Upcycling und Grashopper

Von | 2017-03-02T12:55:34+00:00 Juni 24th, 2014|Nähen|3 Kommentare

Noch zwei Hosen sind hier entstanden. Nach 5 Wochen Nähabstinenz Urlaub läuft die Maschine derzeit wieder heiß 😉

Zunächst einmal habe ich eine Sandkastenhose genäht. Damit das Kind nicht die guten hellen (!) Hosen allesamt einsaut. Aus einem alten langen Stretchjeansrock. Der ist wirklich super stretchi, deshalb habe ich mich für eine RAS (Freebook gibts hier) entschieden ohne breiter zuzuschneiden. Hat hervorragend geklappt und sie wird gern getragen!

2014-06-16 13.46.21

Im geerbten Nähfundus habe ich noch ein Abzeichen gefunden, das hat farblich gut gepasst also habe ich es kurzerhand angenäht. Ja, mit Hand! Als ich die Hose dann meinem Mann zeigte meinte er nur „Das ist doch mein silbernes Schwimmabzeichen!!!“
Upsi 😀 Jetzt hat eben Sophia eine Schwimmhose. Notfalls kann ich es ja noch abtrennen und dem Nähfroschmann auf die Badehose nähen oder so *prust*

2014-06-16 14.45.48

 

Ich verspreche mir übrigens tolle Used-Effekte vom spielen im Sand! Mal sehn ob das klappt. Dazu müsste Sophia aber auch erst mal IN den Sandkasten gehen… Die Problematik hatte ich ja hier beschrieben! 😉

Aber was ja klar war: Da will ich ENDLICH mal bei Upcycling Dienstag mitmachen und dann??? Sommerpause. Das gibts doch nicht! 🙁
Dafür fliegt die RAS rüber zu meinen beiden Linkpartys: RAS-Linkparty und zur Linkparty für Werke nach kostenlosen Schnittmustern.
Zur Urlaubslinkparty passt es ja heute leider nicht 😀

Die zweite Hose die hier entstanden ist, ist eine Grashopper aus der Ottobre. Dieser Schnitt hat mir sofort gut gefallen und es fiel mir echt schwer, bis nach dem Urlaub zu warten. Dann der Schock: Der Schnitt geht erst ab 92 los! Egal, hab ich halt etwas kleiner gezeichnet und zum Glück passt es 🙂
Allerdings war das Nähen eine ganz schöne Gehirnakrobatik! Da ist mir auch wieder eingefallen, warum ich eBooks wesentlich lieber habe als Nähzeitschriften. Mit den Kurzanleitungen komme ich oft nicht auf Anhieb klar und muss ewig stecken und testen und denken ob das jetzt so oder so gemeint ist. Aber ich wollte UNBEDINGT diese Hose nähen und habe mich durchgebissen. Mir ist zwar immernoch nicht klar, ob ich das Bündchen von der Hinterhose jetzt richtig an der Vorderhose versteckt habe und von innen sieht es auch seltsam aus. Aber von außen ist es perfekt und nur das zählt!!! 🙂

2014-06-18 16.39.06

Ich finde die Hose total toll und bin gerade am überlegen ob ich den Rest von dem Jeansrock nicht für eine weitere Grashopper verwende…

Dieser Beitrag fliegt rüber zu Meitlisache und Kiddikram und SeasonalSewing und am Wochenende zu SewingSaSu wenn ichs nicht vergesse!

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Auf meinem Blog schreibe ich über unser Familienleben, das Mama-sein, Reisen und Ausflugstipps mit kleinen Kindern sowie natürlich über das Nähen. Du findest bei mir Inspiration, Witz, Unterhaltung und Freebooks!

3 Kommentare

  1. Nicole 24. Juni 2014 um 8:17 Uhr - Antworten

    Hihi, geht mir genau so mit den zeitschriften 😉 kommt mir oft zu blöd dafür vor

  2. ImmermalwasNeues 24. Juni 2014 um 14:45 Uhr - Antworten

    Eine silberne Schwimmhose! Toll! ;O)
    Den Grashopper find ich auch wunderbar, sieht sehr bequem aus!

    Liebe Grüße
    Ina

  3. Der Frosch ist los! | Nähfrosch 18. August 2014 um 9:00 Uhr - Antworten

    […] zieht sie gern aus dem Schrank heraus, sie steht wohl auch auf die Farbkombi! Auch hier bei der kurzen Hose für die Maus kam die Farbkombi zum Einsatz und bei der super betüddelten Knotenmütze […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.