll. Ein emotionales Thema. Eins, mit dem man selbst am liebsten keine Berührungspunkte haben möchte. Eins, bei dem man als Mama sofort an sein Kind denkt und einfach nur dankbar ist, wenn alles ok ist und nur das normale Kinderchaos zu bewältigen ist. Kleinere Bekleidung wird für Sternchen benötigt. Mehr kann ich dazu gar nicht schreiben.

MT5A0094

Die Mützchen wurden/werden von uns Probenähern an Evelyn geschickt, die sie an die Chemnitzer Frauenklinik mit anschließender Kinderintensivstation weiter leitet, oder in Eigenregie an nahegelegene Krankenhäuser verteilt. Ich finde die Aktion von Evelyn ganz toll und habe sie gern unterstützt. Beim Nähen hatte ich echt gemischte Gefühle. Ich habe mir dann vorgestellt dass es Puppenmützen sind, die ich da nähe. Alles andere hätte nur dazu geführt dass ich mir mit Tränen in den Augen in den Finger nähe oder so. Ich hoffe von ganzem Herzen, dass meine Mützchen in einer Krankenhausschublade landen und NIE gebraucht werden. Ich hoffe sie sind völlig überflüssig.

Die Mützchen schicke ich bei meiner Linkparty für Werke nach kostenlosen Schnittmustern vorbei, genauso wie bei Kiddikram, Meitlisache und Crealopee.

Meine Probenäherinnen für das Freebook Damenhose RAS

Ich habe versprochen euch die Probenäherinnen und ihre grandiosen RAS Hosen vorzustellen! Das Freebook für die Damenhose RAS findet ihr übrigens hier. Zunächst einmal danke für all die lieben Kommentare! Ich freue mir immernoch ein Loch in den Bauch, dass ich beim Adventskalender von Lilalotta dabei sein durfte! Nun aber zu den Mädels. Die haben nämlich definitiv ihren großen Auftritt verdient! Die Armen wurden von mir sehr überrumpelt. Da kam einfach eine Mail von mir, ob sie an einem streng geheimen Probenähen teilnehmen wollen und der Zeitraum. Aber kein Wort darüber, um was es eigentlich geht! Zum Glück sind die Mädels mutig und unerschrocken! Zumindest WAREN sie das hihi. Zum Glück hatte ich schnell ein Team zusammen, ohne große Wellen zu schlagen. Es sollte ja keiner mitkriegen, was hier vor sich ging! Eine Weihnachtsüberraschung verrät man vorher halt nicht.

20141123_143426_0861-2b

Dann schrieb ich den Damen, für was sie sich angemeldet hatten. Hahahahaha! Da hagelte es innerhalb von SEKUNDEN die ersten Antwortmails! Am häufigsten zu hören bekam ich:
„KATJA!!!! Eine HOSE????“
Ich gestehe ich musste ziemlich lachen. Aber zum Glück haben alle Mädels ihren Schreck überwunden und haben tolle Gemütlichkeitshosen genäht! Und die möchte ich euch nun endlich vorstellen. Halt nein, zuerst möchte ich noch ein paar Zitate der Mädels zur Damenhose RAS zum besten geben:

*******

  • „Oben rum körpernah, aber nicht zu eng, die vorgegebene Länge ist mir Zwerg natürlich nen Ticken zu lang. Unten rum finde ich die Hose angenehm leger. Ich mag insbesondere den knackigen Sitz am Po (was aber auch an meinem etwas runderen Po liegen könnte).“
  • „Ich habe viel genäht und finde gerade den Schnitt TOP! Eine Naht…schnelles überzeugendes ERGEBNIS! Wer kann schon von sich behaupten in 30 min mit Zuschnitt und nähen eine Hose die bequem ist und TOP sitzt zu haben 😉 „
  • „Ich mag das mit der Ohnenahtvorderseite sehr. Mit richtigen Motivstoffen käme das natürlich nochmal nen Tick besser raus.“
  • „Es ist auf alle Fälle ein origineller Schnitt und durch die fehlende Naht auch ungewöhnlich. Sie kommt allen entgegen, die gerne enge Sachen tragen!“
  • „Super. Bei den üblichen Leggings sind immer 2 Nähte an den Beinen. Hier nicht, das ist toll.“
  • „Ich persönlich finde für mich auch eine Mittelnaht vorne schöner. Aber diese Hose lässt sich einfach soooo super nähen!“
  • „Durch die eine Naht ist es sehr schnell zugeschnitten und natürlich (im Normalfall, also nicht von mir *lach*) auch flott genäht. „
  • „Nach Anpassung passt es gut und ist bequem. Ich werde mit einem billigen Stoff auf alle Fälle doch noch einmal Webware ausprobieren, da bin ich neugierig, ob es nicht doch geht. Und wie das um den Bauch herum aussieht.“

*******

Nun spanne ich euch nicht länger auf die Folter. Darf ich vorstellen: „Meine mutigen Mädels“ und ihre Damen-RAS-Parade!

