Neue Label und Frage an die Plotterer

Von | 2017-03-02T12:48:09+00:00 April 17th, 2014|Nähen|10 Kommentare

Die Instagrammer haben es schon lange gemerkt, auf den Blog schafft es die Neuerung erst jetzt:
Ich hab neue Labels! In zwei verschiedenen Farben, nämlich rosa mit weißer Schrift und hellblau mit dunkelblauer Schrift.

Foto 1 (2)

Sind die nicht toll? Ich find sie so klasse. Es macht richtig Spaß sie an zu nähen. An prominenter Stelle am besten, so dass man sie auch gut sieht hihi

Foto 2 (1)

Hachz… schee. Sind zwar nur für mich, aber wat solls, man gönnt sich ja sonst nix 😀
Zum verkaufen tauge ich ja anscheinend nicht, wegen akutem Trennungsschmerz wie bei der schönen sommerlichen Herbstkombi hier

Ich hab mir angewöhnt grade, die Dinger immer auf ein Stück Baumwolle aufzunähen (mit Zickzackschere ausgeschnitten) und das dann halt auf die Klamotten drauf. Finds schön so! Und weil die Labels so schön sind und nur für mich, werf ich sie mal rüber zu RUMS.

Nun noch eine Frage an all die Plotterbegeisterten unter euch: 
Ich habe mir ein Motiv plotten lassen, aus Flockfolie. Und das hab ich aufgebügelt (das bügeln nicht so ganz meine Stärke ist wisst ihr ja.). Ich habe extra unseren Fliesenboden als Bügelunterlage bemüht, weil es soll ja ganz eben und hart sein. So. In der Anleitung stand bei Flockfolie so ca. 40-50 Sekunden drauf drücken, nicht hin und her bügeln und warm abziehen. Habsch gemacht. Dann lies sich die Folie mal voll garnicht abziehen. Also hab ich insgesamt knapp eine Stunde an dem Motiv rumgebügelt bis die Folie abging und das Dingens vermeintlich an der Klamotte hielt. Hab dann brav alles auskühlen lassen und schön flach liegen lassen. Und nun sieht es so aus, dass das Motiv nicht hält! Stellenweise geht es wieder vom Jersey ab. Was nun tun? Bringt es was, nochmal drüber zu bügeln? Gibt es irgendeinen Stoffkleber den man benutzen kann?
Wie macht ihr das denn? Also ich muss sagen dass mich das Ganze jetzt doch sehr enttäuscht hat… Ich glaube einen Plotter brauche ich nicht wenn das so nervig ist mit dem aufbügeln…

 

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Auf meinem Blog schreibe ich über unser Familienleben, das Mama-sein, Reisen und Ausflugstipps mit kleinen Kindern sowie natürlich über das Nähen. Du findest bei mir Inspiration, Witz, Unterhaltung und Freebooks!

10 Kommentare

  1. Nicole 17. April 2014 um 8:48 Uhr - Antworten

    Die Labels sind wirklich toll *neid*. Mit finde ich die selbstgenähte Kleidung auch viel schöner. Ich habe mir jetzt die Allzweck-Labels von Buttinette mitbestellt :).
    Und bügeln… oha… für solche Arbeiten bräuchte ich erstmal neues Grundzubehör. Hinterlässt doch Eisen + Brett ein nettes Karomuster auf den Jeans.

    Liebe Grüße

  2. Melly 17. April 2014 um 11:08 Uhr - Antworten

    Heyda,

    ich arbeite in einem Laden wo wir eben Textilien mit Flex- und Flockfolien bedrucken.

    Wir nutzen eine hydraulische Bügelpresse, die das ganze mit ca 1 bar Druck für 20 Sekunden fest presst. Unsere Flockfolie wird allerdings auch kalt abgezogen. Aber das ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich.

    Wir empfehlen immer das Mitbringen der Ware auf die das motiv drauf soll, da man mit einem Handbügeleisen diesen Andruck niemals so schafft.
    Nochmal Bügeln könnte aber schln was bringen. Leg am besten ein Stück Backpapier zwischen, damit dein Bügeleisen nicht schmutzig wird wenn sichdoch ein Eckchen umklappen sollte.

    Viel Erfolg noch!
    Liebe Grüße,
    Melly

  3. Boennys World 17. April 2014 um 12:40 Uhr - Antworten

    Hallo Katja,

    ich habe diese Woche auch einen Plotter bestellt. Da ich so bügelbegeistert bin wie du, würde mich interessieren, ob du das Problem noch gelöst bekommen hast.

