Pilze suchen mit SweetDays

Wie lockt man Kinder in den Wald? Also wenn man kein Knusperhäusschen mit Lebkuchendachschindeln hat, keine Hexe ist und die Kinder nicht Hänsel und Gretel heißen? Dann muss man sich schon was einfallen lassen. Mit einfach nur: „Komm, wir gehen spazieren!“ Bekommt man zumindest Sophia nicht so einfach vor die Tür. Da ist das Indoorspielzeug und der Bastelschrank wesentlich interessanter, vor allem, wenn man sich noch Jacke und Mütze und Schal und alles anziehen muss! Mit diesem neuen Set aus Beanie und gemütlichem Dreieckstuch ist zumindest dieser Schritt etwas leichter gefallen – denn genau so hatte die Dame das bestellt, als der Bio-Stoff von Shalmiak (Affiliate Link) hier ankam. Einen Anreiz für den Waldspaziergang haben wir dann auch gefunden: Pilze sammeln! Ob wir welche gefunden haben und was dann mit diesen passierte, möchte ich euch heute erzählen.

Die Oma kennt sich nämlich aus mit Pilzen. Also angeblich. Ich habe einfach gehofft, dass es stimmt und drauf vertraut, dass Sophia zwar sicherlich gern Pilze suchen will, aber das Essen derselben nochmal ne ganz andere Geschichte ist. Ich erkenne ja nur einen einzigen Pilz recht zuverlässig, abgesehen von den praktisch abgepackten im Supermarkt: Einen Fliegenpilz. Zunächst wurde aber Moos gestreichelt und dabei ein stärkender Schokoriegel verspeist. Seit Sophia anfing zu essen, mit etwa 6 Monaten, gehe ich nicht mehr ohne eine Kleinigkeit zu essen aus dem Haus. Das Kind hat nämlich garantiert genau dann Hunger. Und ne kleine Flasche Wasser hab ich eigentlich auch immer dabei… Deshalb kann ich auch mit kleinen Handtaschen nix anfangen. Es lebe die riesige Wickeltasche am Kinderwagen! 😉 Wie ist das bei euch so? Alex hatte übrigens auch eine Mütze aus dem Stöffchen auf, die konntet ihr hier schon so nebenbei erblicken!

Aus dem SweetDays Jersey von Shalmiak in blau (es gibt ihn auch noch in pink mit mint, zeige ich demnächst!) habe ich also eine einfache Beanie mit breitem Bündchen genäht. Da bleiben die Ohren durch den dicken Bündchenstoff schön warm und oben am Kopf schwitzt man sich nicht kaputt weil da nur eine Lage Jersey das Haupthaar wärmt. Der Schnitt war dieses Freebook hier von AllesSelbstGenäht.

Dazu gab es noch einen „Schal“. Das war einige Tage bevor der Zettel vom Kindergarten hier ankam, auf dem steht, dass die lieben Kleinen nur Schlupfschals mitbringen dürfen… Hmpf. Ich habe jedenfalls ein Dreieckstuch aus dem Jersey genäht, eine Seite SweetDays, die andere ein uni. Die Maße habe ich ziemlich frei Schnauze ermittelt. Ich habe ein hier im Haushalt befindliches Kinderhalstuch zum Dreieck gefaltet, dem Kind um den Hals gebunden, mir gedacht, ein bisschen größer dürfte es schon sein, und dann das Tuch auf den Stoff gelegt und großzügig drumrum geschnippelt. Sagen wirs mal so, so schnell wird sie aus dem Tuch nicht raus wachsen. Und wenn doch, dann kann ich es noch tragen. Aber über der Jacke hält es prima warm, wie man auf den Fotos sieht! 😉 An die eine Ecke habe ich einen großen Knopf angenäht und an der anderen Ecke eine Schlaufe aus Jerseynudel zwischen gefasst. So kann man die Tuchenden vorne leicht und locker verschließen, so dass das Tuch nicht ständig auf geht sondern da bleibt wo es sein soll. (Auf dem ersten Foto oben sieht man den Knopf.)