AefflynsRAS

Hier die RAS von Evi von Aefflyns to go, mit Bündchen aus kuscheligem Nicki in lang mit Bündchen an den Füßen und oben V-förmigem Bündchen, das man hier nicht sieht. 😀 Evi hat alles in einer Größe genäht.

ContadinaswayRAS

Sabine alias Contadina hat auch gleich zwei Versionen genäht! Die orangene RAS ist aus elastischem Fleece und die graue aus Jersey mit Bündchen aus Bündchenstoff oben. Sabine hat sich ihre passende Hose aus zwei Größen gemixt, perfekt!

AlmstoffRAS

Steffi von Almstoff hat eine lange RAS aus Jersey genäht. Das Bündchen am Bauch ist ebenfalls aus Jersey, an den Füßen ist nur gesäumt. Ein Applaus für den Bauch! ;p

ImmermalwasneuesRAS

Ina von ImmermalwasNeues hat gleich 2 Versionen genäht, eine für sich aus Sweat mit Gummibund und eine für die Tochter aus Jersey.

HummelschnRASv2

Jessi alias Hummelschn hat den Probenährekord aufgestellt mit insgesamt 3 RAS in unterschiedlichen Längen!!! Und sie hat festgestellt das man am Bund oben nicht zu viel kürzen sollte weil man dann ein unglaubliches Freiheitsgefühl genießen kann ;p

PamelopeeRAS

Pamela von Pamelopee hat eine lange RAS aus Schneekitz-Sweat genäht, mit einem laaaangen Bündchen zum Umschlagen aus dem gleichen Stoff. Sie hat insgesamt 3 verschiedene Größen gemixt (Taille, Po, Beine), ihr seht also das geht problemlos!

JulibuntesRAS

Julia von Julibuntes hat eine lange RAS aus Jersey genäht. Da dieser wenig dehnbar ist, hat sie einfach eine Größe größer gewählt. Auch das geht 🙂

SockenlotteRAS

Simone von Sockenlotte hat ebenfalls den Probenährekord von 3 Hosen genäht! Darunter auch eine Knickerbocker-Version und in einer Größe ohne mixen.

DamenRASKlakline

Jaqueline von Klakline hat eine unglaublich weihnachtliche Version in Knickerbocker-länge gezaubert! Ich bin hin und weg! 😉

Ich bedanke mich hier nochmal gaaaaaanz herzlich bei den Mutigen Mädels! 😀 Ihr habt echt tolle Hosen gezaubert, und ich hoffe ihr hattet Spaß bei dem geheimen Werkeln.
Und allen anderen wünsche ich viiieeel Spaß beim nähen der eigenen Damenhose RAS! Ich würde mich freuen wenn ihr sie zu meiner RAS-Linkparty und zu meiner Linkparty für Werke nach kostenlosen Schnittmustern rüber werft. Und nun ab auf die Couch 😉

Freebook Damenhose RAS

Wie aufregend! Ich bin heute bei einem grooooßen Event dabei!!! Ich kanns immer noch nicht fassen, welch eine Ehre! Ein kleiner Frosch in sooooo einem großen Adventskalender! Ich bin zu Gast beim Adventskalender von – Achtung: LILALOTTA! Hier gehts zu meinem Beitrag bei ihr. Ich freue mich wenn ihr dort vorbei schaut! (Wenn ihr von dort zu mir gekommen seid, weiterlesen!)

helmut weihnachten 2.psd

Falls du über den Link von Lilalotta hierher gekommen bist, dann weißt du ja schon worum es geht! Ich habe hinter den Kulissen fleißig getestet, gemalt, genäht und geschrieben, seit ich erfahren habe dass ich bei Sandras Event dabei sein darf. Ich wollte ja etwas richtig tolles dort mit einbringen! Telefoniert hab ich mit Sandra auch. Boooooaaa war ich aufgeregt! Man telefoniert ja nicht alle Tage mit einer Berühmtheit!!! Sandra ist total nett und ich würde sie wirklich gern mal in Echt kennenlernen!!!

