Dinos in der Autoausstellung

Gelb! Eine Farbe, die bisher hier auf dem pink-türkis-lila-lastigen Nähfroschblog schändlich vernachlässigt wurde. Doch die neuen super weichen Interlocks von Astrokatze lassen nun auch hier die Sonne aufgehen. Letzte Woche habe ich euch schon das beplottete Surfer-Shirt für den Ehefrosch in grau und den dazu passenden Babybody in blau gezeigt, heute spielen die Flying Blossom in gelb die Hauptrolle.

FlyingBlossom2

Vernäht habe ich in gelb nicht nur wie bei grau und blau die Ringel der Kollektion, sondern die kleine Madame hat ein Longshirt aus dem dezenten abstrakten Blütenmuster bekommen. Hierbei handelt es sich um ein Raglanshirt nach Klimperklein, eigentlich in der Länge zum Säumen ausgeschnitten und dann kurzerhand doch mit einem Bündchen (aus den gelben Ringeln) versehen, und die Ärmel haben auch 10 cm lange Bündchen aus Jersey bekommen. Einfassen mit dem Bandeinfasser konnte ich den Ausschnitt nicht, denn das war wirklich das letzte Fitzelchen pinkes Bündchen und es hat genau gereicht. Hätte ich es durch den Einfasser gezogen, hätte ich ja am Anfang ein Stück “verloren” und es wäre zu knapp geworden! Daher habe ich es lieber auf die herkömmliche Art und Weise angenäht.  Außerdem ist es schon die nächste Größe, ich sorge bereits für den Herbst vor! ;) (Ja ich weiß dass ich einen Knall habe.)

FlyingBlossom7

 Damit die Maus die ungewohnte Farbe nicht rundheraus ablehnt, habe ich zweifach vorgesorgt: Zum einen habe ich mit der zweiten Lieblingsfarbe pink kombiniert (die erste Lieblingsfarbe ist lila! Aber das kann ich grade nicht mehr sehen.) und außerdem durfte sie sich aus der neuen Stickserie von Lollipops for Breakfast unter verschiedenen Dinosaurier Silhouetten ihren Liebling aussuchen. Die Wahl fiel natürlich auf den “Ripsalatopf” (Triceratops), der absolute Lieblingsdino der Dame.

FlyingBlossomKollage1

 Der Pulli wurde jedenfalls ohne meckern angezogen und der Dino immer wieder begutachtet, Ziel erreicht würde ich sagen! Und gelb steht ihr doch auch ganz gut oder??? Mein Sonnenscheinchen. Nun ja. Nicht direkt. Die Fotolocation fand sie nämlich nicht wirklich gut. Zunächst mal, ja, mit dem Dino drauf hätten wir ja auch wieder im Dino-Museum shooten können (wie hier), das hätte wohl thematisch besser gepasst. Aber wir wollten gern die Frankfurt-Indoor-Tipps von Cuchikind ausprobieren, also fuhren wir in die Klassikstadt in Frankfurt. Das ist eine Autoausstellung. Joa, mehr kann ich nun gar nicht drüber sagen, wir sind nämlich totale Auto-Banausen und kennen uns keinen Meter aus. Die Autos waren bunt, unterschiedlich alt (also wirklich welche die sogar ich als ultimative Oldtimer identifizieren konnte, und welche die meiner Meinung nach doch noch draußen rum fahren?) und unterschiedlich schnell (es waren sowohl Bullis, Jeeps, als auch Rennwagen dabei). Ich schätze, ein autointeressiertes Kind, vielleicht etwas älter als Sophia mit ihren knapp 3 Jahren, hätte dort wirklich seinen Spaß gehabt!

