Vom lila Pony im Hotelbett und: Wochenende zu gewinnen

Als das Phantasy Pferdepanel von InDIYkiste (vorher Nicibiene) hier eintraf, freute ich mich schon, Sophia das Traumstöffchen zu zeigen. Lila Pferde und mit Grün! Tatsächlich, die kleine Dame war schwer begeistert. Vor allem von dem Teil mit den Kullerkreisen. Die sind aber auch schön, dieser beerige Grundton hat mir auch sofort gefallen (und ich habe mir ein Stück davon geschnappt, aber dazu ein andermal mehr).

Naehfrosch-Pferd-Schlafi1

Auf meine Frage, was sie denn aus dem genialen Bio Jersey genäht haben möchte kam sofort: „Schlafanzug!“ Äh ja. Ich dachte eher an ein Kleid? Oder Shirt? Und ne Leggins? „Nein Mama. Schlafanzug. Aus dem lila die Hose und aus den Pferden den Pulli. Aber mit kurzen Ärmen!“ Solch einer klaren Anweisung kann man nicht widersprechen oder? Und Schlafanzug trägt die Maus nun mal zu gern. Am liebsten den gaaaanzen Tag! Auch aus dem grünen Sommertraum von Nicibiene wollte sie unbedingt einen Schlafi und liebt ihn heiß und innig bis heute. Inzwischen ist er schon ziemlich knapp, deshalb habe ich natürlich nach ihren Wünschen nun einen Neuen genäht.

Naehfrosch-Pferd-Schlafi2

Den neuen Schlafi, bestehend aus der Hose Benni von Print4Kids und dem Raglanshirt von Klimperklein, habe ich dann gleich als Überraschung in den Koffer gepackt. Wir hatten nämlich vor kurzem unseren ersten Familienurlaub zu 4! Mit 7 Wochen altem Baby und einem vollgestopften Auto sind wir aufgebrochen in die Nähe von Nürnberg. Ziel war das Hotel Bomonti, in dem wir das Wochenende verbringen wollten.

hotel_bomonti_nuernberg_west_oberasbach_playmobil_messe_nuernberg_10Bild zur Verfügung gestellt von Hotel Bomonti

Das Hotel hat eine super Lage, nämlich nur ein paar Autominuten vom Playmobil Funpark entfernt! Außerdem gibts in unmittelbarer Nähe (nämlich direkt um die Ecke) die CarreraWorld. Nahe liegen ebenfalls das PalmBeach Schwimmbad sowie natürlich die Stadt Nürnberg und noch vieles mehr. Ein guter Ausgangspunkt also für ein erlebnisreiches Wochenende!

Naehfrosch-Pferd-Schlafi9

Von uns aus ist Nürnberg in guten 2 Std mit dem Auto zu erreichen – sofern kein Stau ist. Das hielten wir für eine gute Entfernung, mit einer 3 Jährigen und eben dem 7 Wochen Milchvampir. Ich packte reichlich Spielzeug für die Fahrt und ein bisschen Verpflegung (für 2 Std braucht man ja nicht viel!) ein und dann holten wir die Maus von der Krippe ab um sofort los zu düsen. Die Kurzfassung: Stau an Stau (es lebe die A3 und die vielen Baustellen!), 3 Pipi Pausen, alle Vorräte aufgefuttert, kurz vorm Ziel schlief die Große dann doch ein, während der Kleine aufwachte und die letzten Meter meine Nerven und Ohren ordentlich strapazierte. Gebraucht hatten wir knappe 4 Stunden! Wir kamen also etwas lädiert und mit motzigem Kleinkind am späten Nachmittag im Hotel an. Ich dachte mir, ok, jetzt schnell ins Zimmer, irgendwie was essen und dann die Kinder nicht so spät ins Bett packen. Wir öffneten die Tür zu unserem Zimmer und…

Naehfrosch-Pferd-Schlafi3

Wow!!! Wie toll ist das denn??? Ich hatte direkt Sternchen und Herzchen in den Augen, da bin ich mir ganz sicher. Während das eben noch motzige Kleinkind mit Freudengeheul aufs Bett sprang, und die dort bereit liegenden Betthupfer ALLE einsammelte, bewunderten der Nähfroschmann und ich die Bettenlandschaft. Im Hotel Bomonti kann man nämlich „Kind im Bett der Eltern“ buchen, und das hatten wir auch gemacht, da die Maus es ja von unserem Familienbett Zuhause so gewöhnt ist. Aber so etwas tolles hatte ich nicht erwartet. Da stand das normale Doppelbett und anschließend war noch ein Bett angestellt worden! Eine riesige Liegefläche also! „Eingedeckt“ war sogar für 4 Schläfer!

Naehfrosch-Pferd-Schlafi4

Es wurde also schnell noch unser Babybalkon aufgebaut (ja, den hatten wir mitgenommen. Ja, es kann sein, das das bescheuert ist. Aber mir war einfach wohler bei dem Gedanken, dass der kleine Knirps in seiner sicheren Umgebung schläft. Mitten zwischen uns wäre mir nix gewesen, er ist halt noch sehr klein und die Maus sehr wild!) und ich packte ein bisschen den Koffer aus, was nochmal für Freudengeheul bei Sophia sorgte. Da war er, ihr neuer Schlafanzug! Genau so, wie sie ihn bestellt hat! Der Kissenschlacht stand also nichts mehr im Weg.