 

Und was war nun mit den Pilzen? Im Oktober, als diese Fotos entstanden, hat die Madame doch tatsächlich noch Pilze gefunden. Die Oma ist mit ihr mittendurch marschiert, hat einen Steinpilz gefunden und Sophia gezeigt. Daraufhin ist mein kleines Trüffelschwein Steinpilzschwein los getigert und hat einen riesigen Steinpilz ganz selbst gefunden! Und einen anderen Pilz als „sieht fast so aus aber ist kein Steinpilz!“ richtig erkannt. Also mir wäre der Unterschied so schnell nicht aufgefallen *hust*. Aber ich hatte eh andere Sorgen, der Bub hatte nämlich Hunger und der Wald nicht so viele (trockene) Sitzgelegenheiten und wenn man so halb ohne Jacke weil stillend da rum sitzt und das Baby auch noch so eingepackt ist beim Trinken… puh. Stressig. Gut, dass er mittlerweile Nachmittags einfach seinen Getreide-Obst-Brei weg löffelt.

 

Hier seht ihr die reiche Beute von Oma und der Maus. Gar nicht mal schlecht dafür, dass die Pilzzeit schon ziemlich am Ende und wir nicht besonders tief im Wald waren! Die Beute wurde dann sofort in Butter gebraten, mit großem Getue probiert, und dann entschieden, dass Pilze nicht schmecken hahahaha. Wenigstens hat sie probiert! Das tut sie bei Spinat nämlich nicht. Da hat ihr der Opa mal erzählt, das wäre grüne Flitzkacke… Und deshalb wollte sie auch Anfangs nicht im großen Kindergarten essen! Irgendjemand hat gesagt da gibts immer Spinat. Oh mann! xD

 

Man beachte auch bitte nochmal die zuckersüßen Gummistiefel, die z.B. hier auch einen großen Auftritt hatten. Das war nämlich ihr letzter Auftritt. Die Hasenstiefel sind einfach jetzt zu klein. Die Madame hat doch tatsächlich schon Größe 26/27! Und die Stiefel bloß 25… Werft ebenfalls nochmal einen Blick auf den Stoff! Habt ihr die ganzen Details bemerkt? Die Designs von Sari sind immer so schön Detailverliebt. Genau wie bei dem Rainbowphant Stöffchen von Shalmiak, dass ich für Sophia und den ganz kleinen Baby Alex hier vernäht hatte, gibt es sooo viel darauf zu entdecken! (Auch sei nochmal erwähnt, dass die Versandkosten, obwohl aus Finnland, echt niedrig sind. Das ist ja für mich persönlich immer so eine psychologische Hürde, wenn die Versandkosten hoch sind hihi. Vielleicht gehts euch da auch so und ich kann diese Bedenken zerstreuen!)

 

Das Set aus Beanie und Dreieckstuch schicke ich noch bei ein paar Linkpartys vorbei:

Bei meiner Kostenlose Schnittmuster LinkpartyHandmade on TuesdayDienstagsdingeKiddikramCrealopeeSeasonal SewingBio-Linkparty, und weil ich finde dass dieses Set absolut Jungstauglich ist, auch bei Made4Boys

 

Ein Gedanke zu “Pilze suchen mit SweetDays

  1. Das perfekte Outfit für einen schönen Waldtag. Letztes Jahr waren meine Mädchen auch noch ganz begeistert beim Pilzesuchen, dieses Jahr war die Motivation dann leider wieder verpufft. Hättest du vielleicht Lust deine schönen Bio-Posts auch auf meiner neuen wöchentlichen Bio-Linkparty zu teilen? Da kannst du deine Beiträge von Mo-So verlinken, gerne auch ältere. http://selbermachen-macht-gluecklich.de/category/bio-stoff-linkparty/ ich würde mich sehr freuen! Glg, Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.