Ich weiß was du letzten Sommer getan hast…

… nämlich verpeilt die folgenden Dinge zu zeigen. Pünklich vor dem letztjährigen Indonesienurlaub, über den ich immer noch in meiner Serie „Indonesien mit Baby“ blogge, habe ich der kleinen Maus nämlich einen Sonnenhut genäht! Damals echt eine große Sache, so als Baumwollphobiker! 😉

MT5A0639

Übrigens möchte ich euch meine Urlaubslinkparty in Erinnerung rufen! Ich bin gespannt, was ihr so zu berichten habt! Dort könnt ihr eure eigenen Urlaubsposts verlinken. Ob mit Kind, mit Hund, mit Pleiten Pech und Pannen, der perfekter Cluburlaub auf den Malediven, eine abenteuerliche Kreuzfahrt auf dem Nil (oder Rhein), Ferienhaus an der Nordsee, Kurztrip nach Paris, Städtereise nach Stockholm, Tagesausflug ins Legoland, Weihnachtsshopping in New York oder Fahrradtour im Schwarzwald. Her damit!!!

Untitled design (1)

Zurück zum Sonnenhut. Mit dem Schnitt „Sonnenschein“ von Schnabelina (Freebook) habe ich mich erfolgreich mit Webware herumgeschlagen. Theoretisch sollte der Hut wendbar sein, praktisch ging das aber gar nicht, weil ja die Bindebänder innen angenäht sind. Macht aber nix, die blau-rosa-Seite hat mir sowieso besser gefallen. In Indonesien und den ganzen letzten Sommer hat der Hut gute Dienste geleistet und wurde gern getragen.MT5A0636 Nun musste ich ihn schweren Herzens in eine Kiste packen wo er auf seinen Wiederauftritt wartet. Ich hatte zwar gehofft, das er dieses Jahr noch passt, aber da ist der Dickkopf zu groß geworden. Macht aber auch nix, neuer Hut ist schon fertig und wartet darauf gezeigt zu werden. Diesmal hoffentlich nicht mit einem Jahr Verspätung!MT5A0634 Außerdem hat uns letzten Sommer noch dieses Kleid begleitet. Es ist theoretisch eine Herbstkombi von Lillesol und Pelle, ich habe aber die Ärmel gekürzt, sowie Vorder- und Rückenteil. Dafür habe ich dann statt des einen kurzen Rockteils zwei längere Baumwoll-Stoffstreifen angenäht. Letztes Jahr war es noch ein langes Kleid bis zum Knöchel, diesen Sommer ist geht es noch bis zu den Knien und kann noch getragen werden! Auf die gleiche Art kann man übrigens auch ein Tshirt in ein Kleid verwandeln.MT5A0630 Ebenfalls für den Indonesienurlaub ist das nächste Kleid entstanden gewesen, nach dem Freebook „Selbermacherkleidchen“ von Alles für Selbermacher. Allerdings hat es letztes Jahr überhaupt gar nicht gepasst. War Kilometer zu groß und kam schließlich gar nicht in den Koffer. Das hat man davon, wenn man 86/92 näht für eine damals 74-trägerin! Deshalb haben es wohl die zwei fehlenden Knöpfe auch nicht mehr geschafft, angenäht zu werden… 😀 Sollte ich dringend nachholen. Dann kann das Kleidchen prima getragen werden, denn nun passt es sehr gut! Beim nächsten Kleid nach dem Schnitt habe ich übrigens die Größe gelassen und ein bisschen verlängert, so dass es noch länger passt (die Maus trägt aktuell 92/98). Das andere Kleid aus mintfarbenen Michael Miller Stöffchen mit vielen Pferdis findet ihr übrigens hier!MT5A0628

Das wars mit alten Kamellen, ich hoffe sie gefallen euch dennoch. Den Hut und das letzte Kleidchen werf ich vorbei bei meiner eigenen Linkparty für Werke nach kostenlosen Schnittmustern. Den gesamten Artikel werf ich vorbei bei Kiddikram, Meitlisache und SeasonalSewing und das mittlere Kleid beim Kopfkino, weil ich doch recht viel geändert habe! 🙂 Und weil ich mich so freue endlich die Sachen zu zeigen und mir der Freutag wieder eingefallen ist, verlinke ich auch dort hin! Noch was kleines zum Freuen zum Schluss? Wie wäre es mit ein paar Knallern von Sophia? (Richtig viele Geschichten von Sophia findet ihr in meiner Rubrik Chaoskindergeschichten!)

Ich: „Sophia, Mama und Papa müssen nochmal kurz weg, du bleibst bei XY und die liest dir was vor und bringt dich ins Bett, ja?“
Sophia: „Neeeein, nicht weggehen!!!“
Ich: „Vielleicht lässt dich die XY auch kurz die Maus auf dem IPad gucken!“
Sophia: „Ja. Mama weg. Tschüß!“ – läuft los um unsere Schuhe zu holen und schiebt uns zur Tür raus!

Oder diese Situation hier, beim Abendbrot. Das Kind isst ja wirklich gern Oliven, so gab es mal wieder welche. Entsteint natürlich, alles andere wäre mir bei der Chaotin zu heikel. Sophia nimmt eine Olive, untersucht sie, und ruft: „Mama! Die Olive hat ein Mauseloch!!!“

4 Gedanken zu “Ich weiß was du letzten Sommer getan hast…

  1. Pingback: Resi, der Hut | Nähfrosch

  2. Pingback: 5 neue Kindersprüche treffen Bibi und Tina auf Herbstkombi | Nähfrosch

  3. Pingback: Sommerkleid Lorelei, mütterliche Kaffeesucht und Kindersprüche - Nähfrosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.