FlyingBlossom6

Dazu muss ich sagen, wir haben den Spielebereich mit Bobbycars nicht gefunden, obwohl wir eingehend die Lagepläne vor Ort als auch im Internet studiert haben… Klar fand die Maus das nicht besonders gut, erst versprechen wir ihr was, und dann finden wir es nicht mal… Immerhin konnte ich sie mit der obligatorischen Brotdose voll Apfelstücken solange bei Laune halten, bis wir die Fotos im Kasten hatten!  Oder waren es Birnen? Egal, jede Kleinkindmama kennt das oder? Entweder man hat immer und überall einen kleinen Snack dabei, oder man ist geliefert. ;)

FlyingBlossom1

 So schleiften wir die Dame an Auto um Auto vorbei, ich selbst watschelte ein paar Schritte hintendran, schneller ging in Woche 33 mit 109cm Bauchumfang nicht mehr. Ihr seht hier übrigens zwischendurch unglaublich schmeichelhafte Fotos von mir in Schwangerschaftslatzhose. Die normalen Schwangerenjeans kneifen einfach nur noch am Bauch, bzw. der tolle Einsatz der über die Kugel gehört, rollt einfach runter und Muddi steht halb im Freien, und Kleider/Röcke passen auch nur noch eine handvoll aus meinem Bestand, und die muss ich auch nicht bei totalem Mistwetter anziehen. Zumal die Jacke ja auch nicht mehr zu geht hihi, die Latzi hält wenigstens noch ein bisschen warm! ;)

FlyingBlossom10

Die Latzhose habe ich übrigens geerbt von einer Freundin, worüber ich heilfroh bin. Bereits bei Sophia hat das Jeansding gute Dienste geleistet und sie hat schon etliche Jahre auf dem Buckel, wie man an dem anscheinend völlig unmodern “weiten” Schnitt sieht. Ja tatsächlich, die Hose hat NORMAL weit und gerade geschnittene Hosenbeine! Was momentan in den Mama-Abteilungen bei diversen Modeketten hängt ist ja wohl die reinste – entschuldigung – verarsche oder? Da hat man die unglaubliche Wahl zwischen skinny und superskinny und meine normale Klamottengröße – die ja eigentlich in Form einer Schwangerschaftsklamotte weiterhin passen sollte – würde nicht mal EINEN halben Oberschenkel umspannen. Das ist ein Witz oder? Ich war vorher von der Figur her “normal” (weder besonders schlank noch besonders dick, Medium eben!) und bin es jetzt in der Schwangerschaft auch noch, zugenommen habe ich nicht so viel trotz Monsterbauch. Aber die Kaufklamotten suggerieren, dass ich wirklich ein Wal geworden bin, den es einzukleiden nicht mehr lohnt. Da lob ich mir also diese “uralte” Latzhose, mit der ich zwar nicht besonders top aussehe, aber immerhin auf die Straße gehen kann. Sorry, das musste mal raus! ;)

FlyingBlossom9

 Jetzt gehts auch schon wieder zurück zum eigentlichen Thema, nämlich den tollen gelben Streichelstöffchen von Astrokatze. Natürlich musste der erwartete Sonnenschein auch mit einem passenden Geschwistershirt bedacht werden! Natürlich nicht ganz gleich, ist ja klar. Für den Bauchzwerg gab es ein Shirt mit amerikanischem Ausschnitt (Schnitt Liam von Sara & Julez). Ich liebe ja gerade diese amerikanischen Ausschnitte, versprechen sie doch ein recht einfaches Anziehen. Zumindest erhoffe ich mir das! ;)

RingelGelbKollage1

 

Der Bauchzwerg hat auf sein Shirt die Silhouette eines Langhals aus der Dino Serie von Lollipops for Breakfast gestickt bekommen, ein TRex wäre mir jetzt doch ein bisschen hart vorgekommen. Gestickt sind die Dinos übrigens super schnell, ist ja eigentlich klar weil nur der Rand “gemalt” wird. Es gibt allerdings auch die Variante mit Satin-Stich oder sogar ganz gefüllt gestickte Dinos! Obiges Foto kommt übrigens dabei raus, wenn man versucht, den Geschwister-Look auf ein Foto zu bekommen: es wurde schwer gebockt.

FlyingBlossomKollage2

Übrigens eignet sich die Kombination gelb-pink hervorragend dafür, rennende Kinder im Auge zu behalten wie man sieht. Auch das gelb-türkisblau sollte dafür gut geeignet sein.  Die Maus leuchtet einfach überall raus, trotz teilweise knallig bunter Autos!

