Doppelpack mit Freebook Babyhose RAS

Babyhose RAS Freebook

Diese zwei süßen Babys sind Cousins und tragen mit ihren unterschiedlich großen Windelpopos  beide die Babyhose RAS nach meinem Schnittmuster (hier entlang zum Freebook!).  Weiterlesen

Geschwisterkombi mit Erdbeeren, Kelterfest und Fastnachtsbonbons

Was haben Erdbeeren mit frisch gekeltertem Apfelsaft und Fastnachtsbonbons zu tun? Und warum zum Kuckuck gibts das im Februar auf dem Blog zu sehen? Ganz einfach. Die Erdbeeren sind auf den Stoffen, die Jolijou für die Weiterlesen

Boo! Happy Halloween Strampler im Moos

Happy Halloween! Heut gibts was Süßes und nix Saures: Es gibt Baby in Boo! Dem angesagten Streichelstöffchen aus Finnland, nämlich von Shalmiak (Affiliate Link). Dem kleinen Sitzbaby habe ich daraus einen allerliebsten Strampler genäht, mit Hintergedanken. Vielleicht merkt er nämlich so beim Blick in den Spiegel, dass er ja noch ein Baby ist??? So wie er herum turnt, beginnt er gefühlt übermorgen das Laufen und das wäre mir dann doch etwas zu früh. Doch nun darf ich vorstellen, Vierfüßler im Moos:

Weiterlesen

Eisenbahnshirt und Monkeypants an Sitz-Baby

Das da, das ist Baby Alex mit 23 Wochen. Inzwischen ist er 25 Wochen alt, also ein halbes Jahr. Welche Meilensteine der kleine Turner in der letzten Zeit gemeistert hat, erzähle ich heute. Den Vierfüßler hat er schon hier gezeigt! Dazu gibts noch ein paar Details zu diesem Shirt und der Hose im Retrolook. Die Mütze kennt ihr ja schon vom Besuch des Nürnberger Zoos!

naehfrosch-raglanshirt-lillestoff-eisenbahn2 Weiterlesen

3 Hotel Hacks für entspannten Urlaub mit Baby

Dieses Mal möchte ich ein bisschen von unserem erneuten Besuch im Hotel Bomonti berichten (hier tat ich dies bereits zum 1. Mal) und habe 3 tolle Tipps für den Urlaub mit Baby. Manchmal muss man Dinge zweckentfremden, wenn Not am Mann ist bzw. der nasse Body irgendwo aufgehängt werden muss. Für meine Follower konnte ich übrigens ein exklusives Angebot mit dem Hotel Bomonti aushandeln!!! Ihr könnt 3 tolle Arrangements derzeit buchen (Telefonisch oder per Mail mit Stichwort „Nähfrosch“)!!! Hier findet ihr meinen Artikel dazu, bei dem ich die Arrangements „Playmobil Funpark“, „Kristall Palm Beach Bad“ und „Erlebe Nürnberg“ vorstelle. Buchbar bis 17.10.16 für verschiedene Zeiträume z.B. um Weihnachten, über Silvester bis hin ins Frühjahr 2017.  Nein, ich bekomme keine Provision, ich möchte nur meinen treuen Lesern mal ein Dankeschön anbieten 😉

160812-140024-3682

Weiterlesen

Schweine und Wolken an Baby

In der Schwangerschaft 2.0 habe ich quasi nur genäht. Ich saß eigentlich nur an der Maschine. Minus die ersten 3 Monate, denn da war mir zu übel den ganzen Tag. Aber in den restlichen Monaten hatte ich das Gefühl, entweder ich nähe oder ich knalle durch. (Hier findet ihr übrigens alle Artikel zur Schwangerschaft mit Baby Alex. Wie es mir ging, welche Klamotten ich für die Schwangerschaft nähte,…) Ein wahnsinniger NÄHstbautrieb. Natürlich habe ich nicht drölfzigmillionen Stücke in 56 genäht, sondern habe mich in allen Größen bis 74 ausgetobt. Man weiß schließlich nicht, wie man mit Baby so zum nähen kommt. (Wie wahr. Zur Zeit schaffe ich EINE Naht am Tag, das macht mich noch wahnsinnig!)

160213-181115-2292

Weiterlesen

Geschwisterliebe in finnischem Bio Sommersweat

Das Jäckchen vom Tochterkind aus dem tollen Bio Sommersweat namens Rainbowphant in lila von Shalmiak kennt ihr bereits, ich ergänze heute  den dunkelblauen Traumstoff!  Das Brüderchen bekam auch eine leichte Jacke, so haben die beiden wieder mal ein Geschwisteroutfit! Natürlich gibt es auch süße Geschwisterfotos, bei denen Sophia ihren Babybruder im Arm hält (dieser die meiste Zeit brüllt) und Muddi sich geniale Tricks zwecks Teilgesichtsverdeckung ausdenkt.

Rainbowphant-Naehfrosch-12 Weiterlesen

Baby in grün mit Giraffen und was ist der Unterschied zwischen Roomper, Jumpsuit und co?

