Astromaus auf Baby

Von | 2017-03-02T21:01:34+00:00 Mai 26th, 2016|Nähen|3 Kommentare

Einen der neuen Astrokatze-Stoffe, nämlich der mit den Astrokätzchen,  habe ich zu einem Strampler für klein Alex vernäht. Doch auch der tollste Stoff und der passendste Schnitt helfen manchmal nicht, denn manchmal hat das Model einfach keine Lust!

Astrokatze5

Keine Lust umgezogen zu werden, keine Lust irgendwo hin drapiert zu werden, und schon gar kein Bock süß auszusehen! Deshalb müsst ihr nun mit diesen Bildern aus dem wahren Leben vorlieb nehmen. Ja, auch der liebe Alex schreit mal. Momentan vor allem beim/zum Einschlafen. Ob Bauchweh, zu viel Action am Tag oder der sich ankündigende 5.Woche-Schub – wer weiß das schon. Ist auch völlig egal, das Resultat ist das Gleiche nämlich schreien. Es bleibt einem nix anderes übrig, man tröstet, trägt, schuckelt, wickelt und stillt, bis Baby (und Mama) einschlafen. Zum Glück dauert dieser Ausnahmezustand vom ansonsten echt pflegeleichten Baby bei uns nur ca. 1-3 Std. Und zum Glück schläft Sophia davon völlig unbeeindruckt trotzdem in unmittelbarer Nähe (nämlich im gleichen Bett) ein. Insofern ist das alles gut zu verkraften, auch wenn ich natürlich hoffe, dass das abendliche Theater bald wieder weniger wird. Außerdem lässt sich der Zwerg seit 2 Tagen nicht mehr ablegen, und so tragen Mama und Papa ihn halt abwechselnd den ganzen Tag herum. (Nein, ich glaube trotzdem nicht, dass wir ihn „verwöhnen“.) Is halt so, kannste nix machen ausser dich damit arrangieren.

Astrokatze1

Die Mäuse werden so schnell groß… beim Zweiten fällt einem das wohl noch viel mehr auf. Beim ersten weiß man es ja noch nicht, bekommt es nur zu spüren, wenn man schon wieder eine Klamottengröße in Kisten packt und in den Keller trägt… Doch seit Alex da ist, kommt mir Sophia noch viel größer vor. Wann ist das denn bitte passiert??? Gefühlt habe ich sie eben noch gestillt und sie hat auf Bali im Sand ihre ersten Schritte gemacht, immer unterbrochen von „Da“ rufen, weil sie wieder eine Muschel gesehen hat??? Nun ist sie schon 3 und hat heute morgen ALLEIN die Spülmaschine ausgeräumt. Inklusive die Sachen abzutrocknen. Nur die „scharfen Messer“ hat sie mir übrig gelassen und ich stand staunend daneben. Wahnsinn!!! Da war ich vielleicht platt. Und nun werden dem Kleinen die ersten Strampler auch schon zu knapp. Gut, dass ich eigentlich überall einen extra Snap angebracht und die Bündchen recht lang gelassen habe, denn so können die Strampler noch ein wenig mit wachsen.

Astrokatze3

Der Strampler hier ist schon in Gr. 62 genäht, ein wenig Platz hat er noch zum rein wachsen, auch wenn man es auf den Bildern gar nicht so sieht. Der Schnitt ist aus der Ottobre 1/2016 und heißt Koala Overall. Im Gegensatz zu den bisherigen Stramplern die ich so genäht habe, hat er oben an den Trägern keine Knöpfe sondern man muss ihn durch die Wickelöffnung unten anziehen. Vorteil: Keine Belege oder umständliches Einfassen der Träger (die Cover schafft so enge Kurven wie an den Trägerenden nicht) nötig! Dafür entscheidender Nachteil: Anziehen ist doof, denn die Wickelöffnung ist recht knapp bemessen, die könnte echt größer sein und dafür die Bündchen halt einen Tick kürzer. Die Tasche habe ich komplett aufgenäht, sie hat also keine Funktion, die braucht der Zwerg ja eh noch nicht. Obendrauf habe ich eine ganz einfache Maus appliziert mit Knicköhrchen! Und dazu gabs noch ein paar Katzenpfötchen: Nach dem Freebook Tippi Toes von Am liebsten Sorgenfrei in der 2. Größe, da die erste auch schon auf Anschlag sitzt… der Herr lebt auf großem Fuß.

Astrokatze2

Noch ein paar Worte zum Streichelstöffchen: Die Kätzchen sind wie immer bei Astrokatze natürlich Bio, es handelt sich um einen Jersey und er ist nicht richtig schwarz sondern dunkel anthrazit und wirklich sehr cool!

Astrokatze4

 Nun werfe ich meinen kleinen Schreihals in seinem coolen Outfit noch bei ein paar Linkpartys vorbei:

SewMiniBio-LinkpartyMade4Boys, Söhne&KerleKiddikramCrealopeeSeasonal Sewing und zu meiner Kostenlose Schnittmuster Linkparty.

 

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Auf meinem Blog schreibe ich über unser Familienleben, das Mama-sein, Reisen und Ausflugstipps mit kleinen Kindern sowie natürlich über das Nähen. Du findest bei mir Inspiration, Witz, Unterhaltung und Freebooks!

3 Kommentare

  1. Raphaele 27. Mai 2016 um 20:19 Uhr - Antworten

    Ist doch süß (für uns Mamas die es hinter sich haben ;O) und mir gefällt die kleine Maus so sicher behütet auf der Tasche vor den Katzen :O) Hatte auch schon ein Schreifoto gezeigt, dafür wäre ne Linkparty auch prima ;OP lg, Raphaele

  2. Jenny 5. Juni 2016 um 20:22 Uhr - Antworten

    Liebe Katja,

    trotz aller Tipps, Rituale, Globuli und jeglicher Musik will unsere kleine Prinzessin (jetzt 11 Monate) einfach nicht länger als 2-3 Stunden am Stück schlafen bzw. dann alleine einschlafen. Von Durchschlafen wollen wir gar nicht erst sprechen…

    Bekannte von uns hatten vor einigen Jahren so eine Baby Einschlafhilfe, wussten aber den Namen nicht mehr… Nach eigener Recherche sind wir dann auf das Produkt gestoßen, es nennt sich Sleepy Relax. Im Shop des Hersteller (http://www.sleepy-relax.com) ist es allerdings ausverkauft! Man hat lediglich die Möglichkeit sich per Newsletter über die Verfügbarkeit informieren zu lassen, hab schon beim Hersteller angefragt…

    Nun zu meiner Frage: Hast du, oder eine deiner Leserinnen, eine Ahnung, ob das das richtige ist? Und wenn ja, vielleicht weiß sogar jemand wie ich da ran komme (lebe in Frankreich…)???

    Danke vorab, müde Grüße und einen schönen Sonntag euch allen,
    Jenny

    • Katja 6. Juni 2016 um 14:39 Uhr - Antworten

      Also bei der Großen hatten wir auch den Rhytmus, bis ich mit 14 Monaten abgestillt habe, dann wurde es LANGSAM länger. Aber selbst jetzt noch kommt sie 2-3 Mal Nachts mit Durst, oder wird einfach kurz wach. Ich denke da ist jedes Kind anders.
      Von diesem Sleepy Relax hab ich noch nie was gehört…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.