Nun zurück zum Thema, ihr kennt ja wahrscheinlich alle mein Freebook für die Babyhose RAS in Gr. 56-92, die Hose die aus nur einem einzigen Schnittteil genäht wird und deshalb ratz fatz fertig ist. Solange es das Freebook gibt, solange bekomme ich schon Anfragen ob ich eine Größenerweiterung machen könnte. Ja klar kann ich! Wenn ich mal Zeit hätte… Aber nun habe ich mich hingesetzt und größenmäßig einen richtigen Sprung hingelegt. Und ein paar nichtsahnende Kolleginnen zum Probenähen verpflichtet *hust*. Die Damen hatten keine Ahnung worauf sie sich einlassen und ich hatte meinen Spaß. Nach dem ersten „Schreck“ purzelten schnell die ersten Ergebnisse in mein Postfach! Soooo toll geworden. Die Probenähergebnisse werde ich die nächsten Tage in Ruhe vorstellen, diesen Post hier möchte ich etwas kürzer halten. Also seid gespannt wer da was genadelt hat!

Ich möchte euch also heute mein neuestes Freebook schenken! Ich hoffe es gefällt euch! Adventszeit – Kuschelzeit. Gemütlich auf der Couch lümmeln, in bequemen Klamotten die letzten Geschenke einpacken und den Weihnachtsbaum schmücken. Seid ihr in der richtigen Stimmung? Ok die Stimmung muss eigentlich nicht weihnachtlich sein. Schließlich gibts auch ne Sommer-Version!

I proudly present:

FREEBOOK Damenhose RAS

(Einfach drauf klicken dann startet der Download des .pdf Dokuments. Dort drinne ist Anleitung UND am Ende das Schnittmuster.)

RASDamenhose2

RAS (= „rennen“ auf indonesisch) ist eine bequeme Jersey-Hose für Damen, egal ob zum kuscheln auf der Couch oder für die Sportstunde (auf dem Foto seht ihr ja, dass ich für euch den Yoga-Test gemacht habe!) Sie ist sehr körpernah geschnitten und ab dem Knie gerade. Statt zwei Seitennähten und Nähten vorne und hinten, wird sie nur mit einer Naht am Po geschlossen. Daher lässt sie sich sehr schnell nähen (ca. 30 Min – 1 Std) und das Stoffmuster wird vorne nicht durchbrochen. RAS ist eine gemütliche Hose die am Bauch mit Bündchen, V-Bündchen (jeweils wahlweise Bündchenware oder Jersey) oder Gummibund genäht werden kann. An den Füßen können ebenfalls Bündchen angebracht werden, oder die Hose einfach gesäumt werden. Außerdem könnt ihr die Hose auch in Knickerbocker-Länge nähen! Anpassungsmöglichkeiten an unsere jeweiligen Luxuskörper sind wie immer im Freebook beschrieben!

20141123_143426_0861-2b

Uuuund? Was sagt ihr? Überraschung gelungen? Meine Probenähmädels haben ja schön dicht gehalten :DUnd mein Stoffdealer des Vertrauens auch. Die liebe Regine von Stoff-Flausen hat mir gaaanz schnell die schicken Stöffchen geschickt, die ihr auf den Bildern seht. Natürlich musste auch der von Lilalotta dabei sein, wenn ich schon bei ihrem Adventskalender mit mische! An dieser Stelle nochmal Danke Regine, dass es so unglaublich schnell geklappt hat! Sonst wäre das mit den Fotos echt schwer geworden. Tja und nun frag ich noch meine Probenähmädels: Uuuund? Seid ihr auch überrascht??? Ihr wusstet schließlich nur, dass es ein „Event“ sein würde, bei dem die Damenhose RAS veröffentlicht wird, aber ihr wusstet nicht was und vor allem bei wem! 😀

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim nähen eurer eigenen Gemütlichkeitshose und beim ausführlichen Gammeln auf der Couch damit! Wenn ihr mögt, werft mir eure RAS gern rüber zu meiner RAS-Linkparty und zu meiner Linkparty für Werke nach kostenlosen Schnittmustern. Eine wunderschöne, ruhige Adventszeit und ein tolles Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben! Ihr hört es sicherlich nochmal von mir, aber ich wünsche euch jetzt schon:

20141123_142526_0843-2-Bearbeitetb

Zu Gast beim Adventskalender von Cuchikind

Schönen guten Tag die Damen! (und Herren?)
Ich freue mich sehr, dass ich beim diesjährigen Adventskalender von unserer lieben Gastgeberin Steffi von Cuchikind mitmischen darf! Habe ja schon letztes Jahr die tollen Beiträge zu der Kugel bewundert. Dieses Jahr gehts um Wimpelketten, aber dazu gleich mehr.  Zunächst wollte ich mal eben schnell die Gelegenheit nutzen und ein paar Worte über mich und meinen Blog verlieren, wenns recht ist? Ich machs auch kurz 😉

