Unsere Asien Reiseroute und Kofferroulette

Von | 2017-10-09T10:12:03+00:00 Oktober 9th, 2017|1 Kommentar

Flugzeug2

Die Reisevorbereitung hat mich grade voll im Griff. Mit der einen Hirnhälfte überlege ich, was alles in unsere persönliche Reiseapotheke muss, mit der anderen plane ich wer welche Koffer mit was vollpackt und welches Handgepäck wir auf welchem Flug… ach herrje. Dazu der ganze Ärger mit dem insolventen Reiseanbieter, über den wir aber zum Glück nur eines der Hotels und keinen Flug gebucht hatten… Ihr merkt, es ist mal wieder kompliziert im Hause Nähfrosch! EINEN Langstreckenflug mit Baby kann ja jeder, wir geben es uns diesmal richtig. Zwei Kinder. Und die volle Dröhnung mit 2 Stoppover, davon einen „nur mit Handgepäck“, irgendwann noch einen Inlandsflug und insgesamt 3 verschiedene Fluggesellschaften mit unterschiedlichen Bestimmungen. Kofferprobleme und Packgedanken. Und davon will ich heute mal ein bisschen erzählen. Ein Artikel über lustige Zollbestimmungen (Kaugummiverbot!) und wo man Informationen darüber bekommt, folgt bald.

Fliegen

Wir fliegen nach Indonesien, die Verwandtschaft besuchen. Endlich wieder. Ich war schon 6 oder 7 Mal dort und sehe es fast als zweite Heimat – mehr als ein Urlaubsziel ist es absolut. Das letzte Mal waren wir vor 3 Jahren dort, Sophia war gerade ein Jahr alt. So weit, so einfach. Irgendwann hatten wir aber auch die Idee, eine Weltreise zu machen. Da wir aber absolut keine Backpacker sind und eher die Typen „Nummer Sicher“ und „Bloß kein Risiko“, blieb nach ausgiebigem Globusdrehen und auf der Seite vom Auswärtigen Amt lesen nicht viel übrig. Bescheuert – keine Frage. Aber so sind wir eben. Von unserer Idee übrig geblieben ist, dass wir wenigstens „unterwegs“ diesmal was sehen wollen. In der Vergangenheit flogen wir immer direkt nach Surabaya, auf den Zwischenlandungen habe ich nur kurz die Flughäfen in Hongkong, Singapur oder Kuala Lumpur gesehen. Dieses Mal wollen wir also wenigstens ein BISSCHEN rum kommen.

Flugzeug1

Reiseroute

Uns wird es also auf dem Hinflug erst mal ein paar Tage nach Dubai verschlagen. Die letzte Nacht werden wir dann in einem Hotel IM Flughafen verbringen – das Gepäck wird schon eingecheckt sein. Da heißt es also eine Nacht nur mit Handgepäck auskommen. Hier glüht mein Hirn dann schon mal vor, was wir wohl alles brauchen und ob das alles handgepäckstauglich ist. Von Dubai aus fliegen wir dann weiter nach Singapur, wo wir nur eine Nacht verbringen, bevor es weiter nach Surabaya in Indonesien gehen wird. Von Surabaya fliegen wir dann für etwa 2 Wochen rüber nach Bali wo wir uns auch verschiedene Orte ansehen werden, 3 verschiedene Hotels sind geplant. Dann geht es wieder zurück nach Surabaya für einige Zeit. Auf dem Rückweg nach Deutschland werden wir zunächst in Singapur Station machen und ein paar Tage dort bleiben. Anschließend ist eine Nacht in Dubai wieder geplant, wieder IM Flughafen und nur mit Handgepäck. Hier heißt es also wieder gut packen. Danach steht die letzte Etappe an, zurück in die Heimat.

Frankfurt – Dubai – Singapur – Surabaya (Java) – Seminyak (Bali) – Ubud (Bali) – Legian (Bali) – Surabaya (Java) – Singapur – Dubai – Frankfurt.

Flughafen

Das Ganze verwirklichen wir mit insgesamt 3 verschiedenen Fluggesellschaften und wenn ich mich nicht verzählt habe 7 Hotels/Appartements. Packen und umpacken sollte ich also nach diesem Urlaub können. Oh Graus. Ich packe nicht gern. Und ich lebe nicht gern aus dem Koffer. Uhä. Egal, was muss, das muss. Ja der Koffer, beziehungsweise DIE Koffer. Was braucht denn eine 4 köpfige Familie so? Windeln kann man sicherlich vor Ort holen, aber für die ersten Nächte sollte man welche dabei haben. Was ist mit der abendlichen Milch eigentlich für die Kids?! Und am ersten Stop in Dubai kann ich auch keine Mengen Windeln kaufen – die passen ja dann nicht in den Koffer für die Weiterfahrt! Was ist mit Waschzeug und dem Nötigsten, was man dann bei der Übernachtung nur mit Handgepäck so braucht. Braucht der Kleine einen Schlafsack?! Damit wäre ja quasi ein Handgepäckstrolley voll. Was ist mit geliebten Kissen und dem obligatorischen Kuscheltier? Was mit Haarspray, und Fleckentferner für Windelsprengungen?! Was ist, wenn der Vulkan auf Bali doch noch ausbricht und den Flugverkehr beeinträchtigt?! Das Hirn läuft jetzt schon heiß, dabei bin ich noch gar nicht zu dem lustigsten Punkt gekommen.