Naehfrosch-Pferd-Schlafi10

Und ich fand währenddessen beim Auspacken noch ein weiteres großes Plus im Hotelzimmer: Einen Hocker für Sophia am Waschbecken und RICHTIG VIEL ABSTELLFLÄCHE! Ich mag es nämlich gar nicht, wenn man Creme, Zahnpaste, Haarbürste und co. ständig wieder ein- und auspacken muss im Urlaub. Hier war wirklich genug Platz, um unseren ganzen Kladderadatsch bequem und in Reichweite abzustellen.

hotel_bomonti_nuernberg_west_oberasbach_playmobil_messe_nuernberg_37Bild zur Verfügung gestellt von Hotel Bomonti

Die Dusche war riesig, eine handtuchwärmende Heizung vorhanden (die wir aber angesichts der Hitze nicht brauchten hihi.) Ach ja, es gab eine Klimaanlage im Zimmer! Total klasse, so hat uns die Hitze draussen nix ausgemacht, im Gegensatz zu unserer Dachgeschosswohnung… Und ebenfalls erwähnenswert: Man konnte die Fenster komplett verdunkeln. Das ist ja auch nicht in jedem Hotel so und nervt mich immer total.  Lediglich einen zweiten Haken für ein weiteres Handtuch am Waschbecken hätte ich mir gewünscht, das mal als Anregung ans Hotel. 😉 Aber ansonsten war Muddi schwer glücklich mit der Gesamtsituation. Das sah nach erholsamen Nächten (haha mit 2 Kindern) und entspanntem Aufenthalt aus. Aufs Frühstück freute ich mich sowieso schon, ich liebe Frühstück. Besonders wenn ich es nicht zubereiten muss und einfach aus den Vollen schöpfen oder gabeln kann! 😉

Naehfrosch-Pferd-Schlafi8

Ach ja, Essen. Da war ja noch was. Mit der müde-aufgedrehten Prinzessin und dem Säugling nochmal weg essen gehen? Uff. Könnte anstrengend und spät werden… So entschieden wir uns an diesem Abend für die bequeme Variante: Kurz unten an der Rezeption angerufen, Pizza und für die Maus das derzeitige Lieblingsessen „Lasagne mit ohne grün oder Auberginen“  bei einer Pizzeria für uns bestellen lassen, und in der Wartezeit gemütlich die Kinder und uns schon mal bettfertig gemacht. Das war an dem Abend wirklich genau das Richtige, das Essen lecker und wir hatten eine relativ entspannte Nacht, nachdem ausgeknobelt war, wer wo wie neben wem schläft. Alex hat sogar knappe 6 Stunden am Stück geschlafen!

Naehfrosch-Pferd-Schlafi7

Am nächsten Morgen begeisterte mich auch das reichhaltige Frühstücksbuffet. Nach der Dürrezeit in der Schwangerschaft (keine Salami, kein halbweiches Ei, kein dies und kein das) wusste ich nun gar nicht, wo ich anfangen sollte. Brote, Stückchen, Croissants, Brötchen, dazu Marmeladen, Wurst, Käse, Fisch, Salate (der Eiersalat ist mein Favorit!!!), Rührei, gekochtes Ei, Würstchen, Müsli, Obstsalat, rote Grütze, Joghurts, Kornflakes, verschiedene Tees und Säfte, Kaffeespezialitäten… Mit vollgeladenem Teller (voll! Nicht ÜBERladen. Das mag ich nämlich gar nicht, wenn Leute sich am Buffet den Teller voll stapeln als gäbe es kein Morgen mehr und dann doch nicht alles essen.) und leckerem Latte vor mir konnte der Tag doch nur gut werden!

hotel_bomonti_nuernberg_west_oberasbach_playmobil_messe_nuernberg_51Bild zur Verfügung gestellt von Hotel Bomonti

Alex schlief brav in seinem Kinderwagen am Tisch (kein Problem dort! Das muss ja auch mal gesagt werden, es war genug Platz!) wurde zwischendurch von mir gestillt (auch kein Problem, man hört ja immer wieder das es in manchen Restaurants nicht gern gesehen wird) und die Maus hatte sich einen der vielen Kinderhochstühle ausgesucht. Wirklich, das Hotel ist echt voll und ganz auf die kleinen Gäste eingestellt. Genügend Hochstühle, sogar so Autokindersitz-Erhöhungen für größere Kinder. Sophia war wahnsinnig fasziniert von dem nicht heißen Fake-Kamin der ziemlich echt aussah und hat darüber fast ihre Brezel vergessen.

hotel_bomonti_nuernberg_west_oberasbach_playmobil_messe_nuernberg_85_1Bild zur Verfügung gestellt von Hotel Bomonti

Als sie fertig war, konnte sie rumlaufen und keiner hat sich dran gestört. Das Personal war aufmerksam und unaufdringlich, räumte gleich die leeren Teller ab und brachte neuen Kaffee oder etwas zum Malen für Sophia. Guter Service eben. Ihr merkt schon, es ist eine kleine Lobeshymne. Ich gestehe, ich hatte ein kleines bisschen Bammel vor dem ersten Urlaub zu 4 und dann auch noch mit so kleinem Baby. Deshalb bin ich nun echt total happy, das alles so gut funktioniert hat, und wir in so einem guten Hotel gelandet sind das für unsere Bedürfnisse einfach perfekt gepasst hat.