Adventskalender2014_zps6a1b290b

MT5A0932

Ich bin Katja alias Nähfrosch und betreibe den gleichnamigen Blog und verplempere meine Zeit auch unter diesem Namen in den gängigen Social Media Plattformen (FacebookInstagramGoogle+Pinterest) Ihr kennt das ja, keine Zeit und trotzdem muss man absuchten und schauen was es Neues gibt. Aber zurück zum Thema, mir! Hahaha. Also ich bin 29 Jahre und Mama vom kleinen Chaosmädchen Sophia. Sie ist inzwischen 1,5 Jahre alt und hält uns ganz schön auf Trapp. Ich erinnere da an die Geschichte wo sie sich am Curry vergriffen hat, oder die Sache mit der Klobürste. Falls ihr noch mehr von ihr und unserem turbulenten Alltag lesen wollt, ich hab das alles mal gesammelt unter „Chaoskindergeschichten„. Wer also jetzt so vor Weihnachten gerne wissen möchte ob es bei anderen auch so chaotisch ist, der ist herzlich eingeladen sich durch zu klicken (ja, es ist bei uns zumindest auch so chaotisch!!!). Ich blogge aber nicht nur über meine kleine Maus, sondern auch über unseren Urlaub mit ihr in Indonesien. Warum ausgerechnet Indonesien? Weil der Nähfroschmann zur Hälfte Indonesier ist, da muss natürlich die Verwandtschaft besucht werden. Da habe ich eine ganze Serie draus gemacht die auch bisher noch nicht abgeschlossen ist. Da gibts noch ne Menge zu erzählen neben dem Langstreckenflug mit Baby (wo sie 3 Zähne bekommen hat und ein Windelinferno stattfand) und dem lustigen Behördengang am andern Ende der Welt. Für die, die während der trist-grauen bisher schneefreien Weihnachtsvorzeit Lust auf ein bisschen Fernweh, exotische Anwandlungen und chaotische Eskapaden hat, der sollte mal hier auf die Sammlung schauen.

PicMonkey Collage3

Und wer selber gern von seinem Urlaub erzählt ist herzlich zu meiner Urlaubslinkparty eingeladen!!! Linkpartys gibts bei mir übrigens noch mehr. Zum Beispiel für Plotter-Tipps. Oder für Werke die nach kostenlosen Schnittmustern genäht wurden! Das ist übrigens eine unglaublich tolle Sammlung schon geworden. Ein wahrer Pool an Ideen und alle für umme!!! Grandios 😉
Äh ja. Worüber blogge ich noch? Achso! Natürlich! Quasi das wichtigste vergessen. Seit Sophia 3 Monate alt war und ich wieder minutenweise Zeit für mich fand, bin ich mit dem Nähvirus infiziert und ganz schwer von Stoffsucht befallen. Ich blogge über meine Nähprojekte, zeige was bei mir rausgekommen ist (wie hier mein letztes Großprojekt, die Märchenwelt) und auch manchmal warum es MONATE gedauert hat bis irgendetwas raus kam, wie zum beispiel bei dieser meiner ersten und einzigen TASCHE. Und ich übe mich im Schnitterstellen und Ebookschreiben. Bisher gibt es von mir das Freebook Babyhose RAS! Eine schnell genähte bequeme Babyhose mit nur „einer Naht“ am Po! RAS ist übrigens indonesisch und heißt „rennen“. 😀

Nun wisst ihr eine ganze Menge über mich und meinen kleinen Blog, ich hoffe es hat euch gefallen! Nun aber zum eigentlichen Thema. Hier geht es schließlich um Wimpelketten zu Weihnachten. Wie siehts bei euch aus, schon weihnachtlich dekoriert? Hier siehts schon ganz gut aus, der Rest kommt nach und nach. Als unsere Gastgeberin Steffi gefragt hat, ob ich bei ihrem Adventskalender mit Thema Wimpelkette mitmachen will, war ich gleich Feuer und Flamme. Ich hatte sofort eine Idee was ich euch zeigen und – Achtung – schenken möchte. Die Umsetzung naja. Da habe ich wochenlang Entwürfe ausprobiert und über den Haufen geworfen bis diese Version zustande kam und Steffi sagte: „Ja, kannste lassen, is gut so!“ Danke Steffi. Sonst wäre ich wohl verrückt geworden! 😉
Nun öffne ich für euch das 3. Türchen im Dezember 2014!!!