Wolken

Gepäck und Handgepäck

Was darf man eigentlich laut den verschiedenen Fluggesellschaften mit schleppen? Was bei einem noch als Handgepäck durch geht, müsste bei den andern eingecheckt werden. Maximale Maße unterscheiden sich um wenige Zentimeter. Kiloangaben variieren. Was ist der kleinste gemeinsame Nenner? Und was ist bei dem Inlandsflug nach Bali rüber? Da ist eh alles anders. Wieviel frei Gepäck darf man für ein Baby mitnehmen? (In der Regel 10kg zum einchecken und ein zusätzliches wie auch immer definiertes Handgepäck.) Zählt der Buggy als Handgepäcksstück oder ist der frei? Wie groß darf der eigentlich sein, damit er nicht aufgegeben werden muss? Bietet ein Reisebuggy der nicht aufgegeben werden muss überhaupt Vorteile die solch einen stolzen Preis rechtfertigen?! Ich sag es euch, in den letzten Tagen habe ich so einiges gelesen und mich durch die entsprechenden Seiten der Fluggesellschaften gewurschtelt. Das Gute ist: Es ist wirklich bei allen 3 gut und ausführlich beschrieben. Aber eben auch unterschiedlich. Nun heißt es für uns: Koffer messen und überlegen, wie wir es am besten machen. Zum Glück können wir aus einem großen Pool an Koffern und Handgepäckstrolleys schöpfen, da die ganze Familie reisefreudig ist. Das macht es aber auch nicht einfacher und einen großen Koffer werden wir wohl trotzdem noch anschaffen müssen.

Der Plan sieht also bisher grob folgende Gepäckstücke vor:

  • 1 riesiger Koffer
  • 2 große Koffer
  • 2 Handgepäckstrolleys
  • 1 Kinderziehkoffer (Handgepäck)
  • 1 große Wickeltasche oder Fotorucksack (Handgepäck)
  • 1 BuggyFliegen mit Kindern

Ich bin gespannt, wie es sich entwickelt, welche Koffer es letztendlich werden und ob alles rein passt. Ich tendiere ja eher zu „viel hilft viel“. Auf alle Fälle werden wir die Sachen auf die Koffer gut verteilen. Falls nämlich ein Koffer verloren geht, sollten trotzdem alle Familienmitglieder etwas zum anziehen und ein Schwimmoutfit haben! Und ja, Koffer gehen manchmal verloren. Das ist uns auch schon passiert. Da kam der Koffer mit dem Kleid und dem Anzug, die wir als Gäste für eine Hochzeit benötigten, 4 Tage nach uns erst an. Die Sachen hatten wir zum Glück auch nicht unmittelbar gebracht. Doch so etwas macht einen natürlich vorsichtig! 😉

Über den Autor:

Ich heiße Katja und lebe mit Mann und meinen Kindern Sophia (*2013) und Alex (*2016) im Rhein-Main-Gebiet. Obwohl ich diplomierte Mathematikerin bin, liebe ich es zu schreiben und zu nähen. Das ist mein kreativer Ausgleich zum turbulenten Leben mit den kleinen Chaoten!

Ein Kommentar

  1. Bettina 10. Oktober 2017 um 17:56 Uhr - Antworten

    Ich find’s so spannend! „Viel hilft viel“ – das dachte ich auch mal, bei unserer 1. Neuseelandreise: 2 Monate, da braucht man mit einem fast 2Jährigen eine ganze Menge. Also habe ich die Freigepäckgrenzen gut ausgeschöpft. Etwas Panik hatte ich dann, als mir aufging, dass 2 Koffer mit je 30kg, 1 Rucksack mit 10kg, 4x Handgepäck mit je 7kg, der Kindersitz fürs Auto & der Reisebuggy nicht nur von 2 Erwachsenen transportiert werden müssen (samt wegrennendem Kleinkind versteht sich), sondern vielleicht auch noch in den Mietwagen passen sollten! Zum Flughafen gings mit unserem Minivan super, in Christchurch erwartete uns eine kleine Jucybox – ein Suzuki Swift. Den ganzen Flug über habe ich geschwitzt! Aber alles ging rein, das Kind im Kindersitz, Kofferraum und Rücksitz vollgepackt bis Anschlag. … Und dann 2 Monate mit täglich wechselnden Quartieren – und das, was man mal eben brauchte, war natürlich ganz unten. Immer.
    War sehr lehrreich für mich ;o) Seit 3 Jahren war ich wirklich nur das aller-allernötigste shoppen, denn eigentlich habe ich von allem genug. Auf unserer 2. Neuseelandreise in diesem Jahr hatten wir noch ein Kleinkind mehr, weniger Gepäck & das Auto mit dem größten Kofferraum, das wir bei Jucy finden konnten. Es war perfekt!
    Gute Reise & ganz viele schöne Erlebnisse wünsch‘ ich Euch! Bettina

Hinterlasse einen Kommentar