Naehfrosch-Pferd-Schlafi6

Gewinne ein Wochenende!
Und wer nun bis hier hin gelesen hat, der wird belohnt. Hast du bis zu 2 Kinder und möchtest mit deiner Familie mal ein Wochenende im Hotel Bomonti verbringen? Wie wäre es im Winter zur Zeit des Nürnberger Christkindlesmarkt?
Ich darf an euch auf meiner Facebookseite verlosen:

 2 Nächte im Hotel Bomonti für 2 Erwachsene und 2 Kinder inkl. Frühstück für den Christkindlesmarkt
Als Zeitraum wäre 18.12- 24 .12.16 vorgesehen.

Wie kannst du mitmachen?

  • Besuche einfach Nähfrosch auf Facebook und suche den entsprechenden Beitrag mit dem Gewinnspiel.
  • Like den Gewinnspielbeitrag
  • Kommentiere den Gewinnspielbeitrag: ich möchte gern wissen, was für dich bzw. deine Familie bei einem Hotelaufenthalt wichtig ist!
  • Teilen des Beitrags ist erwünscht aber kein MUSS
  • und ganz wichtig: Schenke Nähfrosch und dem Hotel Bomonti auf Facebook dein Like.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 10. Juli 2016 um 20 Uhr! Der Gewinner wird anschließend auf meiner Facebookseite und im Blog bekannt gegeben.

Gewinne-Wochenende-Hotel-Bomonti

Den süßen Schlafanzug verlinke ich noch bei einigen Linkpartys: CoverliebeBio-LinkpartyMeitlisacheKiddikramCrealopeeSeasonal Sewing und natürlich meiner Urlaubslinkparty.

Naehfrosch-Pferd-Schlafi5

Das Rechtliche:
Das Gewinnspiel findet auf Facebook statt, startet jetzt und endet Sonntag, den 10. Juli 2016 um 20 Uhr. Die Gewinner werden anschließend auf Facebook und/oder auf dem Blog bekannt gegeben.
Gewinnspielveranstalter ist Nähfrosch.
Ich nehme vom Inhalt fremder Links Abstand und übernehme keine Verantwortung dieser.
Facebook steht in keinem Zusammenhang mit diesem Gewinnspiel. Facebook steht nicht als Ansprechpartner für dieses Gewinnspiel zur Verfügung.
Der Gewinner muss das 18. Lebensjahr vollendet und eine intakte Emailadresse haben.
Eine Barauszahlung sowie der Rechtsweg sind ausgeschlossen.
Der Gewinner muss sich innerhalb von 48 Stunden nach Gewinnerbekanntgabe bei der Gewinnspielveranstalterin (Nähfrosch, Katja Czajkowski) unter info@naehfrosch.de oder auf Facebook melden, ansonsten verfällt der Gewinn.
Für die Dauer des Gewinnspiels werden die Daten gespeichert.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, im Gewinnfall namentlich hier auf meiner Facebookseite/Instagram und oder im Blog veröffentlicht zu werden.

8 Gedanken zu “Vom lila Pony im Hotelbett und: Wochenende zu gewinnen

  1. Viiiiiel zu schade, nur als Schlafi,
    das Set ist soooo niedlich,
    das könnte man auch ohne weiteres für draussen anziehen.
    Leider bin ich nicht bei FB & Co.
    sonst würde ich gerne mitmachen.
    Liebe Grüße
    Nähoma

  2. Pingback: Sweet n Salty und Ausflugstipp Playmobil Funpark mit Kleinkind und Baby | Nähfrosch

  3. Pingback: Phantasy Pferde Panel auf Kleinkind in Trotzphase | Nähfrosch

  4. Ganz toller Schlafi. Der Beerenton mit den Kringeln ist echt toll – den könnte ich auch an mir vorstellen. Muss gleich mal deinen Blog durchstöbern, ob du das Teil für dich schon präsentiert hast … dieser Eintrag ist ja schon von Anfang Juli. Daher ist es auch nicht schade, dass ich nicht bei FB bin – eh zu spät.
    lg Charla

  5. Pingback: Exklusiv Angebote im Hotel Bomonti Nürnberg für Nähfrosch-Leser (bis 17.10.16 buchbar) | Nähfrosch

  6. Pingback: 3 Hotel Hacks für entspannten Urlaub mit Baby | Nähfrosch

  7. Pingback: Weihnachtlicher Ausflug nach Nürnberg und die nicht gehackte Webseite | Nähfrosch

  8. Pingback: Eine Nacht mit zwei kleinen Chaoten in Karlsruhe - in einem familienfreundlichen Hotel (*Kooperation*) - Nähfrosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.