Ich habe für euch die ultimative Wimpelkette zum selbermachen. Zumindest für die Plotterbesitzer unter euch! Ich hoffe sehr die Wimpelkette unten gefällt euch. Ich kann sie mir z.B. gut auf Weihnachtskarten oder einem Pulli vorstellen! Ihr könnt mir gern eure Werke zeigen, ich bin ganz gespannt wie es ankommt. Um die Plotterdatei für die Silhouette Software (Dateityp: .studio3) herunterzuladen, bitte hier klicken!

XMASWimpelketteDie Farben sind nur zur besseren Übersicht eingefügt. Ihr könnt die Datei z.B. auch ohne die Bäume plotten, oder die Buchstaben entfernen und was eigenes rein schreiben. Dazu einfach die Gruppierung aufheben (Bild in der Silhouette Software öffnen, markieren, dann rechte Maustaste) und schon könnt ihr einzelne Bestandteile löschen.

Adventskalender2014_zps6a1b290b

Nun höre ich auf zu quaken, für heute reichts! Morgen geht wieder ein neues Türchen beim Adventskalender von Cuchikind auf, und ich bin seeeehr gespannt, welche Wimpelkette sich dahinter verbirgt!
Nun wünsche ich euch eine gemütliche Adventszeit, am besten mit so wenig Stress wie irgend möglich. Mit viel Zeit für das was ihr liebt und die die ihr liebt! Und viele Geschenke. 😉

Fimoknöpfe und Aufregungsgrashopper

Immer wieder begegnen mir diese tollen Knöpfe! Knallbunt, geringelt, selbst gemacht. Aus Fimo! Damit habe ich früher auch schon mal hantiert, nämlich zusammen mit meiner Mama in Kindertagen. Wir haben damals Broschen gemacht und an die selbst bemalten Seidentücher geklemmt. Was man halt so macht mit bastelwütigem Kind (also mir) dass es zu beschäftigen gilt. Ich bin gespannt, ob Sophia auch so wird. Neulich hat sie sich schon mal mit Kugelschreiber ausgetobt. Auf ihrem Speckbeinchen.

Fimo also. Damit müsste ich doch klar kommen. Ist doch wie Knete. Und einen Backofen hab ich auch. Und Anleitungen gibts auch. Jedenfalls vor unserem großen Urlaub war ich da schon ganz heiß drauf. Aber im Packstress und mit den ganzen Vorbereitungen war sogar mir klar, dass ich das besser nicht auch noch anfange. Aber kaum waren wir wieder da, die Maschine An-genäht, der erste Urlaubsbericht über den Langstreckenflug mit Baby getippt, kam der Gedanke: ich mach das jetzt. Also nee, erst mal schön Fimo im Netz kaufen. Ich liebe onlineshoppen! Das ist so praktisch… (Warum ich das erst jetzt verblogge? Ganz einfach. Ich habe dauernd den RUMS-Tag verpennt! Argh. Aber jetzt hat es endlich geklappt!!!)

Einige Tage später wirft mir dann also der Herr Gemahl einen Umschlag auf den Tisch mit den Worten: „Deine Knete!“
Juhuuuuu!!! 3 Pakete Buntes! Mint, Glitzerlila und Flieder.

2014-06-19 07.18.49

Erst mal bin ich dann noch ein bisschen um die bunte Knete rum geschlichen. Bis zu Tag X wo ich die Knete auf Instagram gezeigt habe mit der Ansage dass ich jetzt Knöpfe mache. Jetzt muss ich also. Nicht. Das nächste Foto war eine Hose! Vor lauter Aufregung über die Knöpfe, ob ich die wohl hin bekomme und überhaupt, musste ich erst mal eine Hose nähen! Eine Aufregungsgrashopper. Weil die im Gegensatz zur ersten Grashopper ziemlich schnell ging, hab ich sie spontan am Ende noch benähmalt. Zum ersten Mal habe ich diese Technik ausprobiert und bin völlig hin und weg!!! Wieso dachte ich eigentlich dass es voll kompliziert ist??? Macht total Spaß.

2014-06-19 11.46.44

Und dann war die Hose fertig. Mist, jetzt also doch Knöpfe! Auf Instagram wurde ich angefeuert und so habe ich mich dann doch gewagt! Ich habe euch mal meine Arbeitsschritte mit fotografiert. Das hat sich ja jemand gewünscht, gell Evi???

Fimoknöpfe1.jpg

Erst mal muss man kneten bis der Fimo (das Fimo???) weich ist. Und zwar habe ich nur soviel geknetet wie ich glaubte zu benötigen. Also für die Mitte einen halben Klotz, für den Rand jeweils 1/3 Klotz. Da hätte auch 1/4 gelangt. Dann rollt man die Mittelrolle zurecht, ich hab sie extra mal nicht zu lang gemacht, etwa wie einen Finger aber dicker. Das sind genug Knöpfe geworden! Ich hab sie nicht gezählt, aber mehr als 20. Man kann da innen auch noch Muster rein machen, aber ich wollte erstens nicht zu große Knöpfe und zweitens das das Glitzerlila gut zur Geltung kommt. Danach wurstet man sich die Umrandung zurecht. Dazu dünnere Würste wursten und die dann leicht aneinander andrücken bis man meint genug zu haben.

