Rückblick: Der 3. Geburtstag mit Peppa und George

Genau 7 Tage nach der Geburt von Baby Alex stand dieses Jahr ein weiteres Großevent im Kalender. Die frisch gebackene große Schwester feierte da nämlich ihren 3. Geburtstag! (Na, hat Muddi das gut getimed oder was? hahahahaha) Selbstverständlich glühte im Hause Nähfrosch schon lange vorher die Näh-Stick-Kombi, damit auch das passende Outfit für den großen Tag rechtzeitig fertig werden würde. Mir schwebte da während meines akuten NÄHstbautrieb in der Schwangerschaft 2.0 ein süßes Geschwisteroutfit vor. Welches das nun geworden ist, welches Motto die Party haben sollte, trotz eingeflogener Deko dann doch nicht hatte und warum Alex mit grade mal 3 Wochen schon in einem Spielparadis war, möchte ich nun heute erzählen.

peppa-und-george1

Die Muddi (also ich) hatte also in weiser Voraussicht das Geburtstagsgeschwisteroutfit schon recht früh fertig gezimmert, denn man weiß ja nie, was einen in der Schwangerschaft noch so alles erwartet. Gerade gegen Ende, hätte ja sein können dass ich liegen muss wie bei Sophia damals? Oder am Ende wäre der Knirps zu früh zu uns gestoßen und ich hätte keine Zeit mehr für das Geburtstagsoutfit gehabt??? Für mein schwangeres Hirn war das eine furchtbare Vorstellung. (Genauso furchtbar übrigens wie die Vorstellung das beide am gleichen Tag Geburtstag haben könnten…) So lag das Kleidchen aus dem untypisch farbenen Stoff (nicht lila!) schon recht früh fertig genäht im Versteck. Es ist ein Tunikashirt nach dem Schnitt „Owl Princess“ aus der Ottobre 1/2014 in Größe 104 geworden. Dieser Schnitt hat sich ja bei uns schon in Form vom Erdbeermuffin und Kirschstückchen bewährt. Und das bunt gestreifte Stöffchen ist der Kombistoff zur Prinzessin auf der Erbse von Lillestoff.

peppa-und-george6

Da die Maus ein riesiger Peppa Wutz Fan ist, hatte ich schon Monate vor dem eigentlichen Geburtstag das Motto im Kopf, mit dem ich sie überraschen wollte. Wenn man vor hat, den 3. Geburtstag des Töchterleins gebährend oder im Frühwochenbett zu verbringen, muss man sich um derlei Dinge eben vorher kümmern. Papas haben in der Regel nicht so den Sinn für Motto-Girlanden, zu Luftballons passenden Servietten sowie eine grandios geschmückte Torte. Da das mit der Torte auf jeden Fall für mich nicht zu stemmen war, gab ich wie schon bei Sophias 2. Geburtstag ein Schmuckstück bei einer sehr begabten Freundin in Auftrag.

2016-09-18-05-55-04

Das mit der Deko fand ich ziemlich nervig. Peppa Wutz Partyzubehör ist nämlich meiner Meinung nach ziemlich überteuert. Dann fiel mir ein, dass das kleine Schweinchen ja im Original Peppa Pig heißt und allerschönstes British English spricht. Ruck zuck die Freundin in London angerufen, gar kein Problem, etwas später war ein dicker Umschlag mit Peppa Wutz Tischdecke, Servietten und Papptellern da. Und damit das Kleid zum Motto passt, suchte ich noch eine schicke Stickdatei vom rosa Schwein und platzierte sie mittig. Fertig war der Lack!

peppa-und-george4

Doch halt, noch nicht ganz. Für das Brüderchen sollte doch auch ein passendes Outfit her! Der Schnitt war schnell klar, mal wieder ein Strampler nach dem Freebook Warme Füßchen von Yvar. Für den Stoff Noahs Star in türkis von Swafing hatte ich mich auch schnell entschieden (hier habe ich die Stars z.B. auch für mich vernäht und hier für die Maus auf Hose und hier mit Frosch) und eine Stickerei mit George Wutz war sowieso gesetzt. Doch welche Größe??? Mit dieser Frage habe ich mich dann schon einen Tick länger aufgehalten. Geburtstermin war 2 Tage vor Sophias Geburtstag. Also Gr. 50/56. Nun halten sich so Babys ja aber öfter mal nicht an den Termin. Bei 3 Wochen früher z.B. würde zum Geburtstag schon eher die 62 in Frage kommen, schließlich will man den Strampler ja nicht nur ein einziges Mal anziehen? So zermaterte ich mir das hormongeflutete Hirn und entschied mich dann doch für die 56 mit 2 Knöpfen an den hauchzart verlängerten Trägern und längeren Beinbündchen. Und es hat super gut gepasst!!! Dazu trug der kleine Herr die Tippi Toes Schühchen aus diesem Beitrag und die Knotenmütze aus diesem Beitrag. Ach mensch… da war er noch klein und süß hahahaha. Jetzt ist er schon stolze 20 Wochen alt, mampft Gemüse-Kartoffel-Fleisch Brei und versucht aus 1,5 Liter Wasserflaschen zu trinken… xD

