Zwei Kleider in Mainz

Von | 2017-09-13T19:38:52+00:00 September 14th, 2017|2 Kommentare

Ikatdream Orchid Bliss Jolijou

Mit diesen beiden Kleidern haben wir im Frühjahr einen Ausflug nach Mainz gemacht. Die neuen Designs von Jolijou auf Modal-Sweat und Jersey verlängern dank ihrer tollen Farben für uns definitiv nochmal den Sommer!

Ikatdream Orchid Bliss Jolijou Kleid

Aus dem Modal-Sweat namens Ikatdream in der Farbe Blush  aus der Herbst-Winter Kollektion 2017/18 von Swafing habe ich mir mal wieder ein Kleid Nike von Fadenkäfer genäht. Wie gewohnt mit um die Hälfte in der Höhe gekürztem Schalkragen.

Ikatdream Orchid Bliss Jolijou

Die großen 14mm Ösen sind bei dieser Nike mit rund ausgestanzten SnapPapp hinterlegt, welches ich mit Stylefix vorher an Ort und Stelle fixierte. So langsam bekomme ich echt Übung im Ösen einschlagen! Erinnert ihr euch noch an mein erstes „Ösen-Drama“ mit der Axt? 😉
Ikatdream Orchid Bliss Jolijou

Unten am Saum und an den langen Ärmeln habe ich Bündchen aus dem Modal-Sweat angenäht. So ist besonders der Saum stabiler, wenn die Kids auf meinem Schoß herum turnen und es sieht einfach noch einen Tick gemütlich-kuscheliger aus.Orchid Bliss Jolijou Herbstkombi

Die kleine Strandspaziergängerin trägt ein Kleid Little Mary von Schnittgeflüster in Gr. 110 aus dem Jersey „Orchid Bliss“ in der Farbe Frost, bei dem ich die Ärmel weg gelassen habe. Die Armausschnitte habe ich minimal vergrößert und mit Bündchen eingefasst.

So haben wir ein prima Kleid zum über-ein-Shirt-ziehen, oder demnächst in Indonesien ein ärmelloses Kleidchen! Das obligatorische Jerseynudelschleifchen mit Partyknopf musste natürlich auch sein, so hat es sich die Dame gewünscht.

Außerdem fand noch ein süßes Herz aus SnapPapp seinen Platz am Oberteil des Kleides und den Saum ziert eine tolle Spitze in dunkelgrau von Namijda, die ich unbedingt nochmal absteppen muss wie ich grade auf den Bildern sehe. Die klappt nämlich frech nach oben weg!

Mit unseren schicken Kleidchen hatten wir im März viel Spaß in Mainz. Wir haben einen richtig tollen Tag erwischt und an dem kleinen Strand konnten wir früh im Jahr schon ein bisschen den Frühling auftanken.

Am Strand jagte Sophia die „Möwen“ aka Tauben, genau wie in der Stadt später. Mit ihren Rufen „Da! Eine Möwe!“ hat sie so einige Passanten verwirrt! 😉

Mit unseren Kleidchen waren wir jedenfalls genau richtig angezogen. Besonders der Modal-Sweat ist so angenehm zu tragen und nicht zu warm!

Bei dem herbstlich windigen Wetter das heute herrscht, ist mein gestreiftes Kleid im Schrank wieder ganz nach vorne gerutscht. Das von Sophia habe ich gedanklich schon in den Koffer gepackt für Indonesien.

Nur noch wenige Wochen, dann geht es für uns endlich los! Und dann kann Sophia das Kleid auch ohne Shirt und Strumpfi tragen. 😉 Nur mein Kleid muss dann wohl warten, bis wir wieder zurück sind.

Die beiden Kleidchen schicke ich noch bei ein paar Linkpartys vorbei: Kiddikram Made4Girls RUMS

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Obwohl ich diplomierte Mathematikerin bin, liebe ich es zu schreiben und zu nähen. Das ist mein kreativer Ausgleich zum turbulenten Leben mit den kleinen Chaoten!

2 Kommentare

  1. Charla 14. September 2017 um 12:43 Uhr - Antworten

    Dein Kleid gefällt mir besonders gut. „ModalgSweat“ habe ich vorher noch nicht gehört. Nur Modal, aber der ist ja viel dünner… Wie kannst du übrigens 6 Monate warten bevor du die Bilder postest? Meistens wird ein Beitrag nicht sofort online gestellt weil Fotos fehlen – aber die hattest du ja offensichtlich…
    Lg Charla

    • Katja Czajkowski 17. September 2017 um 20:44 Uhr - Antworten

      Hi Charla!
      Warten „wollen“ tu ich nicht, ich MUSS! Ich darf natürlich die Stoffe erst zeigen, wenn sie in den Handel kommen. 😉 Da gibt es strenge Vorgaben und Verträge für uns Designnäher.

Hinterlasse einen Kommentar