RingelGelb3

Beim Shirt für den Bauchzwerg kam die Coverlock dann ordentlich zum Einsatz. Der amerikanische Ausschnitt sowie die Ärmelenden sind mit dem Bandeinfasser eingefasst. Das geht so schnell, es ist echt unfassbar. Sogar der Umbau geht richtig schnell. Inlusive Wechsel der beiden Nadelfäden (den Greiferfaden lasse ich immer auf weiß, der ist ja eh auf der Rückseite!) dauert der Anbau des Einfasser-Monsters vielleicht 5 Minuten. Und das auch nur, wenn man sowohl den Einfasser als auch die Pinzette zum Einfädeln der Nadeln suchen muss! Im Gegensatz zum umfädeln der Overlock ist das echt ein Kinderspiel. Wenn ich die Overlock umfädeln muss, brauch ich schon mal mindestens 2 Tage um mich da seelisch drauf einzustellen. Und ich wechsle nur zwischen weiß und schwarz! ;)

RingelGelb4

 Passend zum türkisen Dino habe ich noch eine Babyhose aus meinem Rest Heavy Rotation Interlock (ebenfalls von Astrokatze) genäht. Den Stoff dürftet ihr ja kennen, von meinem kleinen Schwimmbad Abenteuer und von Sophias Kleid-auf-Schaukelpferd. Hier habe ich zum ersten Mal den Schnitt Belly Dance aus der Ottobre 4/15 gewählt. Wobei ich obendran einfach einen Tunnel für den Gummi genäht habe, damit man den ggf noch enger nähen kann ohne das ganze Ding aufzutrennen. Und ich habe die Beinchen nicht gerafft bevor ich das Bündchen dran genäht habe. Glaube das wurde laut Anleitung wieder mit Framilon gemacht, und das ist definitiv nicht mein Freund. Ich bin gespannt wie das Höschen dann sitzen wird, manchmal fallen die Schnitte ja etwas seltsam aus, zumindest an der Maus war schon einiges größer als eigentlich geplant. Aber so lange es nicht zu klein ist, ist ja alles gut. Shirt und Hose sind jedenfalls beide 62 und sehen proportional ganz gut zusammen aus!

RingelGelb5

Hier seht ihr übrigens dann doch ein Bild, mit beiden Dinos gemeinsam. Zumindest so halbwegs. Da war die Madame dann ziemlich müde und zerzaust und hat auch ihren Nunu gebraucht, aber was solls. Danach hat sie sich als Ausgleich zu dem Ausflug der ja nun gar nicht nach ihrem Geschmack war, übrigens eine Pizza gewünscht! Dieses Kind. Nun ja, der Ehefrosch war von der Idee auch ganz angetan, so haben wir eben den Fastfoodpizzaladen schlechthin aufgesucht und alle waren glücklich. Und ich war erstaunt. Das eine 3/4 Kinderpizza in eine nicht ganz Dreijährige reinpassen, die vorher noch einen ganzen Apfel gefuttert hatte. Oder wars eine Birne? Und danach war übrigens noch Platz für Nachtisch. Sie wächst bestimmt. Gut dass ich schon 104 genäht habe! ;)

FlyingBlossom13

 Die sonnigen Dino Outfits für die Maus und den Bauchzwerg wandern noch bei so einigen Linkpartys vorbei:

CoverliebeSewMiniHandmade on TuesdayDienstagsdingeBio-LinkpartyMade4BoysSöhne&KerleMeitlisacheKiddikramCrealopeeSeasonal Sewing, Wir sticken Lollipops for Breakfast

Related Posts

2 thoughts on “Dinos in der Autoausstellung

  1. Ich mag deine Hose! Ich habe on allen drei Schwangerschaften immer wieder gleichen Hosen und Röcke getragen, welche ich beim ersten mal schon als bequem eingestuft und darum schlichtweg behalten habe. Außerdem viele lange und kurze Kleider. Ich gebe aber zu, bei diesem Wetter wären die eher unpraktisch. Ich wünsche dir noch eine wunderbare Restmurmelzeit.

    LG Sabrina

  2. Pingback: Polly will einen Keks! Und ich einen amerikanischen Ausschnitt. | Nähfrosch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>