Fimoknöpfe2.jpg

 

Dann versucht man die Mittelwurst mit dem Teppich zu umwickeln und stellt fest das das Augenmaß zu wünschen übrig lässt. Wenn man dann endlich die ganze Mitte umwurstet hat, rollt man die ganze dicke Wurst hin und her damit sie außen schön glatt und rund wird. Anschließend schneidet man Scheibchen runter. Ich habe mit einer ausgebauten Teppichmesserklinge geschnitten. Hatte ich einen Schiss dass ich mich erwische! Aber es ist alles gut gegangen. Mein Mann hatte nach den ersten paar Scheibchen sogar genug Vertrauen dass er aus dem Zimmer gegangen ist. ;P
Meine Scheibchen hab ich etwa 0,5 cm dick geschnitten, mehr oder weniger. So richtig gleichmäßig sind sie nicht geworden. Beim Schneiden muss man aufpassen, dass man die Wurst nicht platt drückt! Ich habe dann mehr gesägt, was dazu führte, dass die Farben ganz leicht ineinander verwischt sind. Also auch nicht das wahre. Was ein bisschen hilft ist nach jeder Scheibe die Rolle ein Stück weiter zu drehen, so macht man wenigstens nicht eine Seite ganz platt.

Fimoknöpfe3.jpg

 

Ich habe im Anschluss versucht es wieder etwas rund zu machen, aber so richtig hat es nicht funktioniert. Außerdem müssen natürlich noch Knopflöcher rein. Die habe ich mit einem Zahnstocher ungefähr in die Mitte gepiekt. Und dann gewendet und von der Rückseite auch nochmal durch gestochen. Sonst waren die nämlich nicht richtig, die Löcher. Zum Schluss habe ich versucht, die Dinger mit dem Boden eines Wasserglases eben zu machen, das hat aber auch nicht so wirklich gut geklappt. Egal, ab in den Ofen. Immer mal wieder nachschauen, nicht dass sie dunkel werden! Und ich habe dabei gut gelüftet, ich finde es stinkt etwas. Aber zum Glück ist der Geruch schnell weg und hängt nicht in der Bude rum. Die fertigen Knöpfe riechen nicht!
Da fehlt übrigens noch Schritt Nr. 9: Vergessen ein Foto von den fertigen Knöpfen zu machen!

Aber sie sehen so aus wie auf dem Bild vor dem backen. Von daher ist das schon ok. Tja nun habe ich einen Haufen Mintfliederglitzerlila Knöpfe! Mal sehen, wo die so ihren Platz finden werden. Ein paar sind schon verplant! Ihr dürft gespannt sein.
Ach ja, ich habe sie nicht mit Klarlack überzogen. Habe irgendwo gelesen das soll man nicht wenn man sie an Kleidung näht. Wegen waschen und so.

So, ich danke dass ihr durchgehalten habt und schicke Knöpfe und Grashopper rüber zu Meitlisache und Kiddikram und SeasonalSewing und am Wochenende zu SewingSaSu! Und zu Rums, denn einige der Knöpfe landen garantiert an irgendeinem Stück für mich!

Osterknoten

Knotenmütze nähen. Ein alter Hut! Es gibt ja wirklich genug Mützenschnittmuster. Und Knotenmützen eigentlich auch! Mit einer Knotenmütze begann vor einem Dreiviertel Jahr sogar meine Nähkarriere. (Hahaha, Karriere…)
Damals war klein Sophia 3 Monate alt und die Stillabstände vergrößerten sich von 1/2 stündlich zu 1 bis 1,5 stündlich! Damals hatte ich das Gefühl plötzlich wieder etwas Zeit zu haben. Eine Freundin überredete mich, eine Mütze zu nähen. Ich wollte garnicht so recht. Aber gut, was soll man sonst mit „so viel Freizeit“ anfangen? (Wer das hier über einen ganz gewöhnlichen Tag von mir gelesen hat, der hat sich nun über das Wort „Freizeit“ ausgiebigst kaputt gelacht.) Also gemeinsam ins Stoffgeschäft gefahren und bald ausgeflippt! So tolle Stoffe! Schade dass ich nicht nähen kann. Nicht mal eine Maschine hab ich! So dachte ich damals. Eine Maschine hab ich mir dann von meiner Mama ausgeliehen und dass mich dann das Nähfieber erwischt hat, wisst ihr ja. Mein Maschinenpark kann sich ja inzwischen auch sehen lassen! Fehlt nur noch das Nähzimmer, aber das ist ja auch schon im Entstehen begriffen.

