Dusty Stripes stehen im Wald

Schwarz-weiß, da denkt man ja jetzt nicht sofort an Nähfrosch oder?  Aber auch vor mir macht der schwarz-weiß Trend nicht halt. In Form von breiten Streifen von Shalmiak zog dieser Trend in mein Stoffregal, beziehungsweise so weit hat er es gar nicht geschafft. Er wurde „sofort“ vernäht. Ich präsentiere Nähfroschmuddi mit 2 Kaulquappen im Matching Outfit:

Nähfrosch näht Dusty Stripes von Shalmiak

Es sei angemerkt, dass „sofort vernäht“ momentan einen Zeitraum von ca. 2 Wochen beschreibt. Alex wird nämlich gern getragen, mag aber die Ovi (noch) nicht. Also das Nähen mit Tragetuch fällt flach. Und Abends nähen ebenfalls, weil er da gern abwechselnd schreit und trinkt, also muss die Milchbar natürlich bei ihm im Familienbett bleiben. Somit ist die Nähzeit arg begrenzt, obwohl mir der Kopf vor Ideen schwirrt! Aber das wird schnell genug wieder anders, die Babyzeit werde ich also lieber genießen (und meine Insta und FB Sucht reduzieren).

Nähfrosch näht Dusty Stripes von Shalmiak

Der schwarz weiße Streifen Jersey heißt „Dusty Stripes“ von Shalmiak und ist echt toll. Die Streifen sind schön breit und durch das „Punkte Muster“ interessant anzusehen. Halt nicht akkurat gestreift sondern ein bisschen Vintage, wobei der Begriff schon arg abgenudelt ist in der Stoffsuchtiszene. Qualitativ ist es ein Jersey, also luftig leicht, perfekt für den Sommer, aber rollen tut er sich wie alle Jerseys ein wenig. Das ist aber halt so, kann man nix machen. Ich mag ihn trotzdem totaaaal gern und er ließ sich gut vernähen.

Nähfrosch näht Dusty Stripes von Shalmiak

 Ein halber Meter von dem schwarz weißen Streifen Jersey „Dusty Stripes“ von Shalmiak kleidet nun 3/4 der Nähfroschfamilie. Tatsächlich war die erste Frage der Maus, wo denn der Papa sein Streifenshirt gelassen hätte??? Aber für ihn hats einfach nicht mehr gereicht. Ich hatte extra schon stoffsparsame Schnitte ausgesucht und die Rückseite von Sophias und meinem Shirt ist aus schwarzem Jersey. Aber nun, da muss ich halt nachordern! ;P

Nähfrosch näht Dusty Stripes von Shalmiak

Genäht habe ich für mich ein ganz simples Shirt mit überschnittenen Ärmeln nach dem Freebook Kimono Tee von MariaDenmark. Ratzfatz fertig weil es ja nur aus 2 Teilen besteht. Am Ausschnitt habe ich mit Beleg gearbeitet und die Cover mal drüber rutschen lassen, so dass man den Greiferfaden rechts sieht mit dem typischen Muster. Ich finde zu dem Stoff passt der cleane Schnitt total gut, deshalb hab ich auch mal kein Getüddel ran gemacht. Der Mann war ganz begeistert: Endlich mal ein „schickes“ Shirt! Hmpf.

Nähfrosch näht Dusty Stripes von Shalmiak

Für die Große gabs ein Raglanshirt von Klimperklein, beplottet mit einem Neonpinken Tintenfisch von Kleine Göhre aus der Küstenjunge bzw Küstenmädchen Serie. Als ich Sophia das fertige Shirt zeigte, warf sie sich schreiend auf den Boden. Anscheinend mag sie keine Tintenfische. Am gleichen Tag kam sie total aufgeregt mit einem Buch aus der Krippe heim. Sie wollte mir unbedingt was tolles zeigen! Sagte sie, schlug ein Bild von einem Tintenfisch auf und rief: „Ein Oktopus! Der ist toll!“ o.O Inzwischen jedenfalls trägt sie das Shirt sehr gerne.

Nähfrosch näht Dusty Stripes von Shalmiak

Für Baby Alex habe ich mal wieder nach dem Freebook Strampelhose Mickey von Le-Kimi einen Strampler genäht, irgendwie genieße ich bei Kind Nr. 2 die Stramplerzeit mehr als beim ersten. Sophia hab ich schnell in Hose und Shirt oder Kleidchen gesteckt, aber diesmal wird es ausgekostet! 😉 Roomper, Jumper und co. sind ja sowieso grade total in. Auch der knuffige Krebs ist eine Plotterdatei von Kleine Göhre aus der Küstenjunge bzw Küstenmädchen Serie.

Nähfrosch näht Dusty Stripes von Shalmiak

Die Fotos sind bei einem unserer ersten Familienausflüge zu 4 entstanden (den ganz ersten hat der arme Kerl ja in einen Indoorspielplatz gemacht, weil das Wetter an Sophias Kindergeburtstagsparty so schlecht war!). Wir waren im nahegelegenen Wildtierpark und haben die Wildschweine, Rehe, Wildkatzen und so weiter besucht. Sogar einen Dachs haben wir eine ganze Weile beobachtet. Er hat sich allerdings verzogen, als Sophia lauthals sang: „…sonst wird dich der Jäger holen mit dem Schießgewehr…“ o.O

Nähfrosch näht Dusty Stripes von Shalmiak

 Hinter uns sieht man übrigens die Silhouette von einem Wiesent. Aber Sophia sagt gerne Biesont dazu, das passt bestimmt auch. Am liebsten mag unser Chaoskind dort das kleine Häusschen mit den Mäusen drin und die Ziegen die man normalerweise streicheln und füttern kann (zur Zeit ist leider das Streichelgehege geschlossen, wahrscheinlich weil die armen Viecher sonst von den Kindermassen zu sehr gemästet und genervt werden, trotzdem schade.)

