Sommerwichteln 2015 – ich war dabei!

Frau Nahtaktiv rief Anfang April zum Sommerwichteln 2015 auf, und als ich (frühmorgens) drüber stolperte, war noch Platz! Klar, dass ich mich gleich angemeldet habe. Beim Kreativbloggerwichteln war ich ja auch schon mal dabei! Sowas finde ich immer sehr spannend! Neue Blogs entdecken, diese durchstöbern und sich Gedanken machen, was man seinem Wichtelkind denn wohl tolles schicken könnte…

Mal Sachen oder Stoffkombis nähen, die man für sich vielleicht nicht unter die Nadel geschoben hätte… Sehr toll. Diesmal habe ich es allerdings aus Zeitmangel nicht geschafft, zu Teasern! Schande über mich. Aber es war einfach nicht drin. Hat natürlich keiner gemerkt, das bei mir grade Landunter war, Blogposts gab es ja trotzdem regelmäßig, da ich stets vorarbeite. Nun ja. Es ist so wie es ist, kann man nix machen. An dieser Stelle jedenfalls nochmal ein dickes fettes Dankeschön für die Organisation, liebe Frau Nahtaktiv!!! Der Poststreik hat dann auch nochmal alles gehörig durcheinander geworfen und ich fürchte Frau Nahtaktiv hatte mit der Organisation wirklich alle Hände voll zu tun! Ich hoffe wir haben dich nicht zu sehr zittern lassen!!! Danke jedenfalls, das du das Sommerwichteln ausgerichtet hast! Alle Wichtel-Auspackungen findet ihr übrigens hier bei Frau Nahtaktiv.  Zunächst packe ich nun mal mein erhaltenes Paket aus.

Mein erhaltenes Paket:

Sommerwichteln-Nähfrosch6

Nun Butter bei die Fische. Zunächst möchte ich mit euch mein Paket auspacken, welches ich von meiner Wichtelmama Marietta erhalten habe. Äh, natürlich durfte Sophia auspacken, sie hat mich nicht ran gelassen… Zum Glück konnte ich ihr schnell genug die Glasflaschen entwenden, sie war schon drauf und dran sie irgendwie auf zu machen weil sie Smarties entdeckt hat! Da gab es natürlich kein Halten mehr. Ansonsten spielt sie grade mit der Verpackungswürstchenkiste. Sie sitzt darin, schüttet die Würstchen von einem Gefäß ins nächste, packt ihre Spielsachen rein und versucht den Deckel über sich zu schließen. Sehr unterhaltsam! 😉 Mehr vom Chaoskind findet ihr übrigens hier.

Sommerwichteln-Nähfrosch1

Ja und das war drin, in meinem Paket von Marietta! Vielen vielen Dank meine Liebe, das ist echt der Knaller! Eine wahre Wundertüte kam da aus dem Paket. Die Maus freut sich wahnsinnig über die Sticker und beklebt alles, was nicht bei 3 auf dem Baum ist. In die Badewanne wollte sie natürlich auch sofort! Und ich? Ich freue mich seeeeeehr über folgendes:

Sommerwichteln-Nähfrosch2

Qietsch! Eine Tasche eine Tasche! Aus kunterpinkbunttürkisem Wachstuch, so dass sie auch einem Regenguss mal stand hält. Außerdem finde ich den langen Riemen grade toll, dann rutscht die Tasche nämlich nicht, wenn man Dreirad schiebt oder das Laufrad trägt weil die Madame doch nicht mehr fahren möchte!

Sommerwichteln-Nähfrosch5

Hier auch mal das Innenleben, Klettverschluss (sehr praktisch!) und viele Fächer, eins davon mit Reißverschluss. Und ein eingebautes Tatütata! Ich hab sowas wirklich noch nicht! Auch noch nie genäht. Kaum zu glauben oder? Ich glaube das ist eigentlich so ein Standarddings, das jeder schon mal genäht hat… Aber gut, ich hab auch noch nie ein Kosmetiktäschchen genäht.

Sommerwichteln-Nähfrosch4

Hier nochmal das süße Tatütata aus dem Muffinstoff. Und ein ominöses Stoffrechteck! Was das ist, muss ich erst nachfragen. Bisher fällt mir nur „Lesezeichen“ ein… 😀 Und dann war da noch…

Sommerwichteln-Nähfrosch3

Zwei Fläschchen zum Selbermachen! Eine selbstgemachte Backmischung für ein Dinkel-Körner-Brot und eine für Walnuss-Schoko-Cookies! Sehr cool. Ich freu mich schon aufs Backen! Wird wohl ziemlich bald sein, denn die Flasche lässt sich schlecht vor der Maus verstecken. Und die ist dermaßen scharf auf die Smarties… „Nur EINS Mama!“ – „Nein das muss man erst kochen, wir machen das zusammen.“ – „Nur EIN lila, Mama!“ – … Und was habe ich nun verwichtelt???