peppa-und-george2

Das Geburtstagsmädchen hat sich jedenfalls über das Überaschungskleid sehr gefreut, sogar mehr als über die andern Geschenke die ich ihr (nachts als ich wegen Stillen sowieso wach war) an den Frühstückstisch dekoriert hatte. Und das der neue Bruder auch noch den passenden George an hatte! Knaller! Alles richtig gemacht. Nur das blöde Wetter hatte nicht alles richtig gemacht. Am Geburtstag selbst wurde mit Familie gefeiert, ein Kindergeburtstag sollte dann bei den Großeltern im riesigen Garten stattfinden. Da stand auch das voluminöseste Geburtstagsgeschenk: das obligatorische Vorgartentrampolin in bleu. Doch nachdem das Wetter so richtig mies war, musste kurzfristig umdisponiert werden. Nach einer kleinen Panik gepaart mit Wochenbett rief ich kurzerhand in dem Indorspielplatz an, in dem die kleine Freundin eine Woche zuvor ihren Geburtstag gefeiert hat. Zum Glück war so kurzfristig noch was frei und so kam es, dass ein grade mal 3 Wochen alter Knirps (und die Wöchnerin) einen Indorspielplatz besuchte.

peppa-und-george3

Es ist schon erstaunlich, was man mit dem 2. Kind so alles anstellt, wo es überall mit muss (und wie wenig man sich im Wochenbett erholen kann hahahahahaha). Sophia hätte ich damals im Leben nicht in so eine Halle geschleppt. Musste ich ja auch nicht. Doch den Geburtstag verpassen, das konnte und wollte ich einfach nicht. Allerdings waren wir extra mit 2 Autos angereist und ich wäre sofort heim gefahren, sollte sich zeigen, dass es Alex zu viel wäre. Oder mir. Zum Glück hat es hervorragend geklappt. Sophia und ihre Freundinnen sind herumgetobt, und die Omas reichten sich Alex herum, der alles friedlich mitmachte und trotz massiver Geräuschkulisse einfach alles verschlief, während sich die Muddi die Motivtorte schmecken lies.

peppa-und-george5

Und die Maus war happy. Total happy. Über die Torte hat sie sich so sehr gefreut, und die extra eingeflogene Deko die für den Kindergeburtstag im Garten gedacht war, hat sie natürlich nicht vermisst. Die liegt nun hier brav in der Schublade und wartet auf den nächsten Geburtstag! Und ich war so erleichtert. Das die Maus sich so gefreut hat. Das sie so eine tolle große Schwester ist und überhaupt gar nicht eifersüchtig auf den Babybruder. Was einem halt alles so Sorgen bereitet, wenn man das zweite Kind erwartet. le Dinge worüber man sich beim ersten den Kopf zerbricht sind auf einmal schon Routine und kein Problem (wie z.B. Stillen, Pflege, Beikost…) und dafür kommen ganz andere Fragen auf, hauptsächlich zum Zusammenspiel der Geschwister. Und wenn dann der Geburtstag so dicht am Geburtstermin liegt, kommt nochmal ein ganzer Haufen (total bescheuerter) Gedanken hinzu. Wird die Große das verkraften, wenn sie an ihrem Ehrentag wegen des neuen Babys zurückstecken muss? Wird es sie belasten, besonders an dem Tag, wenn Mama sich ausruhen muss und sich ständig um den Babybruder kümmert? Wird an der Feier alles rund laufen, vor allem weil ich nicht wirklich viel tun kann? Ich sags euch, das hat mir schlaflose Nächte beschert. Sicherlich aufgrund einer günstigen Hormonkonstellation. Rational lässt sich das alles sicherlich ganz anders betrachten. 😉

peppa-und-george8

Peppa und George, beziehungsweise im echten Leben Sophia und Alex, sind jedenfalls ein prima Team. Sophia sorgt sich sehr um ihren kleinen Bruder, spielt mit ihm „Kuckuck“ mit einer Scheibe Käse am Frühstückstisch, motzt ihn an, wenn er aufs iPad haut und ihr Video umschaltet, rennt los und holt das Spucktuch wenn er aufgestoßen hat. Und Alex? Der ist total fixiert auf seine große Schwester. Mag am liebsten schon mit spielen, wenn sie spielt und ärgert sich, weil er noch nicht dort hin krabbeln kann. Auch geht morgens wenn er wach ist sein erster Blick von Mamas Arm runter zu der manchmal noch schlafenden Schwester und dann wird gezappelt und gequiekt bis sie wach ist und ihm guten Morgen sagt! Ein Dreamteam. Bin gespannt ob das so bleibt, wenn Alex mobiler ist und tatsächlich mit ihrem Spielzeug spielen will… 😉

peppa-und-george7

Zum Schluss noch ein kleiner Lacher: Sophias kleine Freundin nannte Alex eine ganze Weile nur „George“, wegen dem Strampler. War ja auch einfacher zu merken als Alex! 😀
Das Geschwisteroutfit verlinke ich noch bei den üblichen Verdächtigen:

SewMiniHandmade on TuesdayDienstagsdingeMade4Boys,  Söhne&KerleMeitlisacheKiddikram, und der Strampler zu meiner Kostenlose Schnittmuster Linkparty

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Auf meinem Blog schreibe ich über unser Familienleben, das Mama-sein, Reisen und Ausflugstipps mit kleinen Kindern sowie natürlich über das Nähen. Du findest bei mir Inspiration, Witz, Unterhaltung und Freebooks!

2 Gedanken zu “Rückblick: Der 3. Geburtstag mit Peppa und George

  1. Pingback: Trunki Kinderkoffer zum reiten mit Rabattcode! (Kooperation) - Nähfrosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.