    Lieber Gruß

    Yvonne

  4. Majo Hackl 17. April 2014 um 13:47 Uhr - Antworten

    Hi Katja,
    tolle Labels!
    Ich hatte eigentlich noch kein Problem beim festbügeln, weder bei Flock- noch bei Flexfolie.
    Einfach Pizzastein auf’s Bügelbrett, Stoff drauf, Motiv platzieren, Backpapier o ä drüber und mit dem heißen Bügeleisen ca 20 Sek ordentlich drücken. Dann bügle ich immer noch ein bisschen hin und her, damit sich alle kleinen Ecken schön anlegen. Folie vorsichtig abziehen, Backpapier wieder drauf und ohne Folie nochmal tüchtig mit Druck drüber gebügelt. Fertig.
    Hat auch die ein oder andere Wäsche schon überstanden, allerdings noch keinen Dauertest.
    Vielleicht liegts am Flockmaterial? Ich würds mit nochmal bügeln probieren, vergiss aber nicht, Backpapier draufzulegen, sonst hast du das Motiv am Ende am Bügeleisen hängen ;o)

    Viel Glück und liebe Grüße
    Majo

  5. TophillTour 17. April 2014 um 17:02 Uhr - Antworten

    Liebe Katja,
    toll sind Deine Nähfrösche…ähm…Labels. Auf meine warte ich noch….bekomme auch neue….und immer wieder ist es so spannend…
    So hübsche Labels gehören definitv an ganz prominenter Stelle platziert. Zum Verstecken viel zu schade.

    Hoffentlich kannst Du das mit dem nicht halten wollenden Druck noch lösen. Die Sau auf meiner Reisetasche hat auch nicht gehalten bzw. hat sie sich Stück für Stück wieder abgelöst. Ich habe sie dann kurzerhand festgesteppt….ist aber eher ne Notlösung….und für Jersey ja sowieso Mist. Die Sau war gekauft… hab auch keinen Plotter und bin seeeeehr zögerlich…

    Liebste Grüße
    Steffi

  6. ImmermalwasNeues 17. April 2014 um 22:43 Uhr - Antworten

    Ich hab auch schon mal Geplottertes selbst aufgebügelt.
    Hast Du den Jersey mit Weichspüler vorgewaschen? Oder ihn vielleicht noch gar nicht gewaschen?
    Und versuche doch einmal das Bügeleisen ein kleines bisschen heißer einzustellen.
    Ich habd a auch länger probiert, bis es ganz schnell gehalten hat.
    Zum Schluss auch noch mal mit Backpapier „überbügeln“.
    Viel Glück beim nächsten Versuch!

    Liebe Grüße
    Ina

  7. julibuntes 18. April 2014 um 7:37 Uhr - Antworten

    Die Labels find ich auch klasse. Ich finde sowas macht einen dann auch selbst ein bisschen stolz.
    ZUm Plottermotivaufbügelproblem kann ich auch nichts neues mehr hinzufügen, hab ich aber auch schon bei einem Motiv gehabt. as wr ein Pferd und der Schweif wollte nicht wirklich halten… Blöd und ärgerlich sowas… Gerade, wenn du das Motiv extra hast machen lassen…
    Viele Erfolg
    und liebe Grüße
    Julia

  8. pamelopee 18. April 2014 um 14:03 Uhr - Antworten

    Mmmmh! Ich verstehe dich! Bei mir hat dieses http://pamelopee.blogspot.de/2013/08/streifen-t-shirt-mit-namens-app-fur-den.html Shirt die Wäsche nicht überlebt und dann habe ich direkt noch ein baugleiches gefertigt und das auch noch versaut! Für mich steht fest: Nie wieder Flockprint aufbügeln!!!
    Aber schöne Labels hast du da! 🙂

  9. Plotter-Tipps Linkparty | Nähfrosch 22. September 2014 um 9:38 Uhr - Antworten

    […] Ja, ich böser Lemming!!! Ich glaubs nicht. Bin ich echt schwach geworden. Sogar nach der Misere hier mit dem gekauften Plotterbildchen. Zum Aufbügeln bin ich bisher immer zu blöd gewesen. Deshalb […]

  10. […] meine “alten” normalen Webetiketten zum aufnähen (die waren auch schon von Namensbaender.de) kommen natürlich noch zum Einsatz, wobei ich grade […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.