Nähfrosch näht Dusty Stripes von Shalmiak

 Auch der tolle Spielplatz gegenüber von den Rehen wird gern von ihr Beturnt. Und noch lieber mag sie das Eisauto, das meistens am Spielplatz steht. Häufig bekommt sie da auch ein Eis, weil wir selbst nicht widerstehen können. Erst war ich ja skeptisch, was das wohl für Eis sein mag, aber es ist superleckeres selbst gemachtes. Sahnekirsch schmeckt so gut dort, also legen wir bei gutem Wetter eine Eispause ein. Bei mittelschlechtem Wetter wie an diesem Tag, ist das Eisauto leider nicht da…

Nähfrosch näht Dusty Stripes von Shalmiak

 Mittelschlechtes Wetter? Genau. Es hat nämlich immer mal wieder genieselt und Madame hat ihre Gummistiefel und ihren lila Regenschirm ausgeführt. Leider haben wir kein gescheites Bild davon hihi. Das Wetter hat uns nicht vom Besuch des Tierparks abgehalten, dank Dauerkarte hätten wir auch nach einem kurzen Besuch ohne „Verlust“ wieder heim fahren können wenn das Wetter ganz schlecht geworden wäre. Aber so hat es nur ab und zu etwas geregnet und ich hab mir eben Bänke gesucht, die geschützt unter Bäumen standen um zu stillen.

Nähfrosch näht Dusty Stripes von Shalmiak

 Dank des mittelschlechten Wetters waren wenige Besucher dort, und ich konnte mich schnell hinter einem Baum umziehen. Wir haben nämlich noch ein Outfit dort fotografiert, das zeige ich euch aber das nächste Mal. Und natürlich hat der Stillprofi bereits erkannt: Mit dem Kinomo Tee kann die doch gar nicht so gut gestillt haben??? Ja genau. Ich habe das Shirt nur für die Fotos getragen und dann schnell wieder zu einem Stillshirt gewechselt. Macht das stillen halt doch einfacher, als wenn man das ganze Shirt hochziehen muss, das mag ich gar nicht. Das Streifenshirt kommt also diesen Sommer bei mir nur sporadisch zum Einsatz, aber ich wollte unbedingt den Schnitt zu dem Stoff hihi.

Naehfrosch-Stripes4

Und mit diesem letzten Foto der 3/4 Nähfroschfamilie möchte ich diese Fotoflut nun beenden. Ich hoffe die Bilder werden bei allen Lesern richtig geladen, ich habe sie extra verkleinert da es da neulich mal Probleme bei einigen gab! Natürlich wird dieser streifige Beitrag auch noch verlinkt: Coverliebe, PlotterliebeSewMiniMade4BoysSöhne&KerleMeitlisacheKiddikramRUMSCrealopeeSeasonal Sewing und zu meiner Kostenlose Schnittmuster Linkparty!

10 Gedanken zu “Dusty Stripes stehen im Wald

  1. Hey 3/4 der Nähfroschfamilie – toll seht Ihr aus. Echt schade, dass es für den Papa nicht ausgereicht hat. Aber dann beim nächsten Mal. LG Sandra

  2. Man kann – finde ich – auch ganz gut mit normalen T-Shirts stillen, wenn man z.B. darunter noch ein Bauchband (ist ja auch schnell genäht) trägt. Dann kann man das Shirt hochziehen und sitzt untenrum trotzdem nicht so nackig da. So mache ich es jedenfalls oft 🙂

  3. Ja wow Katja, so ein schönes Familienoutfit. Und lach, süß dass Sophia den Tintenfisch erst nicht mochte und nun happy damit ist :). Ihr seht alle 3 toll aus, schwarz weiß steht dir auch gut. Ganz viele liebe Grüße, Tini

  4. Mal abgesehen von deinen tollen Nähwerken und deinen beiden Süßen, hab ich sofort gedacht, den Wildpark kenne ich doch – und musste dann sofort schauen wo du herkommst 🙂
    Der Wildpark liegt fast genau in der Mitte unserer beiden Wohnort – bei uns gehört er zu den sehr regelmäßigen Ausflugszielen, ich war am Montag mit Mini erst wieder da…Zukünftig werde ich einfach die Augen aufhalten…

    Liebe Grüße
    Sonni

  5. Die Kombi ist toll! Hätte nicht gedacht, dass der Stoff an Kindern auch so schön wirkt! Eröffnet ganz neue Möglichkeiten :O)Den Stillshirtgedanken hatte ich tatsächlich direkt, aber jetzt ist ja alles geklärt ;O) lg, Raphaele

  6. Pingback: SweetDays Pink und noch mehr Kindersprüche | Nähfrosch

  7. Pingback: Der Hummer, seine Fischfreunde und Urlaubsgedanken - Nähfrosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.