Mein verschicktes Paket:

wichtelpaket-nähfrosch2

Mein Wichtelkind war Melanie von Nadelgraphie. Wenn ihr ihr beim Auspacken über die Schulter sehen wollt, dann klickt euch mal hier rein! Jedenfalls ging aus ihrem Fragebogen ganz klar hervor, dass sie Maritimes liebt. Soweit, so klar war es mir nach dem ersten durchlesen. Nur was sollte ich nähen??? Zur Frage nach dem Lieblingsessen hat Melanie folgendes geschrieben: „Haha, wenn auch ziemlich einfach: PASTA! <3 in sämtlichen Variationen. Ich liebe die Vielfältigkeit mit Soßen immer wieder etwas Neues, Leckeres zu gestalten.“

Wichtelpaket-meins1

Und tadaaa! Da war er, mein Geistesblitz. Ein maritimes Kombüsenkleidchen. Etwas kleidsames für den Smutje. Eine maritime Schürze!!! In dunkelblau, rot und weiß gehalten, mit maritimer Eulenstickerei, die ich hier schon mal auf einem Bademantel verewigt hatte. Das nervigste an der Schürze waren die langen Bänder. Hinterher ist mir aufgefallen, dass ich sie ja so hätte nähen können, dass man um das Wenden herum kommt! Naja, voller Einsatz fürs Wichtelkind!

wichtelpaket-nähfrosch4

Dazu gabs auch noch eine Portion zum Selbermachen: Nämlich eine rolle fuchsiges Webband, sowie 3 Häkelblümchen. Außerdem noch ein paar selbstgebaute Knöpfe und zwei silberne Anhänger. Nicht auf den fotografiert habe ich herzige Stecknadeln, sowie eine bunte Teebeutelmischung! Außerdem habe ich noch unser liebstes Pastarezept verraten, das blitzschnell geht, und das Sophia liebt! Wollt ihr es auch wissen? Aber gerne doch. Zunächst mal möchte ich noch loswerden: Ich hoffe sehr, dass meinem Wichtelkind ihr Paket gefallen hat!!! Den Inhalt werfe ich weil heute Dienstag ist noch rüber zu Hot und Dienstagsdinge.

________________________________

Rezept: Lachs-Gnocchi

Zutaten: 
– Gnocchi (1-2 Packungen)
– 1 Packung geräucherter Lachs
– 1/2 – 1 Becher Sahne
– 1 Zwiebel oder Schalotte
– Salz, Pfeffer
– evtl etwas Frischkäse und/oder Milch

Zwiebel fein würfeln und in etwas geschmacksneutralem Öl glasig dünsten. Lachsscheiben klein zupfen/schneiden und kurz mit andünsten. Dann Sahne zugeben, nach belieben etwas Frischkäse (macht cremig und etwas dicker) und/oder etwas Milch (macht dünner und mehr). Gnocchi dazu schmeissen und direkt in der Soße garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Guten Appetit!
__________________________

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Auf meinem Blog schreibe ich über unser Familienleben, das Mama-sein, Reisen und Ausflugstipps mit kleinen Kindern sowie natürlich über das Nähen. Du findest bei mir Inspiration, Witz, Unterhaltung und Freebooks!

12 Gedanken zu “Sommerwichteln 2015 – ich war dabei!

  1. So ein schönes Päckchen! Hihi, dass die Verpackungswürstchen für deinen Nachwuchs das Größte war, kann ich mir vorstellen. Findest du sicherlich auch noch in ein paar Tagen noch! Die Tasche ist echt schön! Aber auch was du eingepackt hast, ist sehr schön!
    VLG Julia

  2. Auch toll…die Tasche ist ja auch mal spitze <3 <3 <3
    Und cool wie viel Spaß deine Maus beim Auspacken hatte…die einfachsten Sachen sind meist die besten :oD

    Gaaanz liebe Grüße
    Mandy

  3. Oh wie hübsch! Eine schöne bunte Tasche für eine tolle Mami 🙂

    Dein Kombüsenkleidchen ist aber auch richtig schön geworden, Katja! Die Idee finde ich allein schon toll und das Ergebnis erst! 😀

    Ich danke dir für deine lieben Worte! Es stimmt, ich habe schon ein wenig gezittert (aber zum Glück weniger als im letzten Jahr!) und ich weiß jetzt zum Glück auch genau, warum welches Päckchen (insgesamt 5) nicht rechtzeitig angekommen ist. Der Poststreik ist natürlich zum Teil schuld, es gibt aber auch Urlauber, die ihr Päckchen direkt danach in Empfang nehmen können.

    Ganz liebe Grüße und eine bunte Restwoche für Euch!
    ♥ Frau Nahtaktiv ♥

  4. Hallo Katja,

    ich freue mich riesig, dass euch das Päckchen so gut gefällt.
    Die Verpackungswürstchen sind sogar Bio und dürfen auch auf den Kompost. 😉
    Und dein Tipp war goldrichtig, Der Stoffstreifen ist ein Lesezeichen.
    Viel Spaß mit den Sachen und berichte mal, wie die Backmischungen geworden sind, die habe ich nämlich auch noch nicht ausprobiert. Ich geh da gerne mal auf volles Risiko. Mache ich auch bei Geburtstagskuchen gerne, entweder es schmeckt oder eben nicht. Dann gibt es ja immer noch einen zweiten Kuchen, den ich schon öfter gebacken habe oder Kekse.

    Deine Schürze gefällt mir auch gut. Zum Wenden von so dünnen Bändern kann man super einen Gummischlauch aus dem Baumarkt und ein Essstäbchen verwenden. Hab ich zwar noch nicht ausprobiert, klingt aber logisch. 😉

    Lieben Gruß
    Marietta

  5. Uih, so Backmischungen-aus-dem-Glas sind eine tolle Idee! Das sollte ich mir endlich mal merken, habe ich es doch so oft schon gesehen ;). Viel Spaß mit deinem Paket!

    Liebe Grüße,
    Anna

  6. Wow klasse, das Rezept muss ich unbedingt mal ausprobieren. Es hört sich so verdammt lecker an. (Jetzt tropft der Zahn . . . )
    Ich finde die Wichtelaktion wirklich toll, da kann man anderen eine Freude machen und selbst wird man auch überrascht. Ist doch top. 😉 Schade, dass ich es zu spät erst gesehen hatte.
    Ich wünsche dir schon mal ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße, Vivien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.