Strand Can Picafort auf Mallorca mit Kindern

Von | 2017-09-06T23:31:23+00:00 September 4th, 2017|0 Kommentare

Naehfrosch CanPicafort

Im Norden Mallorcas, etwa in der Mitte der großen Bucht liegt Can Picafort. Ein familienfreundlicher Ort abseits der lauten Touristenhochburgen, an dessen Strandpromenande viele Kinderwagen anzutreffen waren. Das unglaubliche blaue Meer lockte natürlich auch uns während unseres Familienurlaubs auf Mallorca an den diesen Sandstrand. Unsere Erfahrungen zum Playa Alcudia mit kleinen Kindern gibts heute hier zu lesen! Über den Strand Formentor auf Mallorca berichtete ich bereits.

DSC07702

Mit unserem Mietwagen fanden wir im Mai sehr leicht einen Parkplatz in den Sträßchen nahe des langen Strandes von Can Picafort. Auf der Strandpromenade flanierten viele Familien mit kleinen Kindern wie wir – klar, es waren ja noch keine Schulferien – und überraschend viele Zwillingswagen! So viele habe ich echt noch nie an einem Tag gesehen. An der Promenade gibts natürlich auch viele Restaurants mit großen bunten Bildern. Selbstverständlich hatten die Kinder sofort hunger, als wir ankamen. Das Frühstück war ja erst 2 Stunden her. Also suchten wir einen Laden um Tapas zu essen, und es sollte irgendwas auf der Karte stehen, was die Kinder vermutlich essen würden. Zum Teil wird man in und vor den Restaurants recht laut beschallt, durch zahlreiche außen angebrachte Lautsprecher. Nach einigem Suchen haben wir aber einen Platz irgendwo gefunden, es gab dort auch Patatas fritas zu denen wir die Soße extra bestellten. Sophia futterte sich an Ajoli mit Brot schon satt und Alex an den Kartoffeln. Unser Tapas Teller beherbergte überraschenderweise auch einige Chicken Nuggets, die Sophia glücklich ebenfalls für sich beanspruchte. Danach durfte es ein paar Meter weiter noch ein Frozen Yoghurt sein. Schließlich war es warm und wenns warm ist, braucht man Eis.

DSC07770

Parallel zur Strandpromenade gibts in den Straßen die üblichen Touri Strand Geschäfte in denen man Kleidchen, Schlappen, Muschel Armbändchen, Strandtaschen, Strandtücher und aufblasbare Schwimmtiere kaufen kann. Das Set Sandspielzeug im Eimer (Eimer, Schaufel, Rechen, ein paar Förmchen) kommt hier auf um die 7 €. Ich schreibe das, weil es die Eimer Sets überall gab und ich immer die Preise verglichen habe. Man braucht ja ein Hobby.

DSC07695

Nun aber zum Strand! Es handelt sich in Can Picafort um recht hellen Sandstrand. Entlang der Promenade gibts am Strand duschen um die Füße vom Sand zu befreien, das ist sehr praktisch. Wir haben die Kinder nach dem Tag fast komplett drunter gepackt, sauber waren sie danach trotzdem nicht *hust*. Wir wollten verhindern, dass der Mietwagen zur Aussenstelle der Sahara wird, aber bei dem Versuch ist es geblieben. So arg breit ist der Strand nicht und er teilt sich der länge nach in zwei unterschiedliche Abschnitte. Schatten gibt es in beiden Abschnitten nicht wirklich.

Naehfrosch-DSC08510

Am linken Ende hat es ein klein bisschen was von Nordsee Dünen. Über Stege kommt man an den Strand. Hier gab es auch noch keine Duschen, die werden wohl erst zur Hochsaison aufgebaut wurde mir gesagt. Die Promenade fängt auch erst ein Stück weiter so richtig an.

DSC07900

Zum rechten Ende des Strandes hin, befindet sich die belebtere Zone mit Promenade, den Restaurants und den Fußduschen. Am Strand war allerhand „Dreck“ angespült. Also kein Müll, der Strand war natürlich sehr sauber. Aber halt so Pflanzenzeug, was sich so ansammelte. Und wenn man so nichtsahnend an den Wellen entlang lief, war es sehr tükisch: Alle paar Meter kam eine Stelle wo man überraschend einsank! Wenn einem so plötzlich mit einem Fuß der Halt fehlt, kommt man ganz schön ins Straucheln. Alex ist ganz schön weit eingesunken, ich selbst konnte mich grade noch fangen. Als ich später auf der Decke saß, beobachtete ich wie mehrere Leute fast stürzten. Eine ältere Dame hats dann auch tatsächlich hin gelegt. Zum Glück fiel sie ja nur auf den weichen Sand, aber toll war das sicherlich nicht.

DSC07741

Keine Ahnung ob das immer so ist, aber das hat den Strand von Can Picafort doch etwas unattraktiv gemacht. Wir mussten wirklich aufpassen beim laufen und mit den Kindern war das natürlich semi toll.Zum Glück fanden wir dann ein vielleicht 2 Meter langen Abschnitt ohne „Einsinklöcher“ und hielten uns eben da auf zum Muscheln sammeln und Wellen rennen.

DSC07707

Mein Fazit also: Die linke Seite mit den Dünen ist eher zu empfehlen, generell kann man es am Strand von Can Picafort gut aushalten, wenn man einen Sonnenschirm im Gepäck hat! Denn schattenspendende Pinien wie am Strand Formentor auf Mallorca gab es hier leider nicht! 😉 Alle Artikel zu unserem Mallorca Urlaub mit kleinen Kindern findest du hier.

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Auf meinem Blog schreibe ich über unser Familienleben, das Mama-sein, Reisen und Ausflugstipps mit kleinen Kindern sowie natürlich über das Nähen. Du findest bei mir Inspiration, Witz, Unterhaltung und Freebooks!

Hinterlasse einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.