Zurück zur Knotenmütze. Also, das erste Werkstück hatte Sophia glaube ich 1-2 Mal auf. Es war nämlich SOMMER. Brütend heiß. Und Madame zog sich alles vom Kopf irgendwie. Und die Mütze war recht knapp, ich hatte sie wohl zu klein genäht… Aber süß war die! Danach folgte hier z.B. noch eine herkömmliche Knotenmütze. Und das grandiose Foto vom Ninja-Baby!

Nun also mal wieder eine Knotenmütze! Diesmal im Rahmen von einem Probenähen von Aefflyns. Diese neue Knotenmütze „MiniMop“ ist nämlich besonders: Die Hörnchen zum Knoten stehen nicht grade ab, sondern leicht abgewinkelt! Dies hat den Zweck, dass die Knothörnchen dann in der Babyschale oder im Kinderwagen nicht am Kopf drücken, sondern ein bisschen seitlich hängen. Voll toll! Da hat Evi richtig mitgedacht! Ich bin großer Fan von ihrer Version einer Knotemütze! Achso, ihr wollt jetzt vielleicht auch meine Interpretation davon sehen? Tadaaaa!

Katja1

Darf ich vorstellen, das ist meine Knotenmütze nach Aefflyns Schnittmuster. Die Stoffauswahl hat mal wieder ewig gedauert, dann noch Betüddelungsauswahl… Das Nähen an sich war ratz fatz erledigt. Wobei ich echt noch üben muss, mit der Ovi in einem Zug um die Hörnchenenden rum zu kommen… Hatte ich übrigens schon erwähnt, dass es das Schnittmuster und die Anleitung für Umsonst und Free gibt??? Danke liebe Evi!!! Ein tolles Ostergeschenk! (Noch mehr gratis Schnittmuster findet ihr z.B. bei mir im Blog in der Rubrik DIY – ich sag nur Babyhose RAS – oder bei meiner Linkparty für Werke nach kostenlosen Schnittmustern.)

Katja2

Also, die Mütze besteht normalerweise aus einer Vorder- und einer Rückseite. Ich habe mir die Freiheit genommen, jeweils in der Mitte nochmal zu teilen und so 2 verschiedene Jerseys zu verwenden. Eine Mütze muss ja zu den Seiten dehnbar sein, damit sie auf den Kopf passt, also dachte ich mir, längs kann ich ja mit was Undehnbarem verzieren. Klappt hervorragend. 2 Reihen Spitze, gekrönt von einem Webband verzieren nun das bunte Prachtexemplar. Statt Bündchen habe ich noch einen bunten Jersey mit rein gemixt. Evi hat im Ebook die Maße für das Bündchen angegeben, aber ich mach das bei Jersey immer ohne vorher abzumessen. Einfach ein breiter Jerseystreifen, einmal der Länge nach falten, gedehnt annähen. Die Enden dabei nicht komplett fest nähen, sondern erst dann am Schluss zusammennähen, abschneiden und fertig festnähen. So wie hier in meiner Ausschnittkunde, da hab ich meine Technik anhand des Bündchenstreifens schon mal erklärt.

Katja3.jpg

Die Mütze sitzt etwas luftig, denn wer messen kann ist klar im Vorteil. Meine Messung ergab 47cm, dementsprechend habe ich die Mütze genäht. Kurz danach beim Babytüv wurden 45cm gemessen. Ähem. Das erklärt natürlich, warum meine Mütze noch zu groß für Sophia ist. Aber macht nix, das bunte Träumchen passt dann halt im Herbst perfekt und bis dahin muss Mama es immer wieder hoch zubbeln damit Babylein noch aus den Augen schauen kann! 😉
Das wird definitiv nicht die letzte Knotenmütze ihrer Art bleiben!!! Für Herbst und Winter kann ich mir die hervorragend aus Sweat und Fleece vorstellen. Für den Sommer haben andere Probenäher auch Baumwollexemplare gefertigt! Einfach mal eine Runde drehen, bei den Probenähern.  Viel Spaß! Ich muss nun Schluss machen. Mein Kind ist unterwegs ins Bad. Das ist irgendwie nie gut… 😉

Ich schicke meine Mütze noch schnell zu Meitlisache, Kiddikram, weil heute Montag ist zu MyKidWears, weil der April macht was er will zu SeasonalSewingSunday  und schlussendlich zu meiner eigenen Linkparty für Werke nach kostenlosen Schnittmustern!