Heute habe ich ein kleine kleine grüne Raupe für euch! 😀 Nach dem Pferde-Panel-Shirt für die Maus und meiner Lupita stelle ich euch heute den 12 Wochen alten Zwerg mit seinem matching Outfit vor. Wobei er auf den Fotos erst 10 Wochen alt war… Aus den grünen Kombistreifen von InDIYKiste (ehemals Nicibiene) habe ich für Baby Alex einen coolen Strampler mit Knopfleiste genäht. Oder ist das ein Jumper? Der Schnitt heißt jedenfalls „Reggae Kapuzenoverall“ aus der Ottobre 1/2016. Auf die Kapuze habe ich allerdings verzichtet und lieber ein süßes Knotenmützchen nach dem Freebook von Klimperklein dazu genäht. Und bestickt ist das schicke Teil auch! Mit 2 Giraffen Doodles von Kerstin Bremer. Ganz so prickelnd fand der kleine Kerl das Fotoshooting allerdings nicht.

Naehfrosch-baby2

Weiterlesen

5 Herausforderungen bei Babys erstem Freibad Besuch und ein Outfit mit Möwen

Das Meer haben wir leider nicht bei uns in der Nähe. Einen See allerdings, doch der bietet  wenig Schatten. Also Freibad. Aufgewachsen in unmittelbarer Nähe von 3 Badeseen (mit vielen Bäumen, also Schatten) bin ich nicht so der überzeugte Freibadbesucher. Das ganze Chlor zum Beispiel. Schwimmbadkinder bemängeln am See allerdings oft das Fischwasser, so hat wohl beides seine Vor und Nachteile. Nun ist ja Sommer und die Dreijährige will beschäftigt werden, also ging es ins Freibad. Schließlich war die letzten 2 Tage die Temperatur auch dem Sommer entsprechend, was ja dieses Jahr eher Mangelware ist. Fürs 11 Wochen Baby finde ich die gemäßigten Temperaturen diesen Sommer echt super, in der Dachwohnung wirds nämlich sonst ordentlich heiß. Aber für die Große ist es schon schade, sie geht nämlich gern schwimmen! Da der Sommer 2016 auf einen Tag fiel, an dem der Nähfroschmann auch Zeit hatte, machten wir uns also zu 4 auf, zu unserem ersten Freibadbesuch. Allein mit Baby und Kleinkind hätte ich mich nämlich nicht getraut, ich kann mich ja nicht zerteilen. Aber auch wenn genug „Betreuungspersonal“ mitkommt, stellen sich noch einige Fragen.

Naehfrosch-petrol1 Weiterlesen

Minimini-Mütze

Ich wurde mal wieder zu einem Probenähen gebeten, bei dem ich allerdings mit sehr gemischten Gefühlen teilgenommen habe. Es hat Spaß gemacht, Teil eines tollen Teams zu sein und den Schnitt zu testen. Es handelt sich um keinen neuen Schnitt sondern um eine Größenerweiterung. Erweiterung nach unten. Verkleinerung also. Die Minimop Mütze von Aefflyns (hier als Freebook für KU 36-56 erhältlich) hatte ich ja damals schon probegenäht, mit großer Begeisterung. Eine Knotenmütze, bei der die Knoten etwas abgewinkelt sind, so dass die Knoten im Kinderwagen, Autositz oder wo auch immer nicht stören! Eine geniale Idee wie ich finde und dann ist das Ganze noch als Freebook zu haben.

Katja1Nun also eine Verkleinerung (hier als Freebook für KU 20-35 erhältlich). Warum? Nun, es ist anscheinend meist schwer für Frühchen passende Kleidung zu kaufen oder zu nähen. Es gibt nicht viel, und die Kaufware ist wohl auch ziemlich teuer. Damit die Kleinsten nun auch in süße Knotenmützen gepackt werden können, die nicht über die Augen rutschen, gibt es die Frühchen-Erweiterung! Eine ganz tolle Sache. So können die kleinen Mäuse schön behütet geknuddelt werden damit sie ganz schnell wachsen und stark werden!
Aber manchmal, wenn es hart auf hart kommt werden sogar noch kleinere Mützen und Kleidungsstücke benötigt. Ich habe gerade Gänsehaut beim Schreiben und weiß gar nicht, wie ich das jetzt in Text packen soll. Ein emotionales Thema. Eins, mit dem man selbst am liebsten keine Berührungspunkte haben möchte. Eins, bei dem man als Mama sofort an sein Kind denkt und einfach nur dankbar ist, wenn alles ok ist und nur das normale Kinderchaos zu bewältigen ist. Kleinere Bekleidung wird für Sternchen benötigt. Mehr kann ich dazu gar nicht schreiben.

MT5A0094

Die Mützchen wurden/werden von uns Probenähern an Evelyn geschickt, die sie an die Chemnitzer Frauenklinik mit anschließender Kinderintensivstation weiter leitet, oder in Eigenregie an nahegelegene Krankenhäuser verteilt. Ich finde die Aktion von Evelyn ganz toll und habe sie gern unterstützt. Beim Nähen hatte ich echt gemischte Gefühle. Ich habe mir dann vorgestellt dass es Puppenmützen sind, die ich da nähe. Alles andere hätte nur dazu geführt dass ich mir mit Tränen in den Augen in den Finger nähe oder so. Ich hoffe von ganzem Herzen, dass meine Mützchen in einer Krankenhausschublade landen und NIE gebraucht werden. Ich hoffe sie sind völlig überflüssig.

Die Mützchen schicke ich bei meiner Linkparty für Werke nach kostenlosen Schnittmustern vorbei, genauso wie bei Kiddikram, Meitlisache und Crealopee.