Warme Eier

Welch Ehre! Ich darf Gastbloggen! An Pamela von Pamelopee an dieser Stelle mein herzlichstes Dankeschön, dass du mich auf deine Leser loslässt und diese tolle Aktion veranstaltest! Deinen Blog lese ich ja quasi seit Beginn meiner Bloggerkarriere und freue mich sehr. Besonders liebe ich deine Posts „Robinson Fliese“ zu lustigen Suchanfragen, da könnt ich mich jedes mal kaputt lachen!!!

Nun aber Butter bei die Fische, beziehungsweise Mützen auf die Eier. Die dürfen schließlich nicht kalt werden. Deshalb gibt es von mir ein kleines Freebook namens Topi! Topi heißt „Mütze“ auf indonesisch. Topi gibt es hier zum herunterladen. Und meinen ganzen Post mit der lustigen Entstehungsgeschichte findet ihr heute bei Pamelopee. Weitere DIYs, Freebooks (z.B. die Babyhose RAS!) und Vokabeln der indonesischen Sprache gibt es bei mir im Blog hier und die Linkparty für Werke nach kostenlosen Schnittmustern gibts hier.

Foto4

Noch eine RAS

Ach wie schön, das Freebook für die Babyhose RAS ist online und kann hier heruntergeladen werden. Ich freue mich, dass das Schnittchen so gut bei euch ankommt! Wer die Probenähergebnisse noch nicht bewundert hat, sollte dich schleunigst tun 🙂
Und wer schon eine RAS genäht hat, kann sie gleich unten verlinken! Bei der neuen RAS-LINKPARTY!

Ich wollte mein Freebooklein noch schnell ein bisschen selbstbeweihräuchern, mit ein paar Zitaten aus den Fragebögen vom Probenähen. Nehmt es mir nicht übel, ich hab mich einfach total darüber gefreut! Vor allem weil ich ja nicht dazu aufgerufen habe, jetzt mal bitte was nettes über den Schnitt zu schreiben! Nein, das kam einfach so 🙂

„Ich finde das Ebook super gut erklärt und auch aufgebaut. Jeder Schritt wird ausführlich beschrieben und gezeigt und kann von daher prima von Anfängern genäht werden.“

„Ich liebe diesen Schnitt. Er ist genial. Schnell genäht und macht doch was her. Das war nicht die letzte Hose, die ich genäht habe.“

„Total cool 🙂 Ich liebe Probenähen und find’s immer total spannend! Die Organisation begeistert mich. Ich finde den Fragebogen klasse, hatte ich in der Form bisher noch nie. Die Zeitspanne ist sehr reichlich, sodass auch mal was dazwischen kommen kann. Du gibst dir sehr viel Mühe und bist professionell. Das gefällt mir 🙂 „

„Der Schnitt ist toll zu verarbeiten und sieht klasse aus! Außerdem scheint er bequem zu sein, denn mein Mini will die Hose nicht mehr ausziehen! Danke für diesen unkomplizierten Schnitt und das tolle Probenähen!“

„Man sieht das viel Liebe zum Detail in dem Schnittmuster und der Anleitung steckt, daher möchte ich ein großes Lob aussprechen. Viele gekaufte eBooks sind oft viel schlechter erklärt 🙂 „

Hachz… da werd ich ja ganz rot! Tausend Dank ihr Lieben! Wenn der Schnitt so gut ankommt, wird bestimmt noch der ein oder andere folgen. Ideen hab ich ja genug! Und das Damenshirt Sempit steht ja auch noch aus…

Nun habe ich noch garnicht die neueste RAS von Sophia gezeigt, das Modell, welches für die Fotos im eBook herhalten musste.  Ich machs ganz kurz und schmerzlos, hier sind die Fotos!

5DM35756         5DM35763         5DM35760    IMG_2894b

Genäht aus kuscheligem Winterjersey in lilablauseltsamfarben mit lila Bündchen. Wie ihr seht kann damit prima gekrabbelt werden. Den vollen Wäschekorb bitte nicht beachten, der steht da garnicht. Der ist unsichtbar. 😉

Und ab damit zu Meitlisache, Kiddikram und MyKidWears (ich hoffe das ist ok? Ist ja keine Verlinkung zu einer Verlosung oder einem Onlineshop drin?), zu Meertjes Stuff und zum Kopfkino und zu meiner eigenen Linkparty für Werke nach kostenlosen Schnittmustern! Und am Wochenende zu SewingSaSu.

LinkpartyRAS.jpg

